Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Natur in Tirschenreuth 2013 , Tirschenreuth/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2010532
Tag der Veröffentlichung
22.06.2009
Aktualisiert am
12.02.2017
Verfahrensart
Offener Wettbewerb
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaften aus Garten- und Landschaftsarchitekten, Architekten und Ingenieuren
Beteiligung
20 Arbeiten
Auslober
Koordination
Narr - Rist - Türk Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Marzling
Bewerbungsschluss
12.05.2009
Abgabetermin
22.06.2009
Preisgerichtssitzung
24.07.2009

1. Preis

geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin
Arch.: Henry Ripke, Berlin
Ing.: Martin Eckascht, Berlin
Mitarbeit: Planungsgruppe Steppan
Lukas Mettler · Maria Janke

3. Preis

K1 Landschaftsarchitekten Kuhn Klapka GbR, Berlin
Axel Klapka
Arch.: Sven Holzgreve, Berlin
Ing.: Dr. Thomas Fritsche, Deggendorf
Mitarbeit: Catherine Kuhn · Torsten Wolff · Lars Hopstock · Peter Young · Florian Mänz · Frank Kleinmanns · Thomas Lücke

4. Preis

brugger landschaftsarchitekten_stadtplaner_ökologen, Aichach
Arch.: Alex Schmoeger, Aystetten
Ing.: Johann Grad, Ingolstadt
Mitarbeit: Philip Schmoeger · Lia Deister · Tanja Kalter · Lisa Schmidt-Colinet · Ruth Triebswetter · Dr. Gollwitzer

4. Preis

grabner + huber landschaftsarchitekten partnerschaft, Freising
Doris Grabner · Jürgen Huber
Arch.: Christoph Manz, München
Ing.: Maidl und Fröschl, Osterhofen
Mitarbeit: Roberto Kaiser · Sandra Sedlmeier · Elisa Voelter · Doris Fromberger

5. Preis

ANNABAU Architektur und Landschaft, Berlin
Sofia Petersson · Moritz Schloten
Ing.: Büro Schü.ler-Plan, Berlin
W. Strobl · B. Trost
Mitarbeit: Davide Tognon

Anerkennung

POLA Landschaftsarchitekten, Berlin
Jörg Michel
Arch./Ing.: Nicole Zahner
Mitarbeit: Heiko Ruddigkeit

Anerkennung

Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin
Herr Weidinger
Arch.: Sauerzapfe Architekten, Berlin
Herr Sauerzapfe
Ing.: Prof. Pfeifer und Partner, Herr Lindner
Mitarbeit: Ing.-Büro Kraft · Li Guohao · Julian Patzak

Anerkennung

hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin
Barbara Hutter · Stefan Reimann
Arch.: Thoma Architekten, Berlin
Hermann Thoma
Ing.: Barth+Rugenstein und Eta AG engineering
Mitarbeit: Olaf Rugenstein · Henrik Barth · Anja Schier · Friederike Lichtenthal · Christian Roeder · Annika Henne · Roland Kummer · Sebastian Delor · Giorgi Kamashadze

Anerkennung

RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
Arch.: mvm architekt + starke architektur, Köln
Viktor Müller · Sonja Starke
Ing.: Weischede · Herrmann + Partner, Stuttgart
Mitarbeit: Katharina Thoma · Sebastian Rost · Esteban Vizcyano · Alexander Richter · Axel Heggemann
Verfahrensart
Offener, einstufiger interdisziplinärer Realisierungswettbewerb mit städtebaulichem Ideenteil

Wettbewerbsaufgabe
Der Schwerpunkt des Bewerbungskonzeptes der Stadt Tirschenreuth zur „Natur in der Stadt 2013“ war das Gelände östlich der Altstadt mit dem zukünftigen Stadtteich-Ost und dem „Fischhof“. Diese Anlage, in der heute das Amtsgericht untergebracht ist, war einst von Wasser umgeben, eben dem sogenannten „Oberen Stadtteich“. Die Brücke zum Fischhof, dem ehemaligen Sommersitz der Waldsassener Mönche, sollte demnach geflutet und damit ein Teil der Inselsituation wieder hergestellt werden. Der Wettbewerb umfasst einen städtebaulichen Ideen- und einen interdisziplinären Realisierungsteil. Gegenstand des städtebaulichen Ideenteils ist ein städtebauliches Gesamtkonzept für das Planungsareal im Umgriff des neuen Stadtteiches zwischen Altstadt und Tirschenreuther Waldnaab mit allen funktionalen Verknüpfungen zur Stadt. Gegenstand des interdisziplinären Realisierungsteils ist das Dauernutzungskonzept der Freianlagenplanung für das Gelände der Gartenschau im Umgriff des neuen Stadtteiches einschließlich einer baulichen/ architektonischen Entwicklungskonzept auf dem sogenannten Schels-Areal, ein Ausstellungskonzept für die Natur in Tirschenreuth 2013 sowie die Planung einer neuen Fuß- und Radwegeverbindung über die den Stadtteich. Es steht das Ziel im Mittelpunkt, rund um den Stadtteich auf Dauer einen qualitativ hochwertigen Grün- und Erholungsbereich für die Bürger der Stadt und ihre Gäste zu schaffen.

Competition assignment
The aim of Tirschenreuth’s concept of ”Nature in the City 2013“ is the design of a recreation area on the site of today’s district court that has once been surrounded by the town-pond. The competition comprises an urbanistic ideas part for an urban master plan for the area and an interdisciplinary realisation part for the permanent use of the outdoor area of the horticultural show, a development concept for the Schel area, an exhibition concept for ”Nature in Tirschenreuth 2013“ and the planning of pedestrian and bike paths over the town-pond.

Fachpreisrichter
Rolf Lynen, Freising (Vors.)
Peter Brückner, Tirschenreuth
Prof. Rudolf M. Huber, Aiglsbach
Dr. Heinrich Schroeter, Weiden
Prof. Uta Stock-Gruber, Buch am Erlbach
Dagmar Voß, Gesellschaft zur Förderung der
bayer. Landesgartenschauen mbH, München
Helmut Wartner, Landshut

Sachpreisrichter
Roland Albert, Gesellschaft zur Förderung der
bayerischen Landesgartenschauen mbH
Dieter Sedlmayer, BayStMUG, München
Franz Stahl, BGM, Stadt Tirschenreuth
Peter Gold, Stadtrat
Günther Franz, Stadtrat
Herbert Sladky, Stadtrat

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete
Arbeit der weiteren Planung zugrunde zu legen, ferner die Brücke des 5. Preises zu realisieren.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen