Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

20.02.2017 - Haus Westland
Mönchengladbach

Auslober
Projekt Mönchengladbach GmbH, Hildesheim

Koordination
FALTIN+SATTLER FSW Düsseldorf GmbH

Wettbewerbsart
Kooperativer Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe      
Das Projektgrundstück Haus Westland besetzt eine äußerst prominente Lage in der Mönchengladbacher Innenstadt. Als Gelenkpunkt innerhalb der östlichen City-Lage und mit dem „Direktanschluss“ an den Hauptbahnhof Mönchengladbach ausgestattet, existiert heute eine besondere Standortbegabung. Schnelle, schienengebundene Verbindungen in die Metropole RheinRuhr und vor allem in die Landeshauptstadt Düsseldorf bieten ein besonderes Potential für die Neupositionierung des Projektgrundstücks.

Neben Dienstleistungsangeboten, Büros und Wohnen stehen auch Hotelnutzungen inkl. dazugehöriger Sport-und Fitnessangebote sowie ergänzende Einzelhandels- und Gastronomienutzungen im Fokus einer städtebaulichen Neubewertung. Auch das auf der Nord-Ostseite des Bahnhofs gelegene, sogenannte „Bunker-Grundstück“ (Stadt Mönchengladbach) wird in die städtebauliche Perspektivplanung integriert.

Die Projekt Mönchengladbach GmbH stellt sich als neuer Grundstückseigentümer in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach der Verantwortung für eine qualitätsvolle Entwicklung und perspektivische Neubebauung des Projektgrundstücks Haus Westland.

Preisgerichtssitzung
20. Februar 2017

Beteiligung
4 Arbeiten

1. Preis
KBNK Architekten GmbH · ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, Hamburg · Birgit Hammer Landschafts.Architektur, Berlin

3. Preis
Eike Becker_Architekten, Berlin

Kaspar Kraemer Architekten, Köln

Engere Wahl
COBE, Copenhagen, Dänemark