Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Erfurt: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Neubau Campus Inselplatz, Leistungen für die Projektsteuerung (1737-17-F-EV-21)

Tag der Veröffentlichung 04.10.2017
Amtsblattnummer 190/2017 389422-2017
Termin 30.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

04/10/2017    S190    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Erfurt: Projektmanagement im Bauwesen 2017/S 190-389422
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Neubau Campus Inselplatz, Leistungen für die Projektsteuerung (1737-17-F-EV-21). Referenznummer der Bekanntmachung: 1737-17-F-EV-21 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71541000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Für die Friedrich-Schiller-Universität Jena, sollen durch den Neubau eines zeitgemäßen Campus zentrale Funktionen auf einem innerstädtischen Areal am Inselplatz in zentraler innenstädtischer Lage von Jena gebündelt werden. Das Raumprogramm der Universitätsneubauten umfasst verschiedene Nutzungsflächen in verschiedenen Neubauten von insgesamt rund 18 500 Quadratmetern. Die Beschaffung umfasst Dienstleistungen für die Projektsteuerung der gesamten Baumaßnahmen entsprechend der ausgeschriebenen Leistungen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 77 347 952.00 EUR II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEG03 Hauptort der Ausführung: 07743 Inselplatz in der Jena Stadt Jena, Thüringen in Deutschland. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Gegenstand des Auftrags sind Leistungen der Projektsteuerung, hierzu gehören Teilleistungen der Projektvorbereitung und -planung sowie die optional stufenweise Beauftragung (bzw. Beauftragung von Teilen) von Projektsteuerungsleistungen der Ausführungsvorbereitung, Ausführung sowie Übergabe und Inbetriebnahme für den Neubau des Campus der Friedrich Schiller Universität Jena. Der Planung liegt ein Vorentwurf auf Grundlage eines Architektenwettbewerbs zugrunde. Zusammen mit den weiteren Fachplanern ist im Rahmen der Planung ein innovatives Gesamtkonzept zu entwickeln und baulich umzusetzen. Das vollständige Leistungsbild ist unter den Vergabeunterlagen einsehbar. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 1 539 000.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 78 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Bewerbungen werden nach den unten aufgeführten Auswahlkriterien bewertet. Die Rangfolge richtet sich nach den erreichten Punkten. 1. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit, 2. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit, 3. sonstige Bewertungskriterien. Die Bewertung der vorgenannten Punkte erfolgt nach einem Kriterienkatalog „Bewertungsmatrix“ zu 1. 1.1. Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung: Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung eines in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherers mit den Mindestdeckungssummen von 1 500 000 EUR für Personenschäden und 1 200 000 EUR für sonstige Schäden nachzuweisen und als Anlage beizufügen. Alternativ: Vorlage einer verbindlichen und unbedingten Erklärung des Versicherers zum Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung, worin der Versicherer sich bereit erklärt, bei Auftragserteilung die Haftpflicht-versicherung mit den geforderten Deckungssummen abzuschließen 1.2. Angabe zum Gesamtumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre Angabe zum Gesamtumsatz des unter 0.1 genannten Bewerbers / der Bietergemeinschaft der letzten drei Geschäftsjahre gemäß § 45 Abs. 4 Nr. 4 VgV. Es wird ein Mindestgesamtumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren von 960 000 EUR netto (Summe der letzten drei Geschäftsjahre) gefordert. zu 2. 2.1 Angaben zu erbrachten vergleichbaren Leistungen 2.1.1. Definitionen zur Referenz 1: Die Definitionen zu Referenz 1 befinden sich unter III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit und VI 3) – Zusätzliche Angaben. 2.1.2. Definitionen zur Refernz 2: Die Definitionen zu Referenz 2 befinden sich unter III.1.3) – Technische und berufliche Leistungsfähigkeit 2.2. Angaben zur Personalstruktur 2.2.1. Es wird eine Mindestanzahl von vier Beschäftigten pro Jahr über drei Jahre gefordert. Angabe der Anzahl der Beschäftigten und der Führungskräfte in den letzten drei Jahren durch den Bewerber. 2.2.2.Angaben des Bewerbers zu Namen und Berufsqualifikationen von mindestens drei Fachkräften, welche die Dienstleis-tung der Projektsteuerung tatsächlich erbringen werden. 2.2.3. Erklärung des Bewerbers über die Berufserfahrung der vorgesehenen Führungskraft (Projektleiters/-in) in der Fachrichtung Projektsteuerung. 2.2.4. Erklärung des Bewerbers über die Berufserfahrung der vorgesehenen stellvertretenden Führungskraft (stellv. Projektleiters/-in) der Fachrichtung Projektsteuerung zu 3. Sonstige Bewertungskriterien 3.1. Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität 3.1.1. Benennung und Nachweis der Sicherung der Qualität (Qualitätssicherungsnachweis). II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Beauftragung erfolgt getrennt nach Stufen (Leistungsstufen). II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja Projektnummer oder -referenz: EFRE-Mittel. II.2.14) Zusätzliche Angaben