Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

20.02.2017 - Neubebauung Ottoplatz
Köln

Auslober
Landschaftsverband Rheinland (LVR), Köln

Stadt Köln
vertreten durch das Stadtplanungsamt

Koordination
Fiebig Schönwälder Zimmer, Architektur + Stadtplanung, Düsseldorf

Wettbewerbsart
Nichtoffener, einphasiger Planungswettbewerb für Architekten nach RPW 2013 §3 (3)

Wettbewerbsaufgabe
Der LVR beabsichtigt, das bestehende LVR-Haus am Ottoplatz 2 in Köln-Deutz durch den Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes mit Sondernutzungen und Tiefgarage zu ersetzen.
Aufgabe des Wettbewerbs ist es, oberirdisch eine Bruttogrundfläche (BGF) von 38.000m² städtebaulich verträglich im Wettbewerbsbereich zu platzieren und unter Berücksichtigung des vorgegebenen Raumprogramms mit Sondernutzungen, Technik- und Lagerflächen, dem LVR ein Maximum an Büronutzungsflächen für mindestens 1.000 Büroarbeitsplätze zu bieten.
Das neue LVR-Haus soll sowohl die Umsetzung des städtebaulichen Leitbildes der Stadt Köln (http://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/derleitbildbericht-2009) unterstützen als auch das LVR-Zielbild widerspiegeln.

Preisgerichtssitzung
20. Februar 2017

Beteiligung
21 Arbeiten

Link zur Ausschreibung

Preisträger
1. Preis
kadawittfeldarchitektur, Aachen
2. Preis
SAA Schweger Architekten GmbH, Hamburg
3. Preis
Barkow Leibinger Architekten, Berlin
Anerkennung
Staab Architekten, Berlin
Anerkennung
JSWD Architekten GmbH, Köln
Anerkennung
Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH, Düsseldorf
Anerkennung
Wittfoht Architekten, Stuttgart
Anerkennung
Wulf Architekten GmbH, Stuttgart