Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

21.07.2017 - Neubau Gebäude 1135 für die Leibniz School of Education
Hannover

Auslober
Land Niedersachen
Vertreten durch Staatliches Baumanagement Hannover

Wettbewerbsart
Nichtoffener einphasiger Planungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Aufgabe ist es, einen Neubau der Erziehungswissenschaften, genannt ‚Leibniz School of Education‘ (LSE) zu errichten. Der Neubau soll die derzeit an unterschiedlichen Standorten untergebrachten Einrichtungen Leibniz School of Education (LSE) und zwei der beteiligten Institute der Philosophischen Fakultät (Institut für Pädagogische Psychologie, IPP sowie Institut für Erziehungswissenschaft, IEW) der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung in einem Gebäude zusammenfassen. Des Weiteren sind in dem Gebäude studentische Arbeitsplätze, ein Medienlabor für virtuelle Unterrichtshospitation, ein entsprechendes Angebot an Seminarräumen sowie ein neuer Hörsaal mit 250 Plätzen zu planen.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden qualifizierte planerische Aussagen zu den Freiflächen des Neubaus der LSE (Lageplan M1:200) erwartet, die auch die Flächen vor dem Gebäude 1138 ‚Otto-Klüsener-Haus‘ und den Bereich zwischen Wettbewerbsgebiet und der Straße ‚Am Puttenser Felde‘ umfassen. Dabei stellen die schwierige städtebauliche Situation sowie die Topografie des Standortes hohe Anforderungen an die einzureichenden Arbeiten.

Preisgerichtssitzung
1. Jurysitzung: 08. Juni 2017
2. Jurysitzung: 21. Juli 2017

Beteiligung
11 Arbeiten

Preisträger
2. Preis · Zur Realisierung empfohlen
Kister Scheithauer Gross Architekten Stadtplaner, Köln
2. Preis
Bolwin + Wulf Architekten Partnerschaft mbH, Berlin
Anerkennung
Kresings Architektur GmbH, Münster
Anerkennung
Architekten Venneberg & Zech Part. mbB, Hannover
Anerkennung
HHS Planer + Architekten, Kassel