Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kindertagesstätte und neuer Ortsmittelpunkt Sommerwiese , Coburg-Beiersdorf/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2015055
Tag der Veröffentlichung
16.04.2010
Aktualisiert am
16.04.2010
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Auslober
Koordination
Peter W. Kleindienst Architekt - Stadtplaner, Nürnberg
Preisgerichtssitzung
16.04.2010

1. Preis

Gruppe MDK Ges. für Architektur und Stadtplanung mbH, Münster
Hendrik Nettels · Dirk Kaminski

2. Preis

Dömges Architekten AG Architektur und Stadtplanung, Regensburg
Christian Grayer · Thomas Eckert
Wamsler · Rohloff · Wirzmüller
FreiRaumArchitekten, Regensburg
Rupert Wirzmüller

3. Preis

PECK.DAAM Architekten GmbH, München
L.Arch.: Doris Grabner · Jürgen Huber,
Freising

1. Anerkennung

Architekturbüro [lu:p], Grub am Forst
Renee Lorenz
L.Arch.: JOMA Landschaftsarchitektur,
Ebensfeld
Paul Böhmer

2. Anerkennung

Dürschinger Architekten, Fürth
Peter Dürschinger
L.Arch.: Edgar Tautorat

2. Anerkennung

Kling Consult Planungs- und Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH, Krumbach
Martin Westenberger · Johannes Lochbrunner
Karla Niebling
L.Arch.: Ferdinand Kaiser
Wettbewerbsaufgabe
Es handelt sich um einen Realisierungswettbewerb einer Gebäudeplanung für den Neubau einer Kindertagesstätte sowie der Gestaltung eines neuen Ortsmittelpunktes mit Dorfplatz, Kinderspielplatz und Bolzplatz im Coburger Stadtteil Beiersdorf an der Beiersdorfer Straße im Bereich der Fl. Nr. 69 und 79,Gem. Beiersdorf.
Das Raumprogramm umfasst die nutzbaren Flächen für eine 2-gruppige Kindertagesstätte mit kirchlichen Nutzflächen (Ersatzstandort für die vorhandene abzubrechende Kindertagesstätte Akazienweg 7 in Beiersdorf), die Verlegung und Erneuerung des Kinderspielplatzes „Beiersdorfer Straße“, die Neuanlage eines Bolzplatzes (zugleich temporäre Nutzung als Festwiese)und die Planung eines multifunktionalen „Dorfplatzes“ unter Einbeziehung der Beiersdorfer Straße und der sonstigen notwendigen Verkehrs-, Platz- und Grünflächen. Aufgrund der Flächengröße sind noch weitere Gemein-
bedarfsnutzungen, wie z.B. ein Bürgerhaus mit Jugendtreff, Vereinsnutzung usw. im Bereich der „Sommerweise“ möglich.
Die Nettobaukosten belaufen sich ca. auf 1,6 Mio. Euro für Gebäude KG 300 + 400 und Freianlagen von ca. 0,7 Mio. Euro KG 500.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen