Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure Architekturwettbewerbe, Architektenwettbewerbe und Ausschreibung Portal, Profil und Jobs für Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Ingenieure
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Estrel Tower , Berlin/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
wa-ID
wa-2013455
Tag der Veröffentlichung
21.02.2014
Aktualisiert am
01.04.2014
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Auslober
Koordination
Herwarth + Holz Planung und Architektur, Berlin
Abgabetermin
17.01.2014
Preisgerichtssitzung
21.02.2014

1. Preis

Barkow Leibinger Architekten, Berlin
Frank Barkow · Regine Leibinger
Mitarbeit: Michael Ahlers · Martina Bauer
Ana Filipovic · Pierre Guérin · Nadja Jeske
Ki Jun Kim · Richard Sharam · Tyler Swingle
Patrick Unger · Lukas Weder · Jens Weßel
Leonie Woltermann
Tragwerk: B & G Ingenieure
Bollinger und Grohmann GmbH, Berlin
TGA: Rentschler und Riedesser, Filderstadt
Klima / Energie: Transsolar, Stuttgart
L.Arch.: Heger Partner AG, Berlin
Fördertechnik: Jappsen Ing. GmbH, Berlin
Verkehr: Ing.-Büro Vössing Vepro GmbH, Berlin
Brandschutz: hhp Berlin

2. Preis

schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
Till Schneider
Mitarbeit: Gezim Bono · Florian Haus
Alexander Hirsch · Felix Holzfuß
Justina Jauniskyte · Xavier Osorio
Ragunath Vasudevan
Tragwerk: Bollinger und Grohmann GmbH, Frankfurt/M.
Fachber.: IPB Ing.-Ges. mbH, Frankfurt/M.

3. Preis

Meixner · Schlüter · Wendt Architekten, Frankfurt am Main
Mitarbeit: Fabienne Müller · Emanuel Gießen
Dorothée Lesaffre · Elisabeth Klein · Arno Noack
Philipp Münster · Ramon di Nora · Dario Jessen
Katharina Steinbeck · Frederic Lilja
Tragwerk: Bollinger und Grohmann GmbH, Frankfurt/M.
Lüsebrink Ingenieure VBI, Hamburg
TGA: IPB GmbH, Ing.-Ges., Frankfurt/M.
L.Arch.: Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich
Brandschutz: BPK Brandschutz Planung Klingsch GmbH, Frankfurt/M.
Verkehr: PLANundPARK GmbH, Darmstadt

Anerkennung

Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Jan Kleihues mit Johannes Kressner
Mitarbeit: Dirk Hagenow · Patrick Eich
Nikita Marykov · Carsten Scheffers
Lisa Wagner · Xiaoen Wang
Tragwerk: Schlaich · Bergermann und Partner, Berlin, Boris Reyher
TGA: Winter Ber. Ing. GmbH, Berlin
Jordan Kornfeld

Anerkennung

Sauerbruch Hutton , Berlin
Matthias Sauerbruch
Mitarbeit: Tom Geister · Remi Jalade
Erik Levander · Amelie Hummel
Frida Stockhaus · Carolin Franke
Tragwerk: Werner Sobek GmbH, Frankfurt/M.
Haustechnik: Innius RR GmbH, Rosbach v.d.H.
L.Arch.: ST raum a., Berlin

Anerkennung

Ingenhoven Architects, Düsseldorf
Christoph Ingenhoven
Mitarbeit: Martin Reuter · Andre Perret · Sho Ito
Mario Böttger · Adrian Braun · Taeho Lee
TGA: DS-Plan GmbH, Stuttgart
Verkehr: Durth Roos, Frankfurt/M.
Tragwerk: Werner Sobek GmbH, Stuttgart
Brandschutz: BPK Fire Safety Consultants GmbH, Düsseldorf
Verfahrensart
Nicht offener städtebaulicher und hochbaulicher Realisierungswettbewerb im kooperativen Verfahren als Einladungswettbewerb mit 6 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Estrel Berlin in Neukölln gehört zu den größten Convention-, Entertainment- und Hotel-Komplexen Europas. Auf dem ca. 3,2 ha großen Grundstück im Gegenüber des bestehenden Estrel Hotels sollen südlich der Sonnenallee Ausstellungs- und Eventhallen (BGF ca. 13.000 bis 14.000 m2), ein Parkhaus mit ca. 250 Stellplätzen sowie der „Estrel Tower“, ein Hochhaus mit Hotel- oder Wohn /Büronutzungen entstehen.
Zielsetzung der Ausloberin ist ein „Estrel Tower“ mit einer Höhe von ca. 176 m, mit ca. 50 Geschossen und einer BGF von ca. 54.000 m2. Der Tower soll sowohl eine Hotel-Nutzung als auch eine Büro- oder Apartment-Nutzung aufnehmen können. Er ist so variabel zu konzipieren, dass eine Nutzungsänderung von Hotelräumen zu Büroeinheiten oder Appartements auch bei vorangeschrittener Planung möglich ist. Das Raumprogramm für das Hotel im 4-Sterne-Plus-Standard beinhaltet neben dem umzusetzenden Angebot der Zimmer und Suiten gemeinschaftlich nutzbare, öffentlich zugängliche Zonen, wie die Lobby, 2 Restaurants, eine Sky-Bar sowie einen Spa-Bereich. Die Ausstellungs- und Veranstaltungshallen stellen eigenständige Baukörper dar. Sie sind wettergeschützt mit dem Estrel Tower und dem Parkhaus zu verbinden.

Competition assignment
Estrel Berlin is developing a site with 3,2 ha opposite of the existing Estrel hotel with exhibition- and event halls (GFA 13-14.000 m2) as independent structures with a weatherproof connection to a multi-storey car park for 250 cars and the Estrel Tower with a building height of 176 m, 50 floors and approx. 54,000 m2 GFA. The 4-star plus hotel shall comprise apartments and offices, and public zones such as the lobby, 2 restaurants, sky bar and a spa.

Preisrichter
Prof. Zvonko Turkali, Frankfurt am Main (Vors.)
Thomas Blesing, Bezirksstadtrat Neukölln
Ferdinand Heide, Frankfurt am Main
Heiner Hennes, Bonn
Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin, Senatsverwaltung für Stadtentwickl. und Umwelt
Prof. Volker Staab, Berlin
Ekkehard Streletzki, Inhaber Estrel Hotel
Prof. Christiane Thalgott, München
Heinz Tibbe, Berlin

Preisgerichtsempfehlung/ Recommendation by the Jury
Die Jury spricht gegenüber dem Bezirksamt Neukölln zu Berlin einstimmig die Empfehlung aus, das erforderliche Planungsrecht für die Umsetzung des mit dem 1. Preis ausgezeichneten Konzeptes zu schaffen. Ferner empfiehlt die Jury der Ausloberin einstimmig, den Verfasser der mit dem 1. Preis ausgezeichneten Arbeit mit der weiteren Planuung zu beauftragen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen