Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Heppenheim: Gesamtsanierung Nibelungenschule in Viernheim, Leistungen der Technischen Ausrüstung gem § 55 HOAI Lph 1-9

Tag der Veröffentlichung 03.10.2017
Amtsblattnummer 189/2017 387224-2017
Termin 30.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

03/10/2017    S189    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Heppenheim: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen 2017/S 189-387224
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Gesamtsanierung Nibelungenschule in Viernheim, Leistungen der Technischen Ausrüstung gem § 55 HOAI Lph 1-9. Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/5638/25 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71240000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Der Kreis Bergstrasse beabsichtigt im Bereich technische Ausrüstung die Nibelungenschule in Viernheim an aktuelle Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen. Dies erfordert die Ausführung umfangreicher Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten der Grundschule im Bereich der Anlagegruppen HLS (inkl. innovativem Lüftungskonzept) und Elektro. Diese sollen vornehmlich in den Gebäuden Block A u. F, sowie im Verwaltungsgebäude u. in der Sporthalle vorgenommen werden. Die BGF umfasst ca. 4 800 m2. Die Durchführung der baulichen Maßnahmen muss mit Rücksicht auf den Schulbetrieb geschehen und sollte günstigenfalls in den Ferien stattfinden bzw. auch nach Schulschluss oder samstags. In einem ersten Schritt sollen die notwendigen Maßnahmen mit dringendem Handlungsbedarf planerisch vorbereitet und umgesetzt werden. Diese Ausschreibung in zwei Losen umfasst Planungsleistungen gem. § 55 HOAI 2013 Lph. 1-9 u. sieht zunächst einen stufenweisen Abruf bis einschließlich Leistungsphase 2 vor. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für alle Lose
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Ingenieurleistungen der technischen Gebäudeausrüstung, Anlagengruppen 1,2 und 3 Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 71300000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE715 Hauptort der Ausführung: Viernheim. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der Auftraggeber beabsichtigt in Los 1 die Vergabe der Planungsleistungen für die Anlagengruppen 1 – Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, 2 – Wärmeversorgungsanlagen und 3 – Lufttechnische Anlagen gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15 Leistungsphasen 1-9 und sieht zunächst einen stufenweisen Abruf bis einschließlich Leistungsphase 2 vor. Die Leistungen umfassen: — die Neuplanung der sanitären Einrichtungen, — die Erstellung eines neuen Heizungskonzepts unter Berücksichtigung der Anbindung an das städtische Nahwärmenetz, — die Erstellung eines innovativen teilmechanischen Lüftungskonzepts für die Mensa und evtl. für die Turnhalle. Die anrechenbaren Kosten für die Anlagengruppen 1-3 sind mit 560 000 EUR netto vorzusehen. Es ist von einer sofortigen Erbringung der Planungsleistungen auszugehen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Eignung und Erfahrung des Projektteams / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten, Erfahrung mit öffentlichem Auftraggeber / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Erläuterung der Herangehensweise unter Berücksichtigung projektspezifischer Gesichtspunkte / Gewichtung: 22 Qualitätskriterium - Name: Darrstellung Herangehensweise Umsetzung im laufenden Schulbetrieb / Gewichtung: 12 Qualitätskriterium - Name: Darstellung Kosten-, Qualitäts-, Termin- und Nachtragsmanagement / Gewichtung: 16 Kostenkriterium - Name: Honorarangebot / Gewichtung: 20 II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 560 000.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 36 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: — Ausschluss zu spät eingegangener bzw. nicht unterschriebener Bewerbungen, — Ausschluss formal unzureichender Bewerbungen, — Prüfung von Mindestanforderungen und Ausschlusskriterien, — Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (III.1.2): Mindestumsatz muss erfüllt sein, — Technische Leistungsfähigkeit (III.1.3): Mindestanzahl Mitarbeiter gesamt muss erfüllt sein, Mindestanzahl Mitarbeiter mit vergleichbaren Leistungen betraut sowie entsprechende berufliche Qualifikation aufweisen muss erfüllt sein, — Technische Leistungsfähigkeit (III.1.3): Bis zu 3 Referenzprojekte ergeben in Summe max. 99 Punkte. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen wird die Auswahl durch Los getroffen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Es ist eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen vorgesehen und sieht zunächst einen stufenweisen Abruf bis einschließlich Lph 2 vor. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Ingenieurleistungen der technischen Gebäudeausrüstung, Anlagengruppen 4, 5, 6 und 8 Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71240000 71300000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE715 Hauptort der Ausführung: Viernheim. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der Auftraggeber beabsichtigt in Los 2 die Vergabe der Planungsleistungen für die Anlagengruppen 4 – Starkstromanlagen, 5 – fernmelde- und informationstechnische Anlagen, 6 – Förderanlagen und 8 – Gebäudeautomation gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15 Leistungsphasen 1-9 und sieht zunächst einen stufenweisen Abruf bis einschließlich Leistungsphase 2 vor. Die Leistungen umfassen die Neuplanung der kompletten Elektroinstallation und von 1-2 Aufzügen. Die anrechenbaren Kosten für die Anlagengruppen 4-6 und 8 sind mit 840 000 EUR netto vorzusehen. Es ist von einer sofortigen Erbringung der Planungsleistungen auszugehen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Eignung und Erfahrung des Projektteams / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten, Erfahrung mit öffentlichem Auftraggeber / Gewichtung: 10 Qualitätskriterium - Name: Erläuterung der Herangehensweise unter Berücksichtigung projektspezifischer Gesichtspunkte / Gewichtung: 22 Qualitätskriterium - Name: Darstellung Herangehensweise Umsetzung im laufenden Schulbetrieb / Gewichtung: 12 Qualitätskriterium - Name: Darstellung Kosten-, Qualitäts- Termin und Nachtragsmanagement / Gewichtung: 16 Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 20 II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 840 000.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 36 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: — Ausschluss zu spät eingegangener bzw. nicht unterschriebener Bewerbungen, — Ausschluss formal unzureichender Bewerbungen, — Prüfung von Mindestanforderungen und Ausschlusskriterien, — Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (III.1.2): Mindestumsatz muss erfüllt sein, — Technische Leistungsfähigkeit (III.1.3): Mindestanzahl Mitarbeiter gesamt muss erfüllt sein, Mindestanzahl Mitarbeiter mit vergleichbaren Leistungen betraut sowie entsprechende berufliche Qualifikation aufweisen muss erfüllt sein, — Technische Leistungsfähigkeit (III.1.3): Bis zu drei Referenzprojekte ergeben in Summe max. 99 Punkte. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen wird die Auswahl durch Los getroffen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Es ist eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen vorgesehen und sieht zunächst einen stufenweisen Abruf bis einschließlich Lph 2 vor. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben