Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Immanuelkirche und Gemeindezentrum , Köln-Flittard/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Weiterverfolgt
wa-ID
wa-2010873
Tag der Veröffentlichung
23.08.2009
Aktualisiert am
01.01.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Teilnehmer
Freischaffende, angestellte und beamtete Architekten
Beteiligung
6 Arbeiten
Auslober
Koordination
(lb)2 Volker Langenbach Architektur + Projektsteuerung, Köln
Bewerbungsschluss
23.08.2009
Abgabetermin
03.08.2009
Preisgerichtssitzung
21.08.2009
Fertigstellung
2013

Januar 2014 — Fertigstellung des Projekts

Kommentar der Architekten
Ein bestehender Gartenhof der evangelischen Brückenschlag-Gemeinde in Köln bildete das Herzstück eines neuen Gebäude-Ensembles, das aus der Kirche, einer kleinen Gebetskapelle und einem Glockenturm besteht. Umgeben von altem Baumbestand bietet dieser Grünraum nun einen geschützten und zugleich offenen Platz für Veranstaltungen der Gemeinde. An der Bonhoefferstraße führt eine Freitreppe, die rechts von dem neuen Glockenturm flankiert wird, den Besucher auf den leicht erhöhten Platz. Die einfache rechteckige Form der neuen Immanuelkirche reinterpretiert die klassische Basilika im Sinne einer kleinen modernen Kirchengemeinde. In zwei Seitenflügeln sind Sakristei, Gemeinschaftsräume, Musikzimmer und ...

>> Den vollständigen Bericht mit Fotos können Sie als PDF-Datei erwerben <<

1. Preis

Sauerbruch Hutton , Berlin
Mathias Sauerbruch · Louisa Hutton · Lucas Young

2. Preis

Concavis Architekten, Ingenieure, Bornheim
Prof. Frank-Rüdiger Hildebrandt
Verfahrensart
Begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Wettbewerbsaufgabe
Das Gemeindezentrum Lukas-Kirche in Köln-Flittard wurde zur Finanzierung eines Neubaus verkauft. Die Brückenschlag-Gemeinde möchte nun auf dem Standort in Stammheim ein Gemeindezentrum mit Sakralbau errichten, an dem die neue, gemeinsame Identität der beiden Stadtteile lebendig wird. Das Gemeindezentrum in Stammheim liegt zwischen der Siedlung der GAG und dem alten Dorfkern. Der Hauptzugang ist von der Bonhoefferstrasse aus. Das bestehende Bonhoeffer-Gemeindezentrum ist aus Kostengründen nur zum Teil nach den ursprünglichen Plänen errichtet worden. Der Kindergarten und der eigentliche Kirchraum sind nicht errichtet worden. Statt dessen wurde ein Mehrfamilienhaus mit vier Wohnungen gebaut. Das Wohngebäude ist zu erhalten und in die Gesamtkonzeption zu integrieren. Die Ortsmitte von Stammheim soll durch die ausgelobte Neubebauung eine städtebauliche Aufwertung und Stärkung erhalten. Die Neubebauung soll auch zu einer Belebung der Ortsmitte beitragen. Die übliche Anzahl der Gottesdienstbesucher wird mit 150 Personen angenommen. Die Personenanzahl erhöht sich bei besonderen Anlässen, wie monatlichen Familiengottesdiensten und Festen auf bis zu 300 Personen. Zu diesem Zweck soll der Kirchraum mit dem Foyer und Gruppenräumen erweiterbar sein. Im Kirchraum finden auch Theateraufführungen und Konzerte außerhalb der Gottesdienste statt. Hierzu wird der Altarraum auch als Bühne genutzt.

Competition assignment
The community centre Lukas-Church in Köln-Flittard was sold to finance a new building. The Brückenschlag Community is now planning to build a parish hall and sacred building in Stammheim to emphasize the new common identity of the two districts. The existing Bonhoeffer-community centre could not be built according to plan because of financial reasons. Only a residential building with 4 flats was built and this has to be integrated in the master plan. The centre of Stammheim shall be upgraded and strengthened by the new building. The usual number of churchgoers is 150 and can increase to 300 at special events. For that purpose the church area has to be expandable with the foyer and the group rooms. There will be performances and concerts in the church area and the chancel will be used as stage.

Preisrichter
Christoph Ingenhoven, Düsseldorf (Vors.)
Stephan Schönenbach, Ev. Landeskirche, Düsseldorf
Bernd Streitberger, Baudezernent, Stadt Köln
Thomas van den Valentyn, Köln
Andrea Vogel, Superintendentin, Köln
Gerold Vorländer, Pfarrer, Brückenschlag-Gemeinde

Preisgerichtsempfehlung
Die Jury empfiehlt die Arbeit des 1. Preisträgers der Realisierung zu Grunde zu legen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen