Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

05.12.2016 - Neuer Lechsteg für Fußgänger und Radfahrer
Landsberg am Lech

Auslober 

Stadt Landsberg am Lech

 

Koordination

SCHOBER ARCHITEKTEN Architektur + Stadtplanung, München

 

Wettbewerbsart

Nicht offener einstufiger interdisziplinärer Realisierungswettbewerb

 

Wettbewerbsaufgabe

Durch die neue Wegeverbindung über den Lech sollen die beiden Uferseiten u. damit auch der Bahn- und Busbahnhof sowie die westlich gelegenen Stadtviertel besser mit dem historischen Stadtkern von Landsberg verknüpft werden.

Der geplante Fuß- und Radwegesteg soll somit das westliche u. östliche Lechufer barrierefrei für Fußgänger und Radfahrer verbinden.

Mit dem Steg soll ein weiterer wesentlicher Impuls zur gestalterischen u. funktionalen Stärkung dieses innerstädtischen Bereiches gegeben werden.

Der neue Steg soll technisch und gestalterisch hochwertig sein, sowie wirtschaftlich umgesetzt werden.

Mit dem Wettbewerb soll eine Lösung gefunden werden, die sämtliche funktionalen, wirtschaftlichen, gestalterischen u. konstruktionsbedingten Anforderungen erfüllt u. sich auf überzeugende Weise mit den städtebaulichen, architektonischen u. landschaftlichen Gegebenheiten auseinandersetzt.

Grundsätzlich können Beratende Ingenieure u. Architekten teilnehmen, aber auch Gemeinschaften aus beiden.

 

Preisgerichtssitzung

5. Dezember 2016

 

Beteiligung

10 Arbeiten

 

Link zur Ausschreibung

Preisträger
1. Preis
Mayr | Ludescher | Partner, München
Hubert Busler
Mitarbeit: Veronika Kramheller · Burkhard Bös
Antje Blank
DKFS Architects, London
Dirk Krolikowski · Falko Schmitt
2. Preis
J2M Architekten, München
Christoph Mayr
&structures Englhardt Partners, München
Prof. Dr. Oliber Engelhardt
Mitarbeit: Pierre Gisquet · Yi hao · Matej Banozic
Georg Kolany
L.Arch.: Sima Breer Landschaftsarchitektur, Winterthur
Rolf Breer
3. Preis
Henchion Reuter Architekten, Berlin
Klaus Reuter
Mitarbeit: Vincenzo Arduino
EiSat GmbH, Berlin
Achim Sattler
L.Arch.: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Till Rehwaldt
Visualisierungen: Björn Rolle