Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

November 2016 - WOLFSBURG AWARD for urban vision 2016
Wolfsburg

Auslober

Stadt Wolfsburg

 

Wettbewerbsaufgabe 

Wolfsburg ist einer der ganz wenigen neu gegründeten Städte des 20. Jahrhunderts in Europa. In einzigartiger Weise verknüpft sich hier Stadtplanung mit politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Tendenzen und Umbrüchen der letzten 76 Jahre. Das Wachstum verlief parallel zum Aufstieg des Volkswagenwerks von der einzelnen Automobilproduktionsstätte zum weltweit agierenden Konzern. Die Zeit zwischen 1951 und 1972, also die Epoche der Nachkriegsmoderne, ist dabei baulich gesehen die spannendste Zeit. Hinzu kommen herausragenden Einzelarchitekturen, die Architekten wie Alvar Aalto, Hans Scharoun und Zaha Hadid in Wolfsburg realisierten und die jeweils als Impulse für neue Stadtentwicklungsbereiche zu verstehen sind.

Der WOLFSBURG AWARD will dazu beitragen, die baukulturelle Dynamik Wolfsburgs als Stadt mit Modellcharakter weiter zu stärken. Fünfzig Jahre nach dem Höhepunkt der Nachkriegsmoderne stellt sich für viele Solitäre und Wohnquartiere die Frage nach Modernisierung. Die Prinzipien der modernen autogerechten Stadt werden zunehmend hinterfragt.

 

Preisverlehung

November 2016

 

Beteiligung

146 Arbeiten

 

1. Preis

Daniel Spievak, Bochum

 

Anerkennung

Yannick Kaiser, Stuttgart 

Johannes Rühle, Stuttgart 

 

Anerkennung

Stephanie Polochowitz, Helsinki 

 

Anerkennung

Romina Christen, Oppenweiler 

Alisa Gack, Gammertingen 

Florian Geiselhardt, Altheim 

Urban Stoll, Bötzingen 

Wiebke von Wietersheim, Stuttgart 

 

Anerkennung

Sophia Forstner, Dachau 

Angela Kirchlechner, Rott am Inn