Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln
  • 2. Preis: güldenzopf · rohrberg architektur design, Hamburg
  • 3. Preis: MGF Architekten GmbH, Stuttgart

FB Bauingenieurwesen und Kompetenzzentrum Bau M-V - der Hochschule Wismar , Wismar/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
wa-ID
wa-2011092
Tag der Veröffentlichung
15.12.2009
Aktualisiert am
15.12.2009
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
18 Arbeiten
Auslober
Preisgerichtssitzung
15.12.2009

1. Preis

Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln
Reinhard Lepel
Mitarbeit: Andres Payk · Steffen Huss
Jens Kauder · Julia Sdun
Innenarchitektur: Monika Lepel
Statik: Kunkel + Partner GmbH & Co. KG,
Düsseldorf
TGA: Bähr Ingenieure, Köln
  • 1. Preis: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln
  • 1. Preis: Lepel & Lepel Architektur · Innenarchitektur, Köln

2. Preis

güldenzopf · rohrberg architektur + design, Hamburg
Michael Puhlmann · Jörg Güldenzopf
Fachberater: Petersen Ingenieure GmbH,
Flensburg, R. Feddersen
  • 2. Preis: güldenzopf · rohrberg architektur design, Hamburg
  • 2. Preis: güldenzopf · rohrberg architektur design, Hamburg

3. Preis

MGF Architekten GmbH, Stuttgart
Josef Hämmerl
Mitarbeit: Daniel Gross · Armin Günster
  • 3. Preis: MGF Architekten GmbH, Stuttgart
  • 3. Preis: MGF Architekten GmbH, Stuttgart
Verfahrensart
begrenzt offener Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Das Land Mecklenburg-Vorpommern beabsichtigt, auf dem Campus der Hochschule Wismar die Gebäude des Fachbereichs Bauingenieurwesen und des KBauMV zu modernisieren und zu erweitern. Für die Baumaßnahme ist eine Hauptnutzfläche von 2.893 m2 vorgesehen, für die aus funktionalen und Kostenaspekten eine Kostenobergrenze von 10 Mio. € festgesetzt wurde. Dabei sind die Hauptnutzflächen in einem zu sanierenden Gebäude und einem Erweiterungsbau, die in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Lehrgebäude der Fakultät Gestaltung und der Mensa stehen, unterzubringen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen