Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Förderpreis 2018 der Stiftung Deutscher Architekten , Düsseldorf/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

wa-ID
wa-2026316
Tag der Veröffentlichung
01.10.2018
Aktualisiert am
12.04.2019
Verfahrensart
Award
Zulassungsbereich
Regional begrenzt
Teilnehmer
Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung
Beteiligung
28 Arbeiten
Auslober
Bewerbungsschluss
04.11.2018
Abgabetermin
12.01.2019
Preisgerichtssitzung
18.01.2019
Preisverleihung
11.04.2019
Ausstellung
11.04.-10.05.2019

Förderpreis

Projekt: 60 % Steigung, 80 % Riesling, 100 % Terroir
Stefan Otte · David Taffner, RWTH Aachen

Förderpreis

Projekt: The Other Place – Das Haus der Kulturen der digitalen Welt
Jan Hafner, Bergische Universität Wuppertal

Förderpreis

Projekt: Der Siebenschläfer - Übernachten in der alten Scheune
Sophia Rodermund, Hochschule Ostwestfalen Lippe

Besondere Anerkennung

Projekt: Public Living Room
Sabrina Rothe, Fachhochschule Münster

Anerkennung

Projekt: Grassi Future – Erweiterung Grassi Museum Leipzig
Kevin Groß-Bölting, TU Dortmund

Anerkennung

Projekt: SimpliciDIY – Entwicklung eines Eigenbausystems
Max Salzberger · Michael Lautwein, TH Köln

Anerkennung

Projekt: Genius vacui – Über die Leere
Tobias Rabold, Fachhochschule Münster
Verfahrensart
Förderpreis

Wettbewerbsaufgabe
Die Stiftung Deutscher Architekten lobt in diesem Jahr zum 17. Mal ihren Förderpreis für außergewöhnliche Leistungen aus, die im Rahmen eines Architektur-, Innenarchitektur- oder Landschaftsarchitekturstudiums oder des Studiums der Stadtplanung an einer nordrhein-westfälischen Hochschule erbracht wurden.

Das Ziel des Förderpreises ist es, besonders begabte Absolventen zu fördern und für den Start in den Beruf zu motivieren. Es geht bei der Auszeichnung nicht darum, eine gute Einzelleistung zu prämieren, sondern die besondere Begabung festzustellen und zu fördern. Mit dem Förderpreis soll auch die Qualität der Hochschulausbildung im Land Nordrhein-Westfalen dokumentiert werden.

Preisgericht
- Vorsitzende Judith Kusch (Architektin/Stadtplanerin, Köln)
- Prof. Rolf-Dieter Ahnesorg (Architekt, Neustadt)
- Daniel Kas (Architekt/Innenarchitekt, Düsseldorf)
- René Rheims (Landschaftsarchitekt, Krefeld)
- Virginia Clasen (Förderpreisträgerin der Stiftung Deutscher Architekten 2016)
- Ernst Uhing (Präsident der Architektenkammer NRW, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutscher Architekten)

Ausstellung
Vom 11. April bis 10. Mai 2019 sind die ausgezeichneten Arbeiten
in einer Ausstellung im Baukunstarchiv NRW zu sehen:

Förderpreis 2018 der Stiftung Deutscher Architekten
11. April bis 10. Mai 2019
Baukunstarchiv NRW (Ostwall 7, 44134 Dortmund)
Mo. - Fr., 9.00 - 17.00 Uhr. Eintritt frei.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen