Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten Wettbewerbe für Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Architektur Studenten
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

  • Bürogebäude am Elbehafen
  • Bürogebäude am Elbehafen
  • Bürogebäude am Elbehafen
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt Ferdinand , Itzehoe

Bürogebäude am Elbehafen , Brunsbüttel/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Veröffentlicht als:

Kurzergebnis
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2011177
Tag der Veröffentlichung
23.02.2010
Aktualisiert am
12.06.2011
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
5 Arbeiten
Preisgerichtssitzung
23.02.2010

Juli 2011 – Zwischenstand des Projekts

1. Preis: petersen pörksen partner
Nach dem Wettbewerbsgewinn im Februar 2010 hatten wir zunächst noch einen alternativen Standort am Elbdeich untersucht, der wegen seiner schwierigen Topografie und kostenintensiven Erschließung aber verworfen wurde. Danach wurden wir beauftragt, den Wettbewerbsentwurf mit einem erweiterten und konkreteren Raumprogramm zu überarbeiten sowie eine Kostenschätzung aufzustellen. Nach einer Einsparrunde wurden wir mit den Generalplanerleistungen bis zur Genehmigungsplanung beauftragt.
Dabei bleibt der ursprüngliche Entwurf im Wesentlichen erhalten – nur die geplante dunkelrote Betonwerksteinfassade wurde aus Kostengründen in eine Ziegelfassade geändert.
Da die Nutzergemeinschaft eine Kostengarantie forderte, wird das Gebäude jetzt von einem Generalunternehmer erstellt, der uns mit der Ausführungsplanung und Mitwirkung bei der Objektüberwachung beauftragt.
Voraussichtlicher Baubeginn ist Ende August 2011, die Fertigstellung ist für Oktober 2012 vorgesehen.

1. Preis

petersen, pörksen, partner architekten + stadtplaner, Hamburg
Mitarbeit: Carsten Burghardt · Nannette Hauptstock · Karen Krömeke
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten   stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten   stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten   stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten   stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten   stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg
  • 1. Preis: petersen, pörksen, partner architekten stadtplaner, Hamburg

3. Preis

Architekt Jörg Albrecht , Heide
Mitarbeit: Darko Izrailjevic · Tanja Thober-Möller · Anne Albrecht
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide
  • 3. Preis: Architekt Jörg Albrecht , Heide

3. Preis

Architekten Contor Voigt + Ferdinand , Itzehoe
Ronald Voigt
Mitarbeit: Frank Bischof · Svenja Hirtz
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt   Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt   Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt   Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt   Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt Ferdinand , Itzehoe
  • 3. Preis: Architekten Contor Voigt Ferdinand , Itzehoe
Verfahrensart
Begrenzt offener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren

Auslober
Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH , Brunsbüttel

Koordination
Fachhochschule Lübeck Projekt-GmbH, Lübeck

Wettbewerbsaufgabe
Überalterter, nicht mehr funktionsgerechter Bestand im bestehenden Bürogebäude. Das bestehende Gebäude ist erheblich sanierungsbedürftig. Sich ändernde und weiter entwickelnde Anforderungen an ein Bürogebäude, das verschiedene Firmen beheimatet. Bedarf an Multifunktionsflächen für Meetings, Tagungen mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern. Angebot von vermietbaren Flächen für externe Mieter/Dienstleister.  Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für die Bauwerksplanung mit hoher städtebaulicher, architektonischer und funktionaler Qualität unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte für den Bau und späteren Betrieb des Gebäudes.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen