Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-München: Bauaußenstellen Objektplanungs-Leistungen nach § 34 ff HOAI 2013 für die „Bauaußenstelle Rom“ (Bibliotheca Hertziana) in Rom, Italien; 01366_VgV_Bauaußenstelle_Rom_Objektplanung

Tag der Veröffentlichung 05.10.2017
Amtsblattnummer 191/2017 391504-2017
Termin 03.11.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

05/10/2017    S191    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros 2017/S 191-391504
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Bauaußenstellen Objektplanungs-Leistungen nach § 34 ff HOAI 2013 für die „Bauaußenstelle Rom“ (Bibliotheca Hertziana) in Rom, Italien; 01366_VgV_Bauaußenstelle_Rom_Objektplanung. Referenznummer der Bekanntmachung: 01366_VgV_Bauaußenstelle_Rom_Objektplanung II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71200000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Objektplanungs-Leistungen nach § 34 ff HOAI 2013. Nähere weiterführende und wichtige Informationen zu den zu vergebenden Planungsleistungen (Auftragsgegenstand) sind unter Punkt II.2.4) dieser Bekanntmachung. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71200000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: IT Hauptort der Ausführung: Rom (Italien). II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Die Bibliotheca Hertziana/ Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte gilt als ein weltweit einmaliges Zentrum zur Erforschung der italienischen Kunstgeschichte. Hervorgegangen aus einer Stiftung von Henriette Hertz (1846–1913) wurde sie bereits 1913 als Institut der damaligen Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft in Rom eröffnet. Das Institut widmet sich der Erforschung der bildenden Kunst und Architektur von der Nachantike bis ins 20. Jahrhundert sowie deren Bedeutung für die europäische Kulturgeschichte. Traditionelle Schwerpunkte sind die Epochen der Renaissance und des Barock. Der Altbaubestand umfasst fünf Gebäude wird geprägt durch repräsentative Treppenräume und Raumhöhen. Der Bauunterhalt unterliegt den hohen Denkmalschutzanforderungen im centro storico. Die denkmalgeschützte Bausubstanz ist ohne Kriegsschäden, aber teilweise sanierungsbedürftig. Die anteilige Gesamtfläche (NF 1-6) der fünf Gebäude beträgt insgesamt 3 848 m2. Die Bauunterhaltungsmaßnahmen erfolgen bei laufendem Betrieb. Hierbei sind nicht nur die speziellen Anforderungen im Hinblick auf die technischen Anlagen, sondern auch die bei Forschungsbauten üblichen wissenschaftlichen Arbeitsabläufe zu berücksichtigen. Insoweit legt die Max-Planck-Gesellschaft bei diesem Vergabeverfahren besonderen Wert darauf, dass die Bewerber über profunde Kenntnisse im Denkmalschutz – auch in Italien – und Erfahrungen bei der Durchführung von Sanierungsmaßnahmen im laufenden Betrieb verfügen. Die Bewerber erklären mit Abgabe eines Teilnahmeantrages, dass sie in der Lage sind, die Leistungen innerhalb des Zeitraumes (siehe II.2.7) zu erbringen und insbesondere, dass sie über die hierfür notwendigen fachlichen, personellen, sachlichen und zeitlichen Mittel verfügen. Die besonderen Anforderungen an die Leistungserbringung können es erforderlich machen, häufig/kurzfristig auf Anforderung des Max-Planck-Instituts für Kunstgeschichte zu Abstimmungsgesprächen vor Ort zur Verfügung zu stehen. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/01/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Zeichenanzahlbegrenzung in diesem Formular nicht der Volltext zur Verfügung gestellt werden kann. Unter https://portal.deutsche-evergabe.de steht Ihnen in den Anlagen der Vergabeunterlagen der Volltext als Dokument „Ergänzung zu Ziffer II.2.9) der EU-Bekanntmachung“ unentgeltlich mit uneingeschränktem und vollständigem direkten Zugang zur Verfügung. Unter den Bewerbern, die die Mindestanforderungen erfüllen und nicht aus formalen Gründen auszuschließen sind (siehe Ziffer III.1), erfolgt die Auswahl nach folgenden Kriterien: (1) Inhaltlich vergleichbare Referenzprojekte für unter besonderem Denkmalschutz stehende Gebäude im Bereich Museums-, Bibliotheks- u. Verwaltungsbau, eines davon in Italien (siehe Ziffer II.2.4 und III 1.3 (1)), (Gewichtung: 30 %) Die vom Bewerber anzugeben beabsichtigten Referenzen sind im MPG-Bewerbungsbogen unter Ziffer 3.7.1 und Ziffer 3.7.2 einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. (2) Referenzprojekte öffentlicher Auftraggeber, eines davon in Italien(siehe Ziffer III.1.3 (2)) (Gewichtung 20 %). Die vom Bewerber anzugeben beabsichtigten Referenzen sind im MPG-Bewerbungsbogen unter Ziffer 3.7.3 und 3.7.4 einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. (3) Angaben zum aktuellen Personalstand: Durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten und Führungskräfte, jeweils in den letzten 3 Jahren und heute bezogen auf das unter Ziffer II.2.4 aufgeführte Gewerk Objektplanung (siehe auch Ziffer III.1.3 (3) ((Gewichtung: 10 %). Diese Angaben sind unter Ziffer 3. 3 des Bewerbungsbogens einzutragen. (4) Angaben zur örtlichen Präsenz (siehe Ziffer III.1.3 (4)) (Gewichtung 10 %) Diese Angaben sind unter Ziffer 3.4 des Bewerbungsbogens einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. (5) Detailangaben zu Kostenermittlungen (siehe Ziffer III.1.3 (5)) (Gewichtung 10 %) Diese Angaben sind unter Ziffer 3.5 des Bewerbungsbogens einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. (6) Detailangaben zu Terminplanungen (siehe Ziffer III.1.3 (6)) (Gewichtung 10 %) Diese Angaben sind unter Ziffer 3.6 des Bewerbungsbogens einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. (7) Detailangaben zum Facility Management und Plan-Raumdatenmanagement (siehe Ziffer III.1.3 (7)) (Gewichtung 10 %) Diese Angaben sind unter Ziffer 3.6 des Bewerbungsbogens einzutragen und nach dortiger Maßgabe mit den entsprechenden Angaben/ Nachweisen/ Erklärungen/ Unterlagen zu ergänzen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag optional zweimal um ein Jahr zu verlängern. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben