Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Neubaukomplex Augustaanlage 65/67
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart

Neubaukomplex Augustaanlage 65/67 , Mannheim/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2026598
Tag der Veröffentlichung
17.05.2019
Aktualisiert am
17.05.2019
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
22 Arbeiten
Auslober
Koordination
kohler grohe architekten, Stuttgart
Preisgerichtssitzung
12.04.2019

1. Preis

Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten und Stadtplaner PartGmbB, Nürnberg

2. Preis

bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München

3. Preis

Auer Weber Architekten, Stuttgart
Jörn Scholz · Achim Söding
Mitarbeit: Denise Fröhlich · Stanislav Metzger
Julian Harter · Nicole Müller
Modell: Architektur-Modellbau-Gestaltung, Stuttgart
Béla Berec
Visualisierung: ViZE s.r.o., Prag
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart
  • 3. Preis: Auer Weber Architekten, Stuttgart

Anerkennung

Hirner und Riehl Architekten und Stadtplaner, München
Verfahrensart
Nicht offener Wettbwerb

Wettbewerbsaufgabe
Das für den Neubau vorgesehene Wettbewerbsgrundstück liegt prominent am südöstlichen Stadteingang von Mannheim und ist somit stadtbildprägend.
Deshalb wird der städtebaulichen Einbindung der Neubebauung in die nähere Umgebung mit der Lage an der Augustaanlage direkt am Europlatz, den angrenzenden Büro- und Wohngebäuden sowie dem gegenüberliegenden Verwaltungsgebäude - Augustaanlage 66 (Jahngebäude) - eine besondere Bedeutung beigemessen.
Die Ausbildung eines Hochpunkts als gleichwertiges Pendant zum gegenüberliegenden Verwaltungsgebäude - Augustaanlage 66 - wird begrüßt. Das gestalterische Standortpotential “Hochhaus am Stadteingang“ soll ausgeschöpft und optimiert werden. Die maximale Höhe des Neubaus soll sich an der Höhe des Verwaltungsgebäudes - Augustaanlage 66 - orientieren (siehe auch B.2.3). Technisch erforderliche Dachaufbauten sind von Beginn an gestalterisch in das Gesamtkonzept zu integrieren. Die Geschosshöhen sollen den Nutzungen entsprechend und wirtschaftlich optimiert vorgesehen werden. Für eine wirtschaftliche Grundstücksausnutzung werden folgende Richtwerte für die zu planenden Geschosshöhen als sinnvoll erachtet:
- Büronutzung ca. 3,4m (Geschosshöhe)
- Hotelnutzung ca. 3,0m (Geschosshöhe)
- Wohnnutzung nach (baurechtlicher) Erfordernis, mindestens jedoch 2,60 m lichte Raumhöhe
Die Ausloberin erwartet eine überzeugende städtebauliche Komposition sowie die Bildung eines Alleinstellungsmerkmals für diesen Standort. Dabei ist auch die Fernwirkung eines städtebaulichen Hochpunktes zu berücksichtigen.
Die Architektur soll eine angemessene Antwort auf die besondere Situation am Stadteingang, zum Europaplatz und zur angrenzenden Bestandsbebauung finden. Dabei ist eine repräsentative, den jeweiligen Nutzungen entsprechende Adressbildung und eine gute Sichtbarkeit der Hotelnutzung von der Augustaanlage bzw. Schubertstraße aus vorzusehen.
Für die Wohnnutzung gilt es, den zur Verfügung stehenden Freiraum in einer Art zu gestalten, die einen sicheren, ruhigen und grünen Freiraum bildet und dazu beiträgt, miteinander verträgliche Nachbarschaften zu bilden.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen