Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

25.11.2016 - Themenkette UNESCO Welterbe Pfahlbau Keutschacher See
Keutschach/Österreich

Auslober
Gemeinde Keutschach am See
 
Koordination
Klaura+Partner Architekten, Klagenfurt
    
Wettbewerbsart
Offener Wettbewerb
 
Wettbewerbsaufgabe
Die Ausloberin sucht für das Vorhaben "Themenkette UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen, Keutschacher See" eine hervorragende Planungslösung. Zweck des Wettbewerbes ist die Erlangung von Vorentwürfen als Grundlage für eine Umsetzungsplanung.
Das UNESCO-Welterbe in Keutschach erscheint als "unsichtbares Welterbe", d.h. die Welterbestätte an sich kann nicht besucht, begangen, betaucht werden, also soll mit den Ergebnissen des Wettbewerbes das Welterbe spürbar gemacht werden. Die zu schaffenden Strukturen (Gebäude) sollen einen zeitgemäßen Bezug zum Pfahlbau haben. Mit der "Sichtbarmachung des Welterbes" verbunden ist seine Vermittlung.
Mehrere Schauplätze im Abstand von wenigen 100 Metern sollen der Wissensvermittlung, dem Verweilen und der Freizeit dienlich gemacht werden.
Die wettbewerbsgegenständlichen Interventionen sollen Besuchern und Einheimischen entsprechend der Kärntner Tourismusstrategie ganzjährig zur Verfügung stehen.
 
Preisgerichtssitzung
25. November 2016
 
Beteiligung
32 Arbeiten
 
1. Preis, Gewinner
Erhard Steiner, Salzburg 
Jürgen P. Wirnsberger, Millstatt 
Sonja Hohengasser, Spittal / Drau 
 
2. Preis
Mayer Seidl, Salzburg 
 
3. Preis
spado architects KEG, Klagenfurt 
 
Anerkennung
architekt dietmar kaden, Klagenfurt 
 
Anerkennung
Atelje Ostan Pavlin, Ljubljana 
 
Anerkennung
MICHAEL STRAUSS | Architekt, Wien