Architektur von morgen schon heute entdecken Architektur von morgen schon heute entdecken
X

NEU: Bitte beachten Sie, dass Sie sich ab sofort mit E-Mail und Passwort einloggen.

Passwort erneuern
Neu registrieren

Betriebskindergarten, Sozialpädiatrisches Zentrum des Universitätsklinikums Aachen , Aachen/ Deutschland

Architektur Wettbewerbs-Ergebnis

Sie sind Abonnent? einloggen

Veröffentlicht als:

Dokumentation
Zwischenbericht
wa-ID
wa-2012778
Tag der Veröffentlichung
18.06.2013
Aktualisiert am
01.03.2015
Verfahrensart
Nicht offener Wettbewerb
Beteiligung
21 Arbeiten
Auslober
Abgabetermin
29.04.2013
Preisgerichtssitzung
18.06.2013

März 2015 – Zwischenstand des Projekts

Nebel · Pössl Architekten GmbH aus Köln haben den Wettbewerb im Juni 2013 gewonnen. Sie sind mit den Leistungsphasen 1-4 und Teilen von 5-8 beauftragt. Der Zeitplan sieht so aus: Der Baubeginn ist für März 2015 geplant, die Fertigstellung soll im Mai/Juni 2016 erfolgen. Der Wettbewerbsentwurf soll ohne wesentliche Änderungen umgesetzt werden, es gibt lediglich eine geringe Reduktion des Raumprogrammes.

1. Preis

Nebel Pössl Architekten, Köln
Peer Halfwassen · Thomas Nebel
Erich Frank Pössl · Bork Schiffer
Mitarbeit: Philipp Antonakis · Joanna Buchwald
Cordula Hoerner · Franziska Tokarski
Mehdi Yassery
FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf
Thomas Fenner · Jörg Weisser
Mitarbeit: Alexander Richter

2. Preis

Riegler Riewe Architekten ZT GmbH, Graz
Prof. Florian Riegler · Prof. Roger Riewe
Mitarbeit: Götz Lachenmann · Fatlum Radoniqi
Jan Thoelen · Katleen Nagel
HKLS: Rentschler & Riedesser
Ing. Ges. mbH, Berlin
Jürgen Trautwein
Brandschutz: TPG Technische Prüfges. mbH, Berlin, Martin Unger
lad+ landschaftsarchitektur diekmann, Hannover
Martin Diekmann
Mitarbeit: Maren Leyendecker

1. Anerkennung

wörner traxler richter planungsgesellschaft mbh, Frankfurt a.M.
Club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln

2. Anerkennung

SCOPE office for architecture, Stuttgart

3. Anerkennung

h2 architekten + städtebauer Haverkamp Holthaus GbR, Emsdetten
scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf
Verfahrensart
Begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren zur Auslosung von 18 Teilnehmern zzgl. 7 Einladungen

Wettbewerbsaufgabe
An der Nordseite des Universitätsklinikums Aachen, zwischen dem Klinikgebäude und dem Gut Melaten liegt die ehemalige Baracke der Bauleitung aus den 70er-Jahren. Seit 2005 genutzt als Betriebskindergarten des UKA, als Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) und durch den Personalrat.
Die Baracke ist schadstoffbelastet und abgängig sie soll abgerissen und durch einen Neubau mit den gleichen Funktionsbereichen ersetzt werden. Geplant ist deshalb ein Realisierungswettbewerb für die baulichen Maßnahmen und für die umgebenden Landschaftsflächen, begrenzt im Süden durch das Klinikgebäude, im Osten durch einen ca. 10 m breiten Abstand zum Dorfbach, im Norden durch den Schneebergweg und im Westen durch den vorhandenen Parkplatz.
Das Raumprogramm teil sich in die Bereiche:
- Betriebskindergarten 1.662 m² NF
- Sozialpädiatrisches Zentrum 809 m² NF
- Personalrat 336 m² NF
Im Ideenbereich soll sich die Gestaltung bis zum fertiggestellten Klinikgarten fortgesetzt werden, mit Vorschlägen für eine weitere mögliche und angepasste Bebauung; darzustellen ist lediglich der Baukörper für 1.500 m² NF und die Anlage eines Parkplatzes mit ca. 20 Stellplätzen.

Competition assignment
Since 2005 the university hospital Aachen used the site of the former barrack of the site management for its purposes. The barrack is contaminated and will be demolished and replaced by a new building. The realisation competition comprises the construction and landscaping design of the surrounding areas. The program is divided in: In-house playschool 1.662 m², Centre of social paediatrics 809 m² and Staff council 336 m². The ideas part shall continue the design up to the completed hospital garden, including further possible and adapted buildings; with merely presenting one building with 1.500 m² floor space and a parking area for 20 cars.

Preisrichter
Prof. Christa Reicher, Aachen (Vors.)
Peter Aschè, Universitätsklinikum Aachen
Matthias Richter, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW
Dr. Martin Gerth, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
Prof. Dr. Peter Heinen, medfacilities GmbH
Gisela Nacken, Stadtverwaltung Aachen
Prof. Mirko Baum, Roetgen/Aachen
Markus Sporer, Aachen/Amsterdam
Prof. Gernot Schulz, Köln
Prof. Irene Lohaus, Hannover
Prof. Johannes Ringel, Düsseldorf/Frankfurt a. M.
Dr. Thomas Otten, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
Karl Heinz Küpper, Universitätsklinikum Aachen
Reinhard Gerlach, Aachen

Preisgerichtsempfehlung
Das Preisgericht empfiehlt dem Auslober einstimmig, die Arbeit mit dem ersten Preis zur Grundlage der weiteren Bearbeitung zu wählen.

Weitere Ergebnisse zum Thema

Jetzt Abonnent werden um alle Bilder zu sehen

jetzt abonnieren

Schon wa Abonnent?
Bitte einloggen