Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Nienburg/ Weser: Neubau v. Unterkunftsgebäuden f. Militärliegenschaft Wilhelmshaven – Generalpl. bestehend aus Objektpl. gem. § 33 ff HOAI, Technische Ausrüstung gem. § 53 ff HOAI und Tragwerkspl. gem. § 49 ff HOAI

Tag der Veröffentlichung 06.10.2017
Amtsblattnummer 192/2017 394982-2017
Termin 06.11.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

06/10/2017    S192    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren  Deutschland-Nienburg/ Weser: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2017/S 192-394982
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber: Neubau v. Unterkunftsgebäuden f. Militärliegenschaft Wilhelmshaven – Generalpl. bestehend aus Objektpl. gem. § 33 ff HOAI, Technische Ausrüstung gem. § 53 ff HOAI und Tragwerkspl. gem. § 49 ff HOAI. II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 17: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 26384 Wilhelmshaven. II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Auf einer militärischen Liegenschaft in Wilhelmshaven werden insgesamt 10 Unterkunftsgebäude mit 3 unterschiedlichen Gebäudetypen geplant. DE Standardformular 17 – Auftragsbekanntmachung – Verteidigung und Sicherheit 4 / 19 Die geplante Maßnahme wird für die Bundeswehr erstellt, eingestuft als „VS-Nur für den Dienstgebrauch“. Die konkreten Sicherheitsanforderungen sind zu beachten. Die zu vergebenen Leistungen der Generalplanung bestehen aus: — Leistungsphase 3 und 4, Leistungsbereich Objektplanung gem. § 34 HOAI, Leistungsbereich Technische Ausrüstung gem. § 55 HOAI und Leistungsbild Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI. Die Baukosten für die Maßnahme belaufen sich auf ca. 57 900 000 EUR (brutto, KG 300 und KG 400). Die Gesamtnutzfläche (NFa) beträgt 18 184,60 m2. Der Gesamt-Bruttorauminhalt (BRIa) beträgt 114 168,90 m3. Baubeginn der Maßnahme ist derzeit ab Mai 2019, die Fertigstellung für die erste Hälfte 2023 geplant. Die Vergabestelle lässt sich in der operativen Umsetzung dieses VS-VGV-Verfahrens durch D&K drost consult GmbH unterstützen und beratend begleiten. II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 71240000 II.1.7) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben Der Bieter muss alle Änderungen angeben, die sich bei Unterauftragnehmern während der Auftragsausführung ergeben II.1.8) Lose Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: Geschätzter Wert ohne MwSt: 7 000 000 EUR II.2.2) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung