Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Verwaltungszentrum Stadt Freiburg , Freiburg im Breisgau/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2012442
Tag der Veröffentlichung
25.06.2012
Aktualisiert am
21.12.2017
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EU /EWR
Teilnehmer
Architekten und Stadtplaner
Beteiligung
16 Arbeiten
Auslober
Koordination
ARCADIS Deutschland GmbH, Dresden
Bewerbungsschluss
25.06.2012
Abgabetermin Pläne
09.01.2013
Abgabetermin Modell
23.01.2013
Preisgerichtssitzung
05.03.2013

Fertigstellung des Projektes – 2017

Kommentar der Architekten
Der Neubau des 1. Bauabschnitts des neuen Rathauses in Freiburg im Breisgau mit Verwaltungszentrum und Kindertagesstätte ist das erste öffentliche Gebäude im Netto-Plusenergie-Standard weltweit und bringt die bisher mit über 16 verschiedenen Standorten in der ganzen Stadt verteilten 840 Mitarbeiter der Stadtverwaltung an einem gemeinsamen Ort zusammen. Der Neubau des Verwaltungszentrums im Rahmen der Rathauserweiterung für die Stadt Freiburg ist Impulsgeber für eine städtebauliche und stadtgestalterische Aufwertung des Freiburger Stadtteils Stühlinger und die Vernetzung des Grüngürtels zwischen Eschholzpark und Universitätsklinikum. Das Gebäudeensemble integriert sich in diesen Günraum, Durchblicke und öffentliche Wegebeziehungen stärken die Vernetzung. Durch eine Aufweitung des öffentlichen Platzes an der Fehrenbachallee wird Raum für eine neue Adresse geschaffen. Es entsteht ein attraktiver, öffentlicher Stadtplatz. Der Haupteingang des Neubaus liegt gegenüber ...


>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<


---------------------------------------------------------------------------------------------------


Juni 2016 - Zwischenstand des Projektes

Nachdem ingenhoven architects gmbH aus Düsseldorf den Wettbewerb im März 2013 gewonnen haben, haben sie zügig den Auftrag erhalten. Sie wurden mit den Leistungsphasen zwei bis acht betraut. Gegenüber der Wettbewerbsplanung haben sich keine wesentlichen Änderungen ergeben. Die Fertigstellung des 1. Bauabschnitts des neuen Verwaltungszentrums (inklusive Kindertagesstätte), in dem rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestellt sind, soll noch Ende 2016 erfolgen.

1. Preis

Ingenhoven Architects, Düsseldorf
Christoph Ingenhoven
Mitarbeit: Michael Reiß
Elena Berkenkemper · Matthias Hemmrich
Rudolf Jonas · Peter Georg-Vahlhaus
Anna-Margareta Oevermannn · Thomas Pouilie
Julia Brick
Tragwerk: Werner Sobek Ingenieure, Stuttgart
TGA/Fassade/Green Building Design: DS-Plan, Stuttgart
L.Arch.: Breimann · Bruun, Hamburg
Brandschutz: BPK Brandschutzplanung Klingsch, Düsseldorf

3. Preis

Sacker Architekten, Freiburg i.Br.
Detlef Sacker
Mitarbeit: Maximilian Matscheko
Christopher Höfler · Helge Hörmann
Angela Stock · Kerstin Schwechheimer
Jens Pasche · Sien Enkh · Jennifer Bohn
Marina Schneider · Robert Mössner
L.Arch.: Almut Henne · Christian Korn Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg
Energie: Stahl + Weiß, Freiburg
Volker Weiß
Brandschutz: Brandschutzconsult GmbH & Co. KG, Ettenheim Thomas Kolb

3. Preis

HASCHER JEHLE Architektur, Berlin
Prof. Rainer Hascher · Prof. Sebastian Jehle
Mitarbeit: Johannes Raible · Anne Schäfer
Deniz Sekban · Robert Kiesewetter
Brandschutz: hhpberlin
Matthias Thiemann
Gebäudetechnik: Drees & Sommer Advanced Building Technologies
Benedikt Scholler

Anerkennung

Auer Weber, Stuttgart
Achim Söding · Prof. Fritz Auer
Mitarbeit: Sun-Jong Kwon · Viara Iaramova
Jea-Woan Son
L.Arch.: Prof. Stötzer, Stuttgart
Tragwerk: Pfefferkorn Ingenieure, Stuttgart
Tragkonzept: CREE GmbH, Bregenz
Energie: Transsolar, Stuttgart
HLSE: ZWP, Stuttgart

Anerkennung

Hadi Teherani, Hamburg
Mitarbeit: Ingo Hartfil · Sven Breuer
Philipp Gützkin · Katharina Strietzing
Michaela Kortz · Delaram Shariat
Marcus Lindner
L.Arch.: Faktorgrün Landschaftsarchitekten, Freiburg
Martin Schedelbauer
Statik: Ing.-Büro Dr. Binnewies, Hamburg
Energie: HTES, Berlin
Brandschutz: HPP Berlin, Hamburg

Anerkennung

Behnisch Architekten, Stuttgart
Stefan Behnisch · Stefan Rappold
Mitarbeit: Nadine Hoss · Eva Sule
Julia Anglestorf · Stefan Roth · Antonio Migliore
Fachberater: Transolar, Helmut Meyer
KnippersHelbig Advanced Engineering,
Boris Peter
Behnisch Architekten, Andreas Peyker
Verfahrensart
Nicht offener, einphasiger Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW 2008 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 25 Teilnehmern zuzüglich 6 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Freiburger Stadtverwaltung. Die Ämter und Dienststellen der Verwaltung sind auf zahlreiche Standorte in der Stadt verteilt. Deshalb bestehen seit längerem Überlegungen für ein neues Verwaltungsgebäude am Standort des Technischen Rathauses an der Fehrenbachallee. Dort besteht aufgrund maroder Gebäudesubstanz des Flachbaus ein Handlungsbedarf für eine Ersatzlösung. Der Umzug der Verwaltung ist auf einen längeren Zeitraum angelegt und soll in drei Stufen erfolgen: 1. Stufe: Neubau eines Verwaltungszentrums mit ca. 830 Arbeitsplätzen und Bürgerservicezentrum, mit einem Gesamtflächenbedarf von ca. 22.500 m² Bruttogrundfläche (BGF); Integration separater Räumlichkeiten für bürgerschaftliche Nutzung aus dem Quartier sowie Mitnutzung eines geeigneten größeren, multifunktionalen Veranstaltungsraumes und Neubau einer 6-gruppigen Kindertageseinrichtung zur Bedarfsdeckung im Stadtteil Stühlinger sowie für die Beschäftigten. 2. Stufe: Erweiterung des Verwaltungszentrums für ca. 500 Beschäftigte mit einem Flächenbedarf von 10.800 m² BGF. 3. Stufe (Option): Vorhaltung Flächenbedarf für Verwaltungsneubau mit ca. 280 Beschäftigten, ggf. Flächen für Kommunikation und Versammlungen, z.B. Auditorium und Sitzungsbereiche (insgesamt 8.200 m² BGF). Ziel des Bürgeramtes ist es, durch das neue Rathaus funktionale und organisatorische Strukturen zu verbessern, Miet- und Bewirtschaftungskosten zu senken sowie zukünftig einen Bürgerservice aus einer Hand anzubieten.

Competition assignment
Approx. 3.000 staff are working for the Freiburg city council. The administrative bodies are spread all over the town. Now a new administration centre shall be built nearby the Technical Town Hall. The relocation will be carried out in 3 phases: 1st phase: New building for 830 staff and citizen service centre (22.500 m²). Separate space for citizens’ use and common use of a multifunctional hall, and a child day-care centre. 2nd phase: Extension for further 500 staff (10.800 m²). 3rd phase (optional): new administration building for 280 staff, auditorium and conference area (8.200 m²).

Fachpreisrichter
Prof. Jórunn Ragnarsdóttir, Stuttgart (Vors.)
Prof. Manfred Hegger, Kassel
Roland Jerusalem, Stadtplanungsamt Freiburg
Prof. Anett-Maud Joppien, Frankfurt am Main
Johannes Klauser, Gebäudeman. Freiburg
Prof. Dr. Franz Pesch, Stuttgart
Prof. Tobias Wulf, Stuttgart

Sachpreisrichter
Dr. Dieter Salomon, OB, Stadt Freiburg
Otto Neideck, 1. Bgm., Stadt Freiburg
Prof. Dr. Martin Haag, Baubgm., Stadt Freiburg
Helmut Thoma, Stadtrat, Stadt Freiburg
Martin Kotterer, Stadtrat, Stadt Freiburg
Renate Buchen, Stadträtin, Stadt Freiburg
Hendrijk Guzzoni, Stadtrat, Stadt Freiburg

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, den Verfasser des 1. Preises mit der weiteren Bearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen