Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Stadthafen , Senftenberg/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2010286
Tag der Veröffentlichung
20.03.2009
Aktualisiert am
12.05.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten, Landschaftsarchitekten und Bauingenieuren (Wasserbau
Beteiligung
31 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
10.12.2008
Abgabetermin
02.03.2009
Preisgerichtssitzung
20.03.2009

Fertigstellung des Projektes – Juni 2014

Kommentar der Architekten
Der neue Hafen als elementarer Bestandteil des IBA-Projekts „SeeStadt Senftenberg“ stellt eine Verbindung zwischen der Stadt Senftenberg und der neuen Lausitzer Seenlandschaft her. Der Stadthafen wird zum Startpunkt einer Kette von acht Seen, die über Kanäle miteinander verbunden sind.
Die besondere Herausforderung bestand darin, eine verkehrstechnische Infrastruktur wie einen Hafen mit Liegeplätzen, Anleger, Slipanalage und Tankstelle zu einem Ort zu machen, der deutlich mehr kann als nur Hafen zu sein. Eine verkehrstechnische Anlage sollte ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Landschaftsplanung bgmr Becker · Giseke · Mohren · Richard, Berlin
Dr. Wolfgang Carlo Becker · Dr. Winfried Richard
Arch.: ASTOC Architects & Planners, Köln
Peter Berner · Prof. Oliver Hall
Prof. Markus Neppl
Ing.: Ecosystem Saxonia, Ges. für Umwelt- systeme mbH, Dresden
Dr. Klaus-Peter Lange · Gunter Rönsch
Mitarbeit: Dirk Christiansen · Martin Stokman
Lutz Verleger · Christian Dieckmann
Tom Huber · Doris Lange · Heidemarie Tiedtke

2. Preis

Architekturbüro Zimmermann und Partner, Cottbus
Frank Zimmermann
L.Arch.: Geskes und Hack Landschaftsarchitekten, Cottbus
Kristina Hack · Christof Geskes
Ing.: Inros Lackner AG, Rostock/Cottbus
Torsten Retzlaff
Mitarbeit: Gundula Klemm · Stefan Hack
Lukas Mettler · Ralf Holland

3. Preis

A24 Landschaft Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin
Robel · Swillus und Partner, Architekten und Landschaftsarchitekten, Berlin
Steffan Robel · Joachim Swillus
Ing.: Ingenieurbüro Kraft, Berlin
Harald Kraft
Mitarbeit: Jakob Kastner · Jan Winterstein
Mikulasch Adam · Marion Porte

Ankauf

Tim Heide, Verena von Beckerath, Berlin
Tim Heide · Verena Beckerath
L.Arch.: Locodrom Landschaftsarchitekten, Berlin, Lösse · Michel · Haag
Ing.: Studio C Nicole Zahner, Berlin
Mitarbeit: Jan Derveaux · Wolfgang Rehn
Teresa Kyselka · Per Bertelsen
Sissi Gräfin von Matuschka

Ankauf

Winking Froh Architekten, Berlin
mit Martin Froh, Berlin
L.Arch.: LA.BAR Landschaftsarchitekten, Berlin
Ing.: Grassl Ingenieurbüro, Berlin
Mitarbeit: Martin Froh · Rüdiger Amend
Robert Smith · Christoph Alff · Eike Richter
Katrin Jacob
Verfahrensart
Begrenzt offener Realsierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenem Bewerbungsverfahren zur Auswahl von mind. 25 Teilnehmern.

Wettbewerbsaufgabe
Die Kreisstadt Senftenberg mit derzeit knapp 28.000 Einwohnern im Herzen des ehemaligen Kohlereviers, hat das Ziel, sich zum modernen Behörden- und Dienstleistungszentrum mit überregionaler touristischer Bedeutung zu entwickeln. Basis dafür ist die vorhandene Infrastruktur des Mittelzentrums, die Fachhochschule Lausitz, der bereits seit 35 Jahren genutzte Senftenberger See sowie die Entstehung eines Seengebietes von mehr als 14.000 ha Größe. Als Projektpartner der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land kommt der „SeeStadt Senftenberg“ eine bedeutende Rolle zu, da sich vier große Bergbauseen des Lausitzer Seenlandes auf Senftenberger Gebiet befinden. Das IBA-Projekt soll ein Programm für die Öffnung der Stadt zu „ihrem“ attraktiven See entwickeln.
Gegenstand des Wettbewerbes ist der Entwurf des Stadthafens auf der Grundlage einer städtebaulichen landschaftsarchitektonischen Studie und eines vorläufigen Nutzungskonzeptes. Es geht nicht nur darum, einen technisch funktionierenden Freizeithafen mit ca. 120 Liegeplätzen und Promenade zu entwerfen, sondern gleichzeitig auch dem Standort insgesamt einen markanten Charakter im Lausitzer Seenland und der Stadt ein neues von Land- und Seeseite prägnantes Zeichen zu geben, das für die Stadt Senftenberg zu einem Symbol werden könnte. Der Wettbewerb umfasst die Hafenanlagen im engeren Sinne, die Freianlagen und die dem Hafenbetrieb funktional direkt zugeordneten Gebäude. Eine wichtige Rolle spielt in der Tradition der „Seebrücken“ ein in den See ragendes Element mit Anleger als mögliches neues Symbol des Standortes und der Stadt. Der Freiraum umfasst auch ein Baufeld für privat zu errichtende Bauten, die in ihrer grundlegenden Gestalt mit entwickelt und dargestellt werden sollen.

Competition assignment
The district town Senftenberg with 28.000 inhabitants is located in a former mining region and wants to become a modern administration and service centre with tourist impact. Since 35 years there is the Senftenberger Lake and the development of a lake-land of 14.000 m2 in combination with the Internationale Bauausstellung (IBA). The object of the competition is the design of a town harbour on the basis of an urban landscape architectural study and a contemporary utilisation concept. The design is not only for a recreational harbour with 120 moorings and a promenade; it shall also create a new distinctive look for the town.
The competition includes the harbour facilities and its functional buildings. Very important are the so-called “lake bridges”, an element extended into the lake, which could become a new symbol for the town. The free space includes a site for private buildings, which should be illustrated in their basic form.

Fachpreisrichter
Prof. Heinz Nagler, Cottbus (Vors.)
Prof. Dr. Hille von Seggern, Hamburg/Hannover
Dr. Andreas Kipar, Duisburg/Mailand
Prof. Sophie Wolfrum, München
Prof. Dr. Jürgen Stamm, TU Dresden
Prof. Birgit Schmidt, Weihenstephan

Sachpreisrichter
Andreas Fredrich, Bgm., Stadt Senftenberg
Ingrid Franke, Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Prof. Dr. Rolf Kuhn, IBA Fürst-Pückler-Land
Michael Vetter, Zweckverband Erholungsgebiet Senftenberger See
Gerhard Steintjes, Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung Brandenburg

Preisgerichtsempfehlung /
Recommendation by the Jury
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit zur Grundlage der weiteren Planung zu machen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen