Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Kindertagesstätte , Wettenberg-Wißmar/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2014421
Tag der Veröffentlichung
20.10.2016
Aktualisiert am
22.04.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
17 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
09.01.0205
Abgabetermin Pläne
13.03.2015
Abgabetermin Modell
20.03.2015
Preisgerichtssitzung
22.04.2015

1. Preis

ANP – Architektur- und Planungsges. mbH, Kassel
Michael Bergholter · Barbara Ettinger-Brinckmann
Mitarbeit: Johannes Wettengel · Vanessa Kleinert
Martin Schmittdiel · Anna Hampe · Fabian Schäfer
Stephan Wagner · Markus Staedt

2. Preis

archidee Drommershausen & Böhme, Gießen
Ingo Drommershausen · Christian Böhme
Mitarbeit: Nadine Garcia Manoz
Brandschutz: Volker Kröck, Heuchelheim
HLS: Pit Plan GmbH, Fernwald
Andreas Piechotta

3. Preis

studioaw.GmbH, Gießen
Lars Wilhelm
Mitarbeit: Sascha Erb · Thomas Gado
Linda Weselek

Anerkennung

Ebert · Kiel Architekten, Hühnfeld
Erich E. Ebert · Christoph Kiel
Mitarbeit: Christian Hodes · Judith Fladung
Verfahrensart
Nicht offener einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbunsgverfahren zur Auswahl von 20 Teilnehmern sowie 4 Zuladungen

Wettbewerbsaufgabe
Das Gebäude der Kindertagesstätte „Am Weinberg“ wurde im Jahr 2013 in Bezug auf den baulichen Zustand untersucht. Als resultierendes Gesamtergebnis wird ein tiefer greifender Sanierungsbedarf des Gebäudes festgestellt. Die vorhandenen Untersuchungsergebnisse zeigen, dass diverse Schädigungen an der Gebäudestruktur entstanden sind, die zwar technisch aber nicht wirtschaftlich vertretbar saniert werden können. Die Gemeinde Wettenberg hat insofern beschlossen, den Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Grundstück des Spielplatzes Hainerweg in unmittelbarer Nähe zur Grundschule voranzutreiben.
Das Bild der neuen Kindertagesstätte soll sich in die Struktur einfügen, es gilt:
- Das Straßenbild und die Straßenstruktur des Hainerwegs sind zu berücksichtigen.
- Bei einer Bebauung ist der Bereich des neueren Hochbehälters mit Pultdach zu berücksichtigen. Die bestehenden Nutzungen sollen beibehalten werden.
- Die Möglichkeiten der topografischen Gegebenheiten sind auszuschöpfen.
Für die geplante Kindertagesstätte sieht das Raumprogramm Flächen für insgesamt vier Gruppen vor, wovon eine Gruppe als Krippengruppe und drei Gruppen U3-tauglich ausgebildet werden sollen. Insgesamt wird für den geplanten Kindergarten eine Fläche von rd. 900 m2 (BGF) benötigt.
Bei dem Außenspielbereich kann man von rd. 20 m2/Kind, mind. jedoch 10 m2/Kind ausgehen.
Der Außenbereich soll somit 1.000 m2 nicht unterschreiten. Hinzukommen die Flächen für Pkw-Stellplätze und Fahrräder, die auf dem angrenzenden Gelände der Gemeindewerke Wettenberg (Bereich des Hochbehälters) und z.T. im Norden entlang der Breslauer Straße nachgewiesen werden sollen.

Competition assignment
The existing children’s daycare centre „Am Weinberg” requires fundamental restructuring due to damages of the structure. The commune of Wettenberg decided to develop a new building on the premises of the playgrounds ”Hainerweg“ near to the primary school. For the new building the following criteria have to be considered: - streetscape and street structure of Hainerweg - new elevated tank, pent roof, existing uses - full use of the topographical conditions The program for the new centre shall comprise space for 4 groups on approx. 900 m2 and outdoor areas with at least 1.000 m2. Parking spaces for cars and bicycles shall be planned on the adjoining areas.

Fachpreisrichter
Susanne Wartzeck, Dipperz (Vors.)
Peter Diehl, Gießen
Jürgen Juli, Fulda
Prof. Nikolaus Zieske, Gießen

Sachpreisrichter
Thomas Brunner, Bgm. Gemeinde Wettenberg
Jürgen Quurck, Ausschuss Bauen, Planen und Verkehr, Wettenberg
Heide Simonis, Ausschuss für Soziales, Wettenberg

Preisgerichtsempfehlung
Die Fachpreisrichter empfehlen die Umsetzung des 1. Preises.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen