Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

proHolz Student Trophy 2018: LignoSPHÄRE [Waldviertel] - Studierendenwettbewerb

Tag der Veröffentlichung -
Amtsblattnummer -
Termin 16.03.2018
Verfahren Wettbewerbsbekanntmachung
Zulassungsbereich Sonstige
Sprache DE

Kurzbeschreibung

proHolz Student Trophy 2018: LignoSPHÄRE [Waldviertel] - Studierendenwettbewerb

Originaltext

proHolz Student Trophy 2018: LignoSPHÄRE [Waldviertel] - Studierendenwettbewerb

Auslober
proHolz Steiermark
Verband der steirischen Holz- und Forstwirtschaft
Reininghausstraße 13a
A-8020 Graz

T +43 316/587850-0
F +43 316/587850-10
office@proholz-stmk.at
http://www.proholz-stmk.at

In Zusammenarbeit mit den bundesweiten proHolz Organisationen
Unter der fachlichen Begleitung des Instituts für Tragwerksentwurf der Technischen Universität Graz

Wettbewerbsaufgabe
Entwerfen und Entwickeln Sie zwei Messehallen mit jeweils 1.000m² auf dem Messegelände des Kompetenzzentrums Sonnenplatz, Marktgemeinde Großschönau, Niederösterreich. Im Fokus steht neben dem Werkstoff Holz und dessen innovativen Einsatz entlang der Wertschöpfungskette für die Tragstruktur und die Gebäudehülle, auch die essentiellen Fragen über das Bauen der Zukunft und des damit verbundenen Energieverbrauchs für Bauwerke mit großen Spannweiten.

Die 1.200 Einwohner große Gemeinde Großschönau im Waldviertel, Niederösterreich stellt mit dem Forschungs- und Kompetenzzentrum Sonnenplatz einen überregionalen Anziehungspunkt für Interessierte des Themas Energie dar. Neben der Dauerausstellung zum Thema „Mensch und Energie“, stellt der örtlich ansässige Verein seit 1986 auch einmal jährlich die Energie- und Umweltmesse BIOEM auf die Beine. Diese weist ca. 250 Aussteller auf und zählt jährlich über 22.000 Besucher. Um die dafür notwendigen Ausstellungsflächen bereitstellen zu können, werden jedes Jahr von Freiwilligen aus der Gemeinde, mehrere Großzelte aufgestellt. Nach 30 erfolgreichen Veranstaltungen sollen nun zwei der temporären Großzelte durch dauerhafte Hallen ersetzt werden.

Hier setzt nun die proHolz STUDENT TROPHY 2018 an und konfrontiert Sie mit folgender Fragestellung. Die zu entwerfenden Messehallen sind beide mit einer Bruttogeschossfläche von 1.000m² zu planen, sind jedoch in der Nutzung sehr unterschiedlich. Die erste Halle soll während des Messebetriebs in den Messerundgang eingegliedert werden und als Ausstellungshalle fungieren. Außerhalb des Messebetriebs soll die Halle als Lagerhalle genutzt werden. Die zweite Halle soll ganzjährig als Veranstaltungshalle für die Präsentation von regionalen Innovationen betrieben werden und während des Messebetriebs dient sie als Abschlusshalle des Messerundgangs.

Aus diesem Grund muss hier eine entsprechende Infrastruktur integriert werden. Im Gegensatz zu der ersten Halle muss diese Halle eine energieeffiziente thermische Hülle besitzen.
Beide Hallen sollen sich in die Umgebung, sowohl in die Natur als auch in den umliegenden Gebäudekontext einfügen und gleichzeitig ein in sich konsistentes Gefüge ergeben, welches während der BIOEM sinnvoll durch zusätzliche Großzelte ergänzt werden kann.

Das Gelände und dessen Nutzung während der BIOEM hat sich über 30 Jahre sinnvoll entwickelt. Hallen, Freigelände, Besucher und Aussteller sind klar organisiert (siehe auch Funktionsschema des Messebetriebs aktuell). Die Neugestaltung der Hallen und die ganzjährige Nutzung der Ausstellungshalle erlaubt auch durch die Baukörperanordnung das Gelände zu reorganisieren. Dabei soll aber die Gehrichtung der Besucher im Uhrzeigersinn erhalten bleiben. Auch Flächen für das Freigelände (Ausstellungsflächen) und zentrale Bewegungsflächen für Besucher müssen integriert sein. Die Nutzung der Ausstellungshalle und speziell der Zugang während/außerhalb der Messeveranstaltung soll in das Konzept eingebunden werden.

Wettbewerbsart
Studentenwettbewerb

Zulassungsbereich
Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwissenschaften oder Holzbau, sowie verwandter Studienrichtungen, die im Wintersemester 2017/2018 an einer Universität oder Fachhochschule in Österreich gemeldet sind.

Teilnehmer
Studierenden der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwissenschaften oder Holzbau, sowie verwandter Studienrichtungen

Termine
Ausgabe der Ausschreibungsunterlagen und Download der ergänzenden Unterlagen: – ab September 2017
Anmeldung zum Wettbewerb: – ab September 2017
Startveranstaltung mit Vorträgen; Anschließend Rückfragekolloquium: – 16. Oktober 2017, 13.00 Uhr
Abgabe der Wettbewerbsbeiträge: – bis zum 16. März 2018, 12.00 Uhr (Poststempel)
Erste Jurysitzung: – 29. März 2018
Präsentation der in der ersten Jurysitzung gewählten Arbeiten und zweite Jurysitzung in Graz: – 13. April 2018
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung in Großschönau: – 08. Mai 2018

Preise
Die proHolz STUDENT TROPHY 2018 wird mit insgesamt 4800.-- Euro (brutto) dotiert.

Der Preis wird für herausragende Projekte vergeben, die interdisziplinär entwickelt wurden und bei deren Entwurf und Konstruktion dem Material Holz eine wesentliche Rolle zukommt.

Unterlagen
http://www.proholz-stmk.at/beruf-undausbildung/studenttrophy2018/

Fragen und Antworten
Gibt es noch Fragen? Dann können diese schriftlich per E-Mail gestellt werden.
Bei der Startveranstaltung am 16. Oktober 2017 in Großschönau werden diese und weitere Fragen von der Wettbewerbsorganisation beantwortet.

Fragen zum Wettbewerb bitte an Eva Beyer: beyer@proholz-stmk.at

Anhaenge