Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Masterplan , Guxhagen-Breitenau / Deutschland

Wettbewerbs-Ausschreibung

wa-ID
wa-2022911
Tag der Veröffentlichung
01.02.2018
Abgabetermin Pläne
26.02.2018
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
Europäischer Wirtschaftsraum
div> Offener, zweiphasiger Ideenwettbewerb Masterplan Guxhagen-Breitenau
 
Auftraggeber (Vergabestelle)
Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH
z.Hd. Dipl.-Ing.(FH) Torsten Ahlers
Landgraf-Philipp-Straße 9, 34308 Bad Emstal
Telefon: 05624-6010399, Fax: 05624-60710399
 
Weitere Auskünfte erteilen
roller architekten gmbh
Dipl.-Ing. Friedemann Roller / 
B.A. Arch. Nihal Kablan
Wilhelmsstraße 4, 34117 Kassel
Telefon: +49 561 602856 16, Fax: +49 561 602856 20
 
Gegenstand des Wettbewerbs/Beschreibung des Projekts
Offener zweiphasiger Ideenwettbewerb zur Vorentwurfsplanung der Objektplanung für Gebäude
und Freianlagen im Sinne der §§ 33-37 + § 38-40 HOAI 2013 für die Erstellung einer
Masterplanung in Guxhagen-Breitenau.
 
Kurze Beschreibung
Im Rahmen des Ideenwettbewerbs werden Ideen gesucht zur städtebaulichen und baulichen
Weiterentwicklung und Inwertsetzung der ehemaligen Klosteranlage Breitenau als historisch
sensiblem Ort mit einer bewegten Geschichte als Benediktinerkloster (bis 1874), Arbeitshaus (bis
1949), Konzentrationslager (1933-1945), Gestapolager (1940-1945), Mädchenerziehungsheim
(1952-1973) und Ort für psychiatrische Einrichtungen (seit 1974-heute).
Gesucht werden insbesondere Ideen, wie eine Wohngebietsentwicklung im Areal der ehemaligen
Klosteranlage aussehen könnte, wie sich die ehemalige Klosteranlage nach außen öffnen und wie
gleichzeitig der erhaltenswerte historische Bestand der Gesamtanlage mit zusätzlichen Nutzungen
weiterentwickelt werden kann.
Die Vitos Kurhessen bedient mit ihren Kliniken und Wohneinrichtungen das gesamte Spektrum
der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. An den beiden
Hauptstandorten Bad Emstal und Kassel sowie an mehreren Außenstellen in Nordhessen unterhält
die Gesellschaft Einrichtungen zur wohnortnahen sationären, teilstationären und ambulanten
psychiatrischen Versorgung.
In der Außenstelle Guxhagen betreibt Vitos Kurhessen gemeinnützige GmbH auf dem im
Eigentum der Gesellschaft befindlichen Areal der ehemaligen Klosteranlage Breitenau zwei
Wohngruppen der Betriebsstätte "Begleitende psychiatrische Dienste" (BPD). Der Anspruch an
die Bewohnerplätze hat sich in der letzten Zeit grundlegend geändert. In der vorgehaltenen Form
entsprechen diese zurzeit nicht mehr vollumfänglich den Anforderungen einer zeitgemäßen
Versorgung im Rahmen der Eingliederungshilfe. Die zwei aktuellen Wohngruppen sollen daher
aufgelöst und die Bewohnerplätze in eine zeitgemäße Wohnform überführt werden.
Die Gemeinde Guxhagen unterstützt eine städtebauliche Entwicklung zu einem gemischten
Wohnquartier mit ergänzenden Angeboten innerhalb und auch außerhalb der ehemaligen
Klosteranlagen.
Die evangelische Kirchengemeinde nutzt die dortige Kirche für Gottesdienste und ist ebenfalls an
einer Weiterentwicklung kirchlicher Angebote innerhalb des Areals interessiert.
 
Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer
Die 1. Phase des Ideenwetbewerbs stellt den Teilnahmewettbewerb zur Teilnahme an der 2. Phase
im kooperativen Verfahren dar. Die Auswahl der Teilnehmer für die 2. Phase erfolgt im Rahmen
der Preisgerichtssitzung für der 1. Phase.
 
Die Teilnahme ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja
Teilnahmeberechtigt in der 1. Phase sind in den EWR- / WTO / GPA - Staaten ansässige natürliche
Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung ders Berufsbezeichnung
Architekt, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt befugt sind. Für die Teilnahme in der 2. Phase ist
die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus Architekten und Landschaftsarchitekten zwingend
vorgeschrieben. Im Falle der Teilnahme von Stadtplanern in der 1. Phase müssen auch diese in
der 2. Phase eine Arbeitsgemeinschaft mit Architekten und Landschaftsarchitekten bilden. Es wird
empfohlen, Landschaftsarchitekten bereits in der 1. Phase beratend hinzuzuziehen. Die
mitwirkenden Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft sind spätestens nach Einladung zur 2. Phase
zu benennen.
 
Verfahren
Offener, zweiphasiger Ideenwettbewerb 
 
Kriterien für die Bewertung der Projekte
1. Bearbeitungsphase:
- Schlüssigkeit der Grundidee
- Städtebauliches Konzept
- Baulicher Umgang mit dem Bestand, Umgang mit dem historischen Erbe
- Inklusionsansatz der Wohnformen, Integration mit der Gemeinde Guxhagen
Die Bewertung erfolgt im Rahmen der ersten Preisgerichtssitzung.
5 Teilnehmer werden für die zweite Bearbeitungsphase ausgewählt.
2. Bearbeitungsphase:
- Grundidee zum Umgang mit der besonderen historischen Situation
- Städtebauliche Gesamtkonzeption
- Inklusionsansatz / Integration mit der Gemeinde Guxhagen
- Bauliches Entwurfskonzept der Wohnformen für die Vitos BPD
- Integration des baulichen Bestades
- Berücksichtigung Denkmalschutz
- Weiterentwicklung der Gedenkstätte Breitenau
- Erschließungskonzept und ruhender Verkehr
- Landschaftsplanerisches Konzept / Aufenthaltsqualitäten
Die zweite Bearbeitungsphase wird als kooperatives Verfahren mit einem Zwischenkolloquium
durchgeführt und wird mit einer zweiten Preisgerichtssitzung abgeschlossen.
 
Bedingungen für Erhalt von Vergabe-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 16.02.2018 Uhrzeit 17:00
 
Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme 26.02.2018 Uhrzeit 16:00
 
Tag der Absendung der Aufforderung zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber
Voraussichtlich 03.04.2018
 
Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können
Deutsch
 
Preise und Preisgericht
Zahl und Wert der zu vergebenden Preise
Die 5 für die 2. Bearbeitungsphase ausgewählten Teilnehmer erhalten ein Bearbeitungshonorar in
Höhe von 15.000,- Euro zzgl. Mwst.
Zusätzlich werden Preise und Anerkennungen ausgelobt (jeweils zzgl. Mwst.19%) in Höhe von:
1. Preis 9.000,- Euro
2. Preis 5.000,- Euro
3. Preis 3.000,- Euro
2 Anerkennungen je 1.500,- Euro
 
Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Angela Bezzenberger, Landschaftsarchitekten, Darmstadt (Fachpreisrichterin)
2. Reinhard Paulun, Architekt, Kassel (Fachpreisrichter)
3. Prof. Berthold Penkhues, Architekt, Kassel / Braunschweig (Fachpreisrichter)
4. Dr. Eckart Rosenberger, Architekt und Stadtplaner, Fellbach (Fachpreisrichter)
5. Hans-Uwe Schultze, Architekt und Stadtplaner, Kassel (Fachpreisrichter)
6. Ulrike Pape, Architekten, Kassel (stellv. Fachpreisrichterin)
7. Irmgard Raschka-Halberstadt, Geschäftsführung Vitos Kurhessen GmbH (Sachpreisrichterin)
8. Dr. Alexander Gary, Geschäftsbereichsleiter Unternehmensentwicklung Vitos GmbH
(Sachpreisrichter)
9. Babette Reinhold, Leitung Beteiligungsmanagement LWV Hessen (Sachpreisrichterin)
10. Edgar Slawik, Bürgermeister Gemeinde Guxhagen (Sachpreisrichter)
Zusätzliche Informationen
 

Weitere Ausschreibungen

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen