Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

30.06.2017 - Zweiphasiger Realisierungswettbewerb für eine zentrale Eingangsplattform im Wasserhochbehälter ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte und seine thematischen Bereiche
Völklingen

Auslober
Weltkulturerbe Völklinger Hütte Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur GmbH, Völklingen

Koordination
Denkmalbauabteilung am Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Völklingen

Wettbewerbsart
Offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Der Wettbewerb war als einstufig offener, zweiphasiger, anonymer Realisierungswettbewerb mit nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren nach VgV ausgeschrieben. Die Ausschreibung zum Planungswettbewerb erfolgte nach der aktuell gültigen Fassung der GRW-Saar (Grundsätze und Richtlinien für Wettbewerbe auf den Gebieten der Raumplanung, des Städtebaus und des Bauwesens) vom 1.1.2013 veröffentlicht im Amtsblatt des Saarlandes. Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) hatte mit Datum 16.2.2017 den Übereinstimmungsvermerk mit der Nummer 2-2017 I erteilt.

Der Auslober erwartete Gestaltungsvorschläge für die Neuordnung einer zentralen Eingangsplattform, die im bestehenden Wasserhochbehälter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte eingerichtet werden soll. Von der zentralen Eingangsplattform im Wasserhochbehälter ist eine Wegeverbindung in das Wegenetz der thematischen Bereiche des Weltkulturerbes anzulegen. Die strengen Auflagen des Denkmalschutzes sind zu beachten.

Für die Maßnahme stehen gemäß DIN 276 Kostengruppe 300 + 400 Mittel in Höhe von 3 000 000 EUR und für die Kostengruppe 500 in Höhe von 250 000 EUR zuzügl. Mwst zur Verfügung.

Preisgerichtssitzung
30. Juni 2017

Beteiligung
45 Arbeiten

Gewinner
Duncan McCauley GmbH & Co. KG, Berlin

Link zur Ausschreibung