Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

09.06.2017 - Projektwettbewerb Neubau Ausbildungshalle
Magglingen, Schweiz

Auslober
Schweizerische Eidgenossenschaft

Vertreten durch das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL, Projektmanagement, Bern, Schweiz

Wettbewerbsbetreuung
Aschwanden Schürer Architekten AG, Zürich, Schweiz

Wettbewerbsart
Projektwettbewerb für Generalplanerteams im offenen, 1-stufigen Verfahren nach den Grundsätzen des BöB / VöB und der SIA-Ordnung 142

Wettbewerbsaufgabe
Das Bundesamt für Sport BASPO fördert den Sport und seine Werte - für alle Alters- und Leistungsgruppen, über alle sozialen und kulturellen Grenzen hinweg. In Magglingen und Tenero betreibt das BASPO Ausbildungs-, Kurs- und Trainingszentren, die der Hochschule, aber auch Verbänden, Vereinen und Schulen zur Verfügung stehen. Im internationalen Vergleich genügt die bestehende Infrastruktur in Magglingen den Anforderungen nur noch beschränkt.

Um die zunehmenden Bedürfnisse abzudecken, beabsichtigt das BASPO, auf dem Areal des Sportzentrums Magglingen eine zusätzliche Sporthalle zu erstellen. Diese neue Ausbildungshalle umfasst eine mit festen, bespielbaren Trennwänden unterteilbare Dreifach-Sporthalle sowie eine Schwinghalle mit den dazugehörenden Infrastruktur- und Nebenräumen.

Das Neubauprojekt soll mit der bestehenden Sport-Toto-Halle intern verbunden werden. Ob es sinnvoller ist, die beiden Gebäude zusammenzubauen oder lediglich unterirdisch zu verbinden, soll im Rahmen des Architekturwettbewerbs ebenso geklärt werden wie die allfälligen Synergien, welche durch die Verbindung der beiden Gebäude möglich werden.

Preisgerichtssitzung
08. und 09. Juni 2017

Beteiligung
61 Arbeiten

1. Preis
Projekt: WUNDERBAUM
Architektur: Aeby Aumann Emery architectes HES FAS SIA, Fribourg
Projektverantwortliche: Emile Aeby · Patrick Aumann · Stéphane Emery
Mitarbeit: Gabriele Rivolta · Nathalie Pochon · Héléna Barras
Statik: Ingphi SA, Lausanne
HLKKSE: AZ ingénieurs Bulle SA, Bulle
Bauphysik: EcoAcoustique SA, Lausanne

2. Preis
Projekt: 2:1
Architektur: arb Architekten, Bern
Projektverantwortliche: Christophe Jeanprêtre · Christine Odermatt
Mitarbeit: Nicolas Indermitte · Gabriela Ferrel
Statik: Theiler Ingenieure AG, Thur
HLKKSE: Amstein + Walthert Bern AG, Bern

3. Preis
Projekt: hippopotame
Architektur: Stücheli Pestalozzi Schiratzki Architekten GmbH, Zürich
Projektverantwortliche: Matthias Stücheli · Luca Pestalozzi · Thomas Schiratzki
Statik: Haller Ingenieure AG, Baar
HLKKSE & Bauphysik: Raumanzug GmbH, Zürich

4. Preis
Projekt: À NIVEAU
Architektur: Scheitlin Syfrig Architekten AG, Luzern
Projektverantwortliche: Mauritius Carlen · François Guillermain
Mitarbeit: Maria de la Fuente Mateos · Katalin Horvàth · Thomas Lothenbach · Francesco Tadini · Fabio Cicuto
Statik: suisseplan Ingenieure AG mit formTL, Aargau
HLKKS: Kannewischer Ingenieurbüro AG, Zug

5. Preis
Projekt: Der Übersprung
Architektur: BUR Architekten AG, Zürich
Projektverantwortliche: Anne Uhlmann · Urs Birchmeier
Mitarbeit: Carlos Rabinovich · Céline Clivaz
Statik: Walt + Galmarini AG, Zürich
HLKKSE: Dr. Eicher + Pauli AG, Kriens
Bauphysik: Durable Planung und Beratung GmbH, Zürich

6. Preis
Projekt: Kilian
Architektur: Armon Semadeni Architekten GmbH, Zürich
Projektverantwortlicher: Marc Jeitziner
Mitarbeit: Cédric Wehrle · Dominik Weber
Statik: weber + brönnimann ag, Bern
HLKKS: Meierhans + Partner, Schwerzenbach

7. Preis
Projekt: Alpenglühen
Architektur: group 8, Carouge
Projektverantwortliche: Adrien Besson · Tarramo Broennimann · Laurent Ammeter
Mitarbeit: Alexandra De La Chapelle · Camille Merveille · Cédric Hegelbach · Miguel Fernandes
Statik: Thomas Jundt ingénieurs civils sa, Carouge
HLKKSE: BG ingénieurs conseils SA, Vernier
Bauphysik: Atelier Acoustique du Bâtiment, Carouge

Link zur Ausschreibung