Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

13.12.2016 - Neubau Entwicklungs- und Innovationszentrum OWA Amorbach
Amorbach

Auslober
OWA – Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach 

 

Koordination
arc.grün | landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Kitzingen

        

Wettbewerbsart

Nicht offener Wettbewerb

 

Wettbewerbsaufgabe

Die Firma OWA Odenwald Faserplattenwerk GmbH ist ein Marktführer in der Herstellung von Decken ausMineralwolle und deren Unterkonstruktion sowie Zubehörteile. Entwickelt werden komplette Deckensysteme, dieauf die anspruchsvollen Nutzungsanfor-derungen wie Raumakustik, ansprechendes Design und Brandschutzsowie Hygiene, Feuchtebeständigkeit und Luftreinheit ausgerichtet sind.

Auf dem Firmengelände in Amorbach befinden sich die Produktionshallen und der 1999 erstellte Büroturm. In unmittelbarer Nachbarschaft soll nun das Entwicklungs- und Innovationszentrum mit ca. 1.200 m²Gesamtgeschoßfläche auf voraussichtlich 2 Geschoßebenen entstehen. Es handelt sich um einen privaten Auslober, der nicht der VgV unterliegt.

 

Preisgerichtssitzung

13. Dezember 2016

 

Beteiligung

23 Arbeiten

 

 

 

Link zur Ausschreibung

 

Weitere Informationen finden Sie unter

www.owa-wettbewerb.de

Preisträger
1. Preis
Seyfried Psiuk Architekten
Jörg Seyfried · Adrian Psiuk
2. Preis
fehlig moshfeghi architekten, Hamburg
Niels Arne Fehlig · Mehdi Moshfeghi
Mitarbeit: Jacopo Puccio · Aurel Amzai
3. Preis
Arge
rüdenauer architektur / fischer architektur, Stuttgart
Arne Rüdenauer · Oliver Fischer
Mitarbeit: Dominik Grunewald
Visualisierung: Stefan Schäfer, Stuttgart
Fachplaner: PBI Fassadenplaner, Wertingen

Anerkennung
K + H; Kilian+PartGmbB, Stuttgart
Hans-Ulrich Kilian
Mitarbeit: Alice Botzian · Gregor Stopper
Paul Lipan-Weber · Alexandra Heim
Anerkennung
MGF Architekten GmbH, Stuttgart
Josef Hämmerl
Mitarbeit: Johannes Peter