Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Duisburg: 2017-0236 WBD – Projeksteuerleistung 2.BA OB-Lehr-Brückenzug

Tag der Veröffentlichung 04.10.2017
Amtsblattnummer 190/2017 389373-2017
Termin 06.11.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

04/10/2017    S190    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Duisburg: Projektmanagement im Bauwesen 2017/S 190-389373
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: 2017-0236 WBD – Projeksteuerleistung 2.BA OB-Lehr-Brückenzug. Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-0236 WBD II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71541000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Durchführung der Projektsteuerungsleistungen im Rahmen der Baumaßnahme OB-Lehr-Brücke – Ausbau der Ruhrorter Straße von Tausendfensterhaus bis einschließlich Verkehrsknoten Kaßlerfeld, 2. Bauabschnitt. Für dieses Gesamtbauprojekt sollen gegenständlich Projektsteuerungsleistungen gem. AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.), Heft Nr. 9, Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Stand Mai 2014, vergeben werden. Der Auftrag umfasst konkret die Leistungen des Leistungsbildes Projektsteuerung im Sinne des § 2, AHO, für die Projektstufe 2 mit dem Handlungsbereich C und den Projektstufen 3 bis 4 mit den Handlungsbereichen A-E. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71541000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEA12 Hauptort der Ausführung: Ruhrorter Straße von Tausendfensterhaus bis einschließlich Verkehrsknoten Kaßlerfeld; 47059; Duisburg. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der 2. Bauabschnitt des OB-Lehr Brückenzuges setzt sich im Wesentlichen aus folgenden einzelnen Baumaßnahmen zusammen: — Neubau einer Netzwerkbogen-Brücke aus Stahl (L=140m) über die Ruhr einschließlich Verbauten und 2 Vorlandbrücken, — Neubau einer Netzwerkbogen-Brücke (L=125m) aus Stahl über den Hafenkanal einschließlich Verbauten, — Herstellen von Vormontageflächen für das gleichzeitige Vormontieren der beiden Brücken, — Errichtung eines Straßendamms im Bereich der vorhandenen Kaiserhafenbrücke, — Herstellung einer Umfahrung parallel zum vorhandenen Brückenzug, — Rückbau der 3 vorhandenen Brücken über die Ruhr, den Hafenkanal und den ehemaligen Kaiserhafen, — Verschieben der 2 neuen Brücken von der temporären in die endgültige Lage, — Herstellen diverser Rampenstützwände auf Pontwert, Mercatorinsel und Kaßlerfeld, — Anbinden von Verkehrsanlagen (Fuß- und Radwege, Straße und Gleise der Straßenbahn) einschließlich Straßen- und Brückenentwässerung mit Behandlungsanlagen, — Herstellen des neuen Verkehrsknotens Kaßlerfeld, — Umlegen von Versorgungsleitungen wie Strom, Gas, Wasser etc. und Bau eines Dükers im Hafenkanal. Für dieses Gesamtbauprojekt sollen gegenständlich Projektsteuerungsleistungen gem. AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.), Heft Nr. 9, Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Stand Mai 2014, vergeben werden. Der Auftrag umfasst konkret die Leistungen des Leistungsbildes Projektsteuerung im Sinne des § 2, AHO, für die Projektstufe 2 mit dem Handlungsbereich C und den Projektstufen 3 bis 4 mit den Handlungsbereichen A-E. Für das Projekt ist eine Vergabe der Planungs- und Bauleistungen an einen Generalplaner bzw. Generalunternehmer vorgesehen. Die Leistungsphase 5 (Ausführungsplanung) soll vom Generalunternehmer erbracht werden. Eine weitere Detaillierung erfolgt im Rahmen der Angebotsunterlagen. Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Fest beauftragt wird die Projektstufe 2 mit den Grundleistungen des Handlungsbereiches C und 3 mit den Grundleistungen der Handlungsbereiche A-E gem. § 2 AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.), Heft Nr. 9, Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Stand Mai 2014. Lediglich optional werden die Projektstufe 4 mit den Grundleistungen der Handlungsbereiche A-E gem. § 2 AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.), Heft Nr. 9, Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Stand Mai 2014 sowie Stundenarbeiten beauftragt. Es besteht kein Anspruch auf Abruf der lediglich optional beauftragten Leistungsbestandteile. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/03/2018 Ende: 31/12/2023 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 6 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: — Gesamtumsatz der Bewerberin/der Bewerberinnengemeinschaft in den letzten 3 Geschäftsjahren (netto) (Gewichtungsfaktor 15); — Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen (Gewichtungsfaktor 10); — Geeigneten Referenzen Bewerberin (Referenzobjekte betreffend Projektsteuerung (vgl.: § 2 AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e. V.), Heft Nr. 9, Projektmanagementleistungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Stand Mai 2014) (Gewichtungsfaktor 75), aufgegliedert in: — Projektsteuerung bei Projekt mit Projektgröße (Baukosten KG 200-700) (Gewichtungsfaktor 20); — Projektsteuerung (Leistungsinhalte) (Gewichtungsfaktor 15); — Projektsteuerung bei vergleichbarem Bauprojekt (Gewichtungsfaktor 15); — Projektsteuerung mit kumulierten Anforderungen (Gewichtungsfaktor 25). Sofern geeignete Bewerber in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, wird eine Anzahl von geeigneten Bewerbern nach den benannten vorgesehenen Eignungskriterien ausgewählt und eingeladen, die nicht niedriger als die festgelegte Mindestzahl an Bewerbern ist. Bei identischer Punktzahl erfolgt hinsichtlich des letzten zur Teilnahme an der Angebotsphase berechtigenden Platzes eine Losentscheidung. Sofern die Zahl geeigneter Bewerber unter der Mindestzahl liegt, wird das Vergabeverfahren fortgeführt werden, indem der oder die Bewerber eingeladen wird/werden, die über die geforderte Eignung verfügen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben