Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

16.02.2017 - Entwicklung ehemaliges VION-Gelände
Wunstorf

Auslober
Stadt Wunstorf

Koordination
WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH, Coesfeld

Wettbewerbsart
Nicht offener Wettbewerb

Wettbewerbsaufgabe
Als die Vion Food Groupe im Jahre 2014 ihre Produktionsstätte in Wunstorf schließt, geht für den zwischen der Wunstorfer Innenstadt und dem Stadtteil Luthe gelegenen Standort eine mehr als 100 jährige Industriegeschichte zu Ende.
Im Zuge der Industrialisierung entwickelte sich Wunstorf Ende des 19. Jhdts. zu einem wichtigen Standort der Nahrungsmittelindustrie, dessen Schwerpunkt das später zum Langnese Iglo Konzern gehörige Werk südlich des Luther Weges bildete. In der Hochphase der Produktion, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem auf Tiefkühlprodukte konzentrierte, waren mehr als 1.000 Personen in dem Werk beschäftigt, womit der Standort eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt Wunstorf besaß.
Aufgrund fehlender räumlicher Entwicklungspotenziale, bedingt durch das Siedlungsflächenwachstum im Umfeld des Werkes nach dem Kriege, geriet die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes Ende der 1990-er Jahre ins Stocken. Nach verschiedenen Eigentümerwechseln wurde 2014 schließlich das Ende der Produktion verkündet.
Aufgrund der Lage des Wettbewerbsgebietes (ca. 6 ha) zwischen den Verkehrstrassen im Süden und Westen und den Wohngebieten im Norden ist eine Reaktivierung als zeitgemäßer, produzierender Gewerbestandort nicht möglich.
Die Stadt Wunstorf und der Eigentümer erwarten Vorschläge für ein Quartier mit dem Schwerpunkt Wohnnutzung, das sich in den Siedlungsraum einfügt. Aufgrund der angrenzenden Verkehrstrassen ist der städtebaulichen Lösung des Immissionsschutzes besondere Bedeutung beizumessen. In Abstimmung mit dem Grundstückseigentümer lobt die Stadt Wunstorf daher nun diesen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb aus, um die Grundlagen für eine zukunftsorientierte Entwicklung und Reaktivierung des Geländes als Wohnstandort zu schaffen und Impulse für die Stadtentwicklung im Wunstorfer Osten zu setzen.

Preisgerichtssitzung
16. Februar 2017

Beteiligung
11 Arbeiten

Link zur Ausschreibung

Preisträger
1. Preis
OCTAGON ARCHITEKTURKOLLEKTIV, Leipzig
Julia Klöppner
STATION C23 Architekten und Landschaftsarchitekten, Leipzig
Rudolph Langner · Dr. Sigrun Langner

3. Preis
Stefan Giers, München
toponauten Landschaftsarchitekturgesellschaft mbH, Freising
Tobias Kramer

Ankauf
POOS ISENSEE ARCHITEKTEN, Hannover
Wolfgang Poos · Ulrich Isensee
Grün plan, Hannover
Walter Jöris

Ankauf
GESAMTKONZEPT ARCHITEKTEN, Hannover
Tev Wilhelmsen
DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten, Hannover
Volkmar Kerck