Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Maske
  • Maske
  • Maske
  • 1. Preis: Herrn Architekt Peter Krebs, Karlsruhe
  • 2. Preis: Zeeb · Digel Architekten, Reutlingen
  • 3. Preis: Koczor · Teuchert · Lünz Architekten und Ingenieure, Rottweil

Kath. Kindergarten St. Meinrad , Rottenburg a.N./ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen
wa-ID
wa-2014396
Tag der Veröffentlichung
05.02.2010
Aktualisiert am
05.02.2010
Verfahrensart
Einladungswettbewerb
Teilnehmer
Architekten
Beteiligung
7 Arbeiten
Koordination
Anna Blaschke · Florian Heim Architekten-Arbeitsgemeinschaft, Stuttgart
Abgabetermin Pläne
14.01.2010
Abgabetermin Modell
21.01.2010
Preisgerichtssitzung
05.02.2010

1. Preis

Prof. Architekt Peter Krebs, Karlsruhe
Mitarbeit: Stefanie Schmitt · Paul Degendorfer
Alexander Schilling · Julia Altenbrand
  • 1. Preis: Herrn Architekt Peter Krebs, Karlsruhe

2. Preis

Zeeb · Digel Architekten, Reutlingen
  • 2. Preis: Zeeb · Digel Architekten, Reutlingen

3. Preis

Koczor · Teuchert · Lünz Architekten und Ingenieure, Rottweil
  • 3. Preis: Koczor · Teuchert · Lünz Architekten und Ingenieure, Rottweil
Wettbewerbsaufgabe
Ziel des Wettbewerbs ist der Neubau des Kath. Kindergartens St. Meinrad der Kirchengemeinde St. Martin in Rottenburg a.N. Im Kindergarten werden drei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten angeboten. In der Einrichtung wird mit Stammgruppen gearbeitet, die sich in den Randzeiten und für spezielle pädagogische Angebote gruppenübergreifend öffnen. In der Einrichtung befindet sich neben dem eigentlichen Kindergartenbetrieb auch eine Kleinkindgruppe der privaten Betreuungsinitiative „Kleine Strolche“. Zurzeit sind an drei Vormittagen ca. 15 Kinder zwischen 0 und 3 Jahren, je nach Bedarf bei den „Kleinen Strolchen“. Die Einrichtung soll nach Möglichkeit so zukunftsorientiert gebaut werden, dass auf zukünftige Bedarfe flexibel reagiert werden kann, z.B. Ausweitung der Ganztagesbetreuung. Der Neubau sol hell, übersichtlich und auf das pädagogische Konzept abgestimmt sein. Beispielsweise könnte das bedeuten, den Stammgruppen eine eigene Garderobe zuzuordnen und einen eigenen Zugang zum Garten zu ermöglichen. Insgesamt sollte der Kindergarten und der Außenbereich übersichtlich gestaltet werden.

Competition assignment
The Catholic parish in Rottenburg is planning a new nursery building for three groups with longer opening times. Beside the nursery there is a private crèche for 15 children from 0 to 3 years. The design of the new building shall offer flexible possibilities for future demands, e.g. expansion of the all-day-care. The design of building and outdoor area shall be bright and clearly laid out. To match the educational concept the core groups shall get their own locker rooms and access to the garden, but will interact during off-peak periods.

Fachpreisrichter
Prof. Sophie Wolfrum, München (Vors.)
Dr. Heiner Giese, Bischöfliches Bauamt
Dr. Holger Keppel, Bürgermeister Rottenburg
Peter W. Schmidt, Pforzheim
Stellv.: Theo Kurtenbach, Bischöfliches Bauamt
Jochen Rapp, Ev. Oberkirchenrat, Karlsruhe

Sachpreisrichter
Monsignore Harald Kiebler, Dompfarrer
Stephan Neher, OB Rottenburg a.N.
Dr. Waldemar Teufel, KGR
Stellv.: Karlheinz Geppert, Kulturamt Rottenburg
Anja Vollmer, Kirchenpflegerin
Stefan Glasebach, Kath. Verw. Tübingen

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt einstimmig, die mit dem ersten Preis ausgezeichnete Arbeit mit der weiteren Bearbeitung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen