Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Wohnsiedlung , Dülmen-Dernekamp/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2002949
Tag der Veröffentlichung
12.08.1999
Aktualisiert am
13.09.1999
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Auslober
Bewerbungsschluss
05.11.1999
Abgabetermin
12.08.1999
Preisgerichtssitzung
13.09.1999

1. Preis

Architektenbüro Schmack+Schüler, Düsseldorf

2. Preis

AG Prof. P. Zander, L. Siebertz, J. Claussen-Seggelke, K. Gätgens, Hamburg

4. Preis

Architekturgruppe Stadtraum Pohl · Strey · Rogge, Münster

4. Preis

Dipl.-Ing. · Stadtplanerin · Architektin Jutta Rump, Roetgen

5. Preis

LK Architekten , Köln

Ankauf

Lorber Paul Architekten, Köln

Ankauf

Dipl.-Ing. Freier Architekt Franz Wohnhaas, Ludwigsburg

Ankauf

rha reicher · haase associierte GmbH, Aachen
Verfahrensart
Realisierungswettbewerb

Wohnsiedlung
Dülmen-Dernekamp
(Siehe auch E.U.bau aktuell 21/99 vom 25.05.1999)

Auslober:
Stadt Dülmen

Wettbewerbsbetreuung:
Berief, Drees & Partner, Vennhofallee 97,
33689 Bielefeld-Sennestadt, Fax 05205-22679
e-Mail: BDPartner@Baunetz.de

Wettbewerbsaufgabe:
Gegenstand das Wettbewerbes ist die Planung weiterer Wohngebiete für den im fortgeschriebenen Gebietsentwicklungs-plan – GEP (Regierungsbezirk Münster – Teilabschnitt Münsterland) dargestellten Wohnsiedlungsbereich Dülmen-Dernekamp. Ein Teilaspekt ist dabei die Entwicklung einer Solarsiedlung im Sinne dos Förderprogrammes „50 Solarsiedlungen in NRW“ der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Da mit diesem Wettbewerb ein Konzept für die langfristige Siedlungsentwicklung in Dülmen-Dernekamp gesucht wird, das nur abschnittsweise umgesetzt werden soll und kann, ist das Wettbewerbsgebiet entsprechend der geforderten Bearbeitungstiefe in zwei Abschnitte (Wettbewerbsgebiet und engeres Wetlbewerbsgebiet) gegliedert. In der ersten Bearbeitungsphase dieses Wettbewerbes wird von allen Teilnehmern eine städtebauliche Idee (M 1:10.000) und ein städtebauliches Konzept {M 1:5.000) lür das gesamte Wettbewerbsgebiet (ca. 110 ha) gefordert.

Wettbewerbsart:
Städtebaulicher Realisierungswettbewerb
in zwei Phasen

Zulassungsbereich:
Europäischer Wirtschaftsraum (EWR)

Teilnehmer:
Teilnahmeberechtigt sind in den EWR-Mitgliedsstaaten ansässige Personen, die gemäß Rechtsvorschritt ihres Heimatstaates zum Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt, Garten- und Landschaftsarchitekt/Stadtplaner berechtigt sind.
Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen.
Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt wenden.
Bei der Teilnahme von Landschaftsarchitekten ist eine Arbeitsgemeinschaft mit Stadtplanern bzw. Architekten gefordert.
Die Arbeitsgemeinschaft hat einen bevollmächtigten Verlreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist Bei teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften muß jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein.

Termine:
Unterlagenanforderung bis 04. 06. 1999
Rückfragen bis 11. 06. 1999
Kolloquium (Teilnahmepflicht!) 14. 06. 1999 Abgabe Pläne 1. Phase 12. 08. 1999
Preisgerichtssitzung 1. Phase 13. 09. 1999
Abgabe 2. Phase 05. 11. 1999
Preisgerichtssitzung 2. Phase 15. 12. 1999

Fachpreisrichter:
Bauer, Dortmund · Drey, Köln
Herbstreit, Bochum · Leushacke, Dülmen
Pesch, Herdecke · Wachten, Dortmund.

Preise:
1. Preis DM 50.000,–
2. Preis DM 40.000,–
3. Preis DM 30.000,–
4. Preis DM 24.000,–
5. Preis DM 16.000,–
Ankäufe insgesamt DM 40.000,–

Unterlagen:
Gegen DM 200,– per Verrechnungsscheck erhältlich beim Betreuungsbüro Berief, Drees & Partner,
Vermerk „Wettbewerb Dülmen“,
Vennhofallee 97, 33689 Bielefeld-Sennestadt,
Fax 05205-22679, e-Mail: BDPartner@Baunetz.de

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen