Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Neubau Klassentrakt der Volksschule samt Sanierung der Turnsaalanlage , Engerwitzdorf-Schweinbach/ Österreich

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2023265
Tag der Veröffentlichung
28.02.2018
Aktualisiert am
28.02.2018
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
EU /EWR
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
14 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
25.08.2017
Preisgerichtssitzung
08.02.2018

1. Preis

Manfred Waldhör / AT4 Architekten, Linz
Mitarbeiter: BSc Irene Moser · DI Daniela Gorbach

2. Preis

Architekturbüro 1 ZT GmbH, Linz
Mitarbeiter: Dietmar Moser · Daniela Walder ·
Florian Dessl · Julia Haselsteiner

3. Preis

STEINKOGLER AIGNER ARCHITEKTEN ZT GmbH, Wien
Mitarbeiter: MArch Spela Zupan Podbregar · Jonathan Lutz BSc

1. Ankauf

mia2 / ARCHITEKTUR ZT KG, Linz

2. Ankauf

Mag.arch. Robert OBERBICHLER, Hinterstoder
Mitarbeiter: Mag. arch. Johann Zaunrieth ·
Mag.art. Josef Andraschko

3. Ankauf

PLOV Architekten Ziviltechniker GmbH, Wien
Mitarbeiter: Marion Gruber · Christoph Leitner ·
Adrienn Holnthoner · Jana Chlupova
Verfahrensart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Die Gemeinde Engerwitzdorf beabsichtigt den bestehenden Volksschulklassentrakt abzubrechen und durch einen Neubau zu ersetzen. Der Neubau des Klassentraktes soll auf dem Schulbaugrundstück so situiert werden, dass der bestehende Klassentrakt bis zur Fertigstellung des neuen Klassentraktes benützt werden kann, sodass ein Provisorium nicht notwendig wird. Gleichzeitig soll der bestehende Turnsaal 15/27 saniert und erhalten werden. Der neue Klassentrakt soll möglichst nahe der Turnsaalanlage Platz finden, um eine möglichst kurze Anbindung zur Turnsaalanlage zu schaffen.
19/07/2017    S136    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Österreich-Engerwitzdorf: Dienstleistungen von Architekturbüros
2017/S 136-280233
Wettbewerbsbekanntmachung
Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/ Auftraggeber

I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Gemeinde Engerwitzdorf
Leopold Schöffl Platz 1
Kontaktstelle(n): Gemeinde Engerwitzdorf
Zu Händen von: Michael Wagner
4209 Engerwitzdorf
Österreich
Telefon: +43 7235/66955-0
E-Mail: m.wagner@engerwitzdorf.gv.at
Fax: +43 7235/66955-15
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.engerwitzdorf.at
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

1.3) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung
Bildung

1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand
des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts


II.1) Beschreibung


II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen

Auftraggeber / den Auftraggeber:

Neubau des Klassentraktes der Volksschule und Sanierung des bestehenden Turnsaales.

II.1.2) Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde beabsichtigt den Neubau des Klassentraktes der Volksschule in Schweinbach bzw. die Sanierung des Turnsaales 15/27 mit geschätzten Errichtungskosten in der Höhe von 6,7 Mio. netto (o. Abbruchkosten, Erschwernisse etc.).

II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71200000
, 71220000

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

(1) A1- Blatt – Referenzprojekte,
(2) Erfahrung mit vergleichbaren Bauvorhaben,
(3) Personelle Ausstattung/ Bürostruktur.

III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: nein

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Geplante Teilnehmerzahl Mindestzahl 12. /Höchstzahl 15

IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer


IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

(1) Funktionelle Lösung,
(2) Konstruktiv- wirtschaftliche Lösung,
(3) Architektonische Lösung,
(4) Städtebauliche Lösung.

IV.4) Verwaltungsangaben


IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:


IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
Unterlagen

IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 25.8.2017 - 12:00

IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
Bewerber
Tag: 2.10.2017

IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.

IV.5) Preise und Preisgericht


IV.5.1) Angaben zu Preisen:

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: siehe Auslobungsunterlagen

IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer


IV.5.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: ja

IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter


Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

VI.2) Zusätzliche Angaben:


VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Landesverwaltungsgerichtshof OÖ
Volksgartenstraße 14
A-4021 Linz
Österreich
E-Mail: post@lvwg-ooe.gv.at
Telefon: +43 7327075-0
Fax: +43 7327075-218018
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Landesverwaltungsgerichtshof OÖ
Volksgartenstraße 14
A-4021 Linz
Österreich
E-Mail: post@lvwg-ooe.gv.at
Telefon: +43 7327075-0
Fax: +43 7327075-218018

VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen


VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt

VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

14.7.2017

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen