Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Neubau der KITA Hinter Höfen
  • Neubau der KITA Hinter Höfen
  • Neubau der KITA Hinter Höfen
  • Neubau der KITA Hinter Höfen
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart

Neubau der KITA Hinter Höfen , Mössingen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2025195
Tag der Veröffentlichung
25.10.2018
Aktualisiert am
22.03.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Zulassungsbereich
EWG
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten
Beteiligung
13 Arbeiten
Auslober
Koordination
Architektur + Verfahrensbetreuung Wilfried Borchers , Sindelfingen
Bewerbungsschluss
23.11.2018
Abgabetermin Pläne
19.02.2019
Abgabetermin Modell
26.02.2019
Preisgerichtssitzung
12.03.2019

1. Preis

u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
Camilo Hernandez · Harald Baumann
kern landschaftsarchitektur, Möckmühl
Dipl.-Ing. (FH) Torsten Kern

Mitarbeiter: Andrea Baumann
Nataly Granados · Charlotte Mauz
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart
  • 1. Preis: u3ba Architekten PartGmbB, Stuttgart

2. Preis

Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
Prof. Dipl.-Ing. Christoph Kuhn · Dipl.-Ing. Thomas Lehmann
AG Freiraum, Freiburg
Jochen Dittus · Andreas Böhringer

Mitarbeiter: Dipl.-Ing. Daniel Lenz · Sophie Beyrath
Timo Treuner · Modellbau Jochen Zimmermann
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg
  • 2. Preis: Kuhn und Lehmann Architekten, Freiburg

3. Preis

D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
Gabriele D’Inka · Albrecht Scheible · Bärbel Hoffmann
Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
Michael Glück

Mitarbeiter: Martin Abt, Modellbau
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach
  • 3. Preis: D'Inka · Scheible · Hoffmann Architekten, Fellbach

Anerkennung

ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
OK Landschaft Andreas Kicherer, München
Mitarbeiter: Alisa Mozigemba
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
  • Anerkennung: ama_architekturbüro Michael Auerbacher, Burghausen
Verfahrensart
Nicht offener Planungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerksplanung und die Freianlagenplanung für den Neubau Kindertagesstätte Hinter Höfen in Mössingen auf den Grundstücken Flurstücknummer 3602/1 und 3603 sowie die Neuordnung der verschiedenen Bereiche und Funktionen auf dem Gelände.

Preisgericht
Fachpreisrichter (stimmberechtigt)
- Herr Dipl.-Ing. Wolfgang Riehle, Freier Architekt + Stadtplaner Reutlingen
- Herr Prof. Dipl.-Ing. Sebastian Zoeppritz, Freier Architekt + Stadtplaner Stuttgart
- Herr Dipl.-Ing. Bernd Zimmermann, Freier Architekt Ludwigsburg
- Herr Dipl.-Ing. Martin Gönner, Architekt, Baubürgermeister Mössingen
- Frau Dipl.-Ing. Irene Burkhardt, Freie Landschaftsarchitektin München

Sachpreisrichter (stimmberechtigt)
- Herr Oberbürgermeister Michael Bulander
- Herr Bernd Müller, Stadtrat
- Frau Stefanie Schuchmann, Stadträtin
- Herr Dr. Peter Bär, Stadtrat
25/10/2018    S206    - - Dienstleistungen - Wettbewerbsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 
Deutschland-Mössingen: Dienstleistungen von Architekturbüros
2018/S 206-471010
Wettbewerbsbekanntmachung
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
/Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Stadt Mössingen
Freiherr-vom-Stein-Straße 20
Mössingen
72116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Birgitt Abrell Sachgebietsleitung Hochbau
Telefon: +49 7473370-330
E-Mail: b.abrell@moessingen.de
Fax: +49 7473370-55330
NUTS-Code: DE142
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.moessingen.de

I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung

Der Wettbewerb wird von einer zentralen Beschaffungsstelle organisiert

I.3) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.moessingen.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Verfahrensmanagement + Architektur
Schäferbergweg 11
Sindelfingen
71069
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dipl.-Ing. Architekt Wilfried Borchers
Telefon: +49 7031382575
E-Mail: architekt@borchers.org
Fax: +49 7031382595
NUTS-Code: DE112
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.moessingen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadt Mössingen
Freiherr-vom-Stein-Straße 20
Mössingen
72116
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Birgitt Abrell Sachgebietsleitung Hochbau
Telefon: +49 7473-370-330
E-Mail: b.abrell@moessingen.de
Fax: +49 7473-370-55330
NUTS-Code: DE142
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.moessingen.de

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand


II.1) Umfang der Beschaffung


II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:

Neubau der KITA Hinter Höfen in Mössingen

II.1.2) CPV-Code Hauptteil

71200000

II.2) Beschreibung


II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)


II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerksplanung und die Freianlagenplanung für den Neu-bau Kindertagesstätte Hinter Höfen in Mössingen auf den Grundstücken Flurstücknummer 3602/1 und 3603 sowie die Neuordnung der verschiedenen Bereiche und Funktionen auf dem Gelände

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben


III.1) Teilnahmebedingungen


III.1.10) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Bewerbung, Bewerbungsfrist (Submissionstermin)
Teilnahmeberechtigte können sich vom Tage der EU-Bekanntmachung an um eine Teilnahme am Wettbewerb beim Auslober bewerben. Die Bewerbungen sind mit einem formlosen Anschreiben mit Angaben des Bewerbers (Bezeichnung, Name und Adresse der Firma) in Papierform, in deutscher Sprache und ungebunden bis zum Freitag, dem 23.11.2018 bis 15.00 Uhr bei der Stadtverwaltung Mössingen, Baudezernat, Freiherr-vom-Stein-Straße 20, 72116 Mössingen abzugeben. Dies gilt auch für Bewerbungen, die mit der Post oder anderen Zustellern versandt werden. Der Abgabetermin ist als endgültiger Termin (Submissionstermin) festgesetzt, nach diesem Termin eingehende Bewerbungen sind zum Verfahren nicht zugelassen.
Zulassung zum Auswahlverfahren Bewerber, die zur Auswahl zugelassen werden wollen, müssen die Zulassungskriterien vollständig erfüllen. Sie belegen dies auf der vom Auslober vorgegebenen Bewerbererklärung.
Zwingende Zulassungskriterien:
— Fristgerechter Eingang der Bewerbung,
— Bewerbererklärung mit den entsprechenden Eigenerklärungen und mit eigenhändiger rechtsverbindlicher Unterschrift des federführenden Teilnahmeberechtigten.
Mit der Erfüllung der formalen Kriterien – Zulassungskriterien – sind die Bewerber für die qualitative Auswahl zugelassen.
Zur Überprüfung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit der Bewerber, insbesondere ihrer Eignung und Kompetenz für die Wettbewerbsaufgabe, müssen die unter A 5.4 und A 5.5 beschriebenen Unterlagen für das Auswahlverfahren vorlegt werden.
Auswahlverfahren
Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die Bewerber anhand von Nachweisen, Erklärungen und Referenzen in Form von Projektblättern. Jedes Projektblatt darf nur ein Projekt enthalten, jedes Projekt darf nur einmal verwendet werden. Als Nachweis für ein weiteres Projektblatt ist ein bereits verwendetes Projekt ausgeschlossen. Die Fertigstellungs-, Auszeichnungs- und Wettbewerbstermine der Referenzen dürfen nicht länger als 10 Jahre zurückliegen. Die Prüfung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wird von dem Verfahrensbetreuer in Zusammenarbeit mit dem Auslober und einer vom Auslober unabhängigen Person durchgeführt. Bei vollständiger Erfüllung der formalen- und Eignungskriterien sind die Bewerber als Teilnehmer des ausgelobten Wettbewerbs qualifiziert. Qualifizieren sich mehr als 11 Bewerber, entscheidet das Los. Die Auslosung erfolgt durch die oben genannte unabhängige Person.
Projektblätter
Projektblatt P 1
Nachweis (Foto) eines eigenen oder einer maßgebenden Mitwirkung an einem frei gewählten realisierten und mit einem Preis ausgezeichneten oder auf andere Art herausgehobenen Projektes. Als Nachweis werden alle üblichen Architekturpreise wie beispielsweise Hugo-Häring-Preis, Bonatzpreis, Auszeichnung Beispielhaftes Bauen, Städtebaupreis, Teilnahme am Tag der Architektur und andere Anerkennungen oder Zertifikate gewertet.
Darstellung auf maximal 2 DIN-A-4-Seiten mit folgenden Erläuterungen bzw. Nachweisen:
Art der Auszeichnung (Kopie der Auszeichnungsurkunde), Datum der Auszeichnung, Verfasser des ausgezeichneten Werks (oder vom Verfasser bestätigter Nachweis der maßgeblichen Mitwirkung).
Projektblatt P 2
Nachweis einer Teilnahme an einem Wettbewerbsverfahren (GRW, RAW, RPW oder Planungskonkurrenz) bzw. Nachweis einer maßgebenden Mitwirkung Darstellung auf max. 2 DIN A4 Seiten mit folgenden Angaben bzw. Nachweisen:
Wettbewerbsaufgabe, Auslober, Wettbewerbsart und ggf. Wettbewerbserfolg, Datum des Wettbewerbs, Verfasser des Wettbewerbs (oder bestätigter Nachweis einer maßgebenden Mitwirkung)
Projektblatt P 3
Nachweis eines eigenen realisierten Projekts entsprechend der Komplexität und der Größe der Wettbewerbsaufgabe durch Abbildungen des fertiggestellten Objekts. Darstellung auf Max. 2 DIN A 4 Seiten mit Angaben bzw. Nachweisen zu:
Bezeichnung des Objekts, Auftarggeber, Urheber (= Name des Bewerbers, Jahr der Fertigstellung, bearbeitete Leistungsphasen.)

III.2) Bedingungen für den Auftrag


III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Als Teilnehmer sind Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten zugelassen.

Abschnitt IV: Verfahren


IV.1) Beschreibung


IV.1.2) Art des Wettbewerbs

Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15

IV.1.7) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:

Arge D Ínka Scheible Hoffmann Architekten BDA mit Glück Landschaftsarchitektur
Arge Se arch Architekten BDA mit NN Landschaftsarchitekt
Arge PIA Architekten mit Holger Lulay Landschaftsarchitekt
Arge Kamm Architekten mit NN Landschaftsarchitekt

IV.1.9) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Städtebauliche und freiräumliche Qualität
Architektonische und gestalterische Qualität des Innen- und Außenraums
Erfüllung des Raumprogramms, der funktionalen Anforderungen und des pädagogischen Konzepts
Aussagen zu Ökologie und Umweltverträglichkeit
Realisierungskonzept (Maßnahmen zur Sicherung des Betriebs während der Ausführung)
Wirtschaftlichkeit (anhand von Kenn- und Planungsdaten, BGF / NF; BRI/BGF; GRZ; GFZ),

IV.2) Verwaltungsangaben


IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge

Tag: 23/11/2018
Ortszeit: 15:00

IV.2.3) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 03/12/2018

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

Deutsch

IV.3) Preise und Preisgericht


IV.3.1) Angaben zu Preisen

Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:
Der Auslober stellt für die Preise und Anerkennungen einen Betrag von brutto 35 000,00 EUR (inkl. MwSt. 19 %) zur Verfügung.
Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:
Erster Preis 13 000,00 EUR brutto;
Zweiter Preis 9 000,00 EUR brutto;
Dritter Preis 7 000,00 EUR brutto.
2 Anerkennungen von insgesamt 6 000,00 EUR brutto
Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders auf-teilen.

IV.3.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Ein Bearbeitungshonorar wird nicht gezahlt.

IV.3.3) Folgeaufträge

Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

IV.3.4) Entscheidung des Preisgerichts

Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja

IV.3.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

Es sind noch nicht alle Preisrichter benannt

Abschnitt VI: Weitere Angaben


VI.3) Zusätzliche Angaben
:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Stadt Mössingen
Freiherr-vom-Stein-Straße 20
Mössingen
72116
Deutschland
Telefon: +49 7473370-330
E-Mail: b.abrell@moessingen.de
Fax: +49 7473370-55330Internet-Adresse: www.moessingen.de

VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985Internet-Adresse: www.rp-karlsruhe.de

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Wettbewerbsteilnehmer können von ihnen vermutete Verstöße gegen das in der Auslobung festgelegte Verfahren oder das Preisgerichtsverfahren beim Auslober rügen. Die Rüge muss innerhalb von 10 Tagen nach Zugang des Preisgerichtsprotokolls beim Auslober eingehen. Der Auslober trifft seine Feststellungen im Benehmen mit der Architektenkammer.
Darüber hinaus können sich Wettbewerbsteilnehmer an die zuständige Vergabekammer wenden, nachdem fristgerecht (innerhalb von 10 Tagen) beim Auslober Einspruch eingelegt wurde:

VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt


VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

22/10/2018

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen