Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

26.09.2017 - Ehemaliges Bahngelände westlich des Hauptbahnhofs in Landshut
Landshut

Auslober
Stadt Landshut
vertreten durch Oberbürgermeister Alexander Putz

Koordination
oberprillerarchitekten, Hörmannsdorf

Wettbewerbsart
Offener zweiphasiger Realisierungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Wettbewerbsgegenstand ist die städtebauliche Planung eines neuen Wohngebiets in Landshut, Stadtteil St. Wolfgang in der unmittelbaren Nähe des Hauptbahnhofs.

Im Zuge der Neunutzung und Neubebauung eines ehemaligen Bahnbetriebsgeländes soll die westlich des Hauptbahnhofs gelegene Fläche neu als Wohngebiet entwickelt werden. Das Gebiet ist im Norden und Westen begrenzt durch Bahntrassen, im Süden von der Landshuter Flutmulde. Im Osten schließt sich eine bestehende Wohnbebauung und der Hauptbahnhof Landshut an.

Preisgerichtssitzung
1. Preisgerichtssitzung: 06. Juli 2017
2. Preisgerichtssitzung: 26. September 2017

Beteiligung
1. Phase: 29 Arbeiten
2. Phase: 10 Arbeiten

Link zur Ausschreibung

Preisträger
1. Preis
Architekt: Robert Meyer Architekten, München
Landschaftsarchitekt:
Burkhardt | Engelmayer
Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München
Mitarbeit: Helene Neubauer · Stephan Zirngibl · Lisa Jeckermayer · Leo Buckenmayer · Stephanie Vilsmaier
Fachplaner:
Prof. Jürgen Schwarz Consulting, Neubiberg
Markus Koschlik
2. Preis
Architekt: Breining + Buchmaier Architekten, München
Landschaftsarchitekt: Silands | Gresz + Kaiser, Ulm
3. Preis
Architekt:
N-V-O Nuyken von Oefele Architekten BDA
Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
Landschaftsarchitekt:
Toponauten Landschaftsarchitektur GmbH, Freising
Dipl.-Ing. Felix Metzler Landschaftsarchitekt ByAK · Dipl.-Ing. Tobias Kramer Landschaftsarchitekt ByAK