Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Sport- und Freizeitzentrum , Luxemburg - Belair/ Luxemburg

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2008699
Tag der Veröffentlichung
27.09.2005
Aktualisiert am
12.11.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
8 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
27.09.2005
Fertigstellung
April 2010

Dezember 2010 – Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Das Sportzentrum mit Dreifachsporthalle und Schwimmbad für den Schul- und Vereinssport ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, der 2005 von der Stadt Luxembourg ausgelobt wurde. Das Baugrundstück liegt an einem landschaftlich geprägten Südhang mit attraktivern Blickbeziehungen über den Stadtteil Belair.
Die Neubauten fügen sich unter Ausnutzung der Topografie in das Gelände ein. Sie erheben sich als transparente Kuben über ein verbindendes Sockelbauwerk, welches beide Gebäudeteile erschließt und eine großzügige Landschaftsterrasse bildet. Der parkartige Charakter des Ortes wird durch ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Auer Weber, Stuttgart
Prof. Carlo Weber
Achim Söding
Mitarbeit: Stefan Brech · Friedemann Backe
Rainer Oertelt · Karsten Schuch · Felix Wiemken

2. Preis

Tetra, Kayser Paul & Associes, Bertrange
Paul Kayser · Tanja Kayser
Patrick Wallers · Gilbert Beforta

Auszeichnung

STEINMETZDEMEYER, Luxemburg
Nico Steimetz · Arnaud de Meyer
Verfahrensart
begrenzt offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist es einen städtebaulichen und architektonischen Entwurf für ein Sport- und Freizeitzentrum auf einer Fläche von ca. 1,8 Hektar zu erhalten.
Das Raumprogramm gliedert sich in:
– Sporthalle (45 x 30 m) 2.390 m²
– Schwimmbad 2.596 m²
– Kulturzentrum mit einem großen, dreiteilbaren Festsaal für ca. 400 Plätze, 6 Versammlungsräume 1.420 m²
Gewünscht wird ein harmonisches Gesamtensemble, dass auch ohne das Kulturzentrum eine Einheit darstellt.

Jury
Paul Helminger · Jean-Paul Rippinger
Georges Fondeur · Guy Capesius Georges Welbes · Sonja Gengler
Fernand Otto, Stadt Luxemburg
Joseph Schauss, Ministerium für Sport
Nico Engel · Pol Holweck
Bob Strotz, Architekten OAI

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen