Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

12.12.2016 - Wohnhochhaus am Theodor-Loos-Weg
Berlin

Auslober
Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG

Koordination
Fiebig Schönwälder Zimmer, Berlin

Wettbewerbsart
Einladungswettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Die Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG (BWV-Berlin) plant in der Gropiusstadt auf dem Eckgrundstück Wutzkyallee / Theodor-Loos-Weg in Berlin-Neukölln ein Wohnhochhaus zu errichten.

Die Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG gehört zu den traditionsreichen Genossenschaften Berlins und kann mit Stolz auf eine über 115-jährige Geschichte blicken. Im Zentrum der geschäftlichen Tätigkeit stehen die Verwaltung von nahezu 8.300 Mieteinheiten im eigenen Bestand und die Betreuung von ca. 17.000 Mitgliedern.

Auf der Wettbewerbsfläche im Eckbereich Wutzkyallee / Theodor-Loos-Weg befindet sich ein 2-geschossiges Parkhaus mit ca. 180 PKW-Stellplätzen, welches abgerissen werden soll. Hier soll ein Wohnhochhaus mit bis zu ca. 23 Geschossen und einer Gesamthöhe von bis zu ca. 80 m über GOK entstehen. Weiterhin ist eine 2-geschossige Tiefgarage mit ca. 200 Stellplätzen zu planen.

Der Wettbewerbsbereich umfasst eine Gesamtfläche von ca. 20.976 m2 und kann mit einer max. zusätzlichen BGF für das Wohnhochhaus von ca. 12.600 m2 bebaut werden. Es sollen ca. 130 Wohneinheiten nachgewiesen werden.

Die zweigeschossige Tiefgarage sollte sich in den Blockinnenbereich entwickeln und über eine funktionierende Erschließung verfügen, die in Abhängigkeit von der Lage und Ausrichtung des Hochhauses zu planen ist.

Von den Wettbewerbsteilnehmern wird ein städtebaulich und architektonisch anspruchsvoller Entwurf unter dem Aspekt des energieoptimierten Bauens im Sinne eines innovativen energie- und kosteneffizienten Gebäudekonzeptes nach EnEV 2016 erwartet, der auch den wirtschaftlichen Gesichtspunkten gerecht wird.

Preisgerichtssitzung
12. Dezember 2016

Beteiligung
8 Arbeiten

2. Preis · Zuschlag nach Überarbeitung
Eike Becker_Architekten, Berlin

2. Preis · Zur Überarbeitung aufgefordert
Schulz und Schulz, Leipzig

3. Preis
Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin