Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Berlin: Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo) (Aktennotiz des Auftraggebers: A-T10 010 17)

Tag der Veröffentlichung 30.09.2017
Amtsblattnummer 188/2017 385804-2017
Termin 26.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

30/09/2017    S188    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren  Deutschland-Berlin: Dienstleistungen im Bereich Bauwirtschaft 2017/S 188-385804
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo) (Aktennotiz des Auftraggebers: A-T10 010 17). II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71321100 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo) nach BaustellV auf Baustellen in Umspannwerken, Schaltanlagen, Kabelanlagen und an Freileitungen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für alle Lose
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: SiGeKo-Leistungen Umspannwerke / Schaltanlagen (UW / SA) Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71321100 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE60 NUTS-Code: DED NUTS-Code: DE80 NUTS-Code: DEE0 NUTS-Code: DEF0 NUTS-Code: DE4 NUTS-Code: DE300 NUTS-Code: DEG Hauptort der Ausführung: Versorgungsgebiet der 50Hertz Transmission GmbH (Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg) und das Bundesland Schleswig-Holstein. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Leistungen zur Sicherheits- und Gesundheitskoordination gemäß BaustellV mit dem vollständigen Leistungsbild nach RAB 30 für die Planungs- und Ausführungsphase (Überwachung der Arbeiten der ausführenden Firmen, vor allem im Bau (Hoch- und Tiefbau, Stahlbau und Elektromontagen). Grundlage sind die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB30-33 in der jeweils aktuellen Fassung). Los 1 wird in drei Teillose unterteilt: Teillos 1: 40 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 750 Begehungen), Teillos 2: 35 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 650 Begehungen), Teillos 3: 25 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 470 Begehungen). Der Auftraggeber ist nicht zum Abruf verpflichtet. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 60 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Zweimaliges Optionsrecht des Auftraggebers zur Verlängerung der Rahmenvereinbarung um 12 Monate. Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf die Ausübung der Verlängerungsoptionen durch den Auftraggeber. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Referenzen: Die Referenzangaben eines Bewerbers werden in einer Gesamtschau gewürdigt und mit Punkten bewertet. Es werden maximal 100 Punkte je Bewerber für die Referenzen „SiGeKo-Leistungen UW/SA“ vergeben. Bewertet wird das aus den Referenzangaben erkennbare Erfahrungsspektrum, welches mit der nachgefragten Leistung vergleichbar sein muss. 100 Punkte zeigen ein herausragendes Erfahrungsspektrum, 90 Punkte ein sehr gutes, 80 Punkte ein gutes, 70 Punkte ein befriedigendes und 60 Punkte und weniger ein nicht ausreichendes Erfahrungsspektrum.Deshalb gilt eine Mindestpunktzahl von jeweils 70 Punkten, um zur Angebotsabgabe aufgefordert werden zukönnen). Der Auftraggeber behält sich vor, nur die besten 3 bis 8 Bewerber einer zu erstellenden Rangliste zur Angebotsabgabe aufzufordern. Ebenso behält er sich vor, die Anzahl der zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bewerber bis zur Höchstzahl von 10 zu erweitern, wenn es sachgerechte Gründe gibt und jedenfalls die Mindestpunktzahl erreicht wurde. Die angegebene Mindest- bzw. Höchstzahl an Bewerbern ist die Gesamtanzahl für alle Teillose von Los 1. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Bitte geben Sie im Anschreiben an, für welches Los / für welche Lose und für welche Teillose Sie sich bewerben. Die Bewerbung auf alle Teillose ist möglich, es wird aber höchstens 1 Teillos an einen Bieter vergeben. Wenn ein Bieter nach Auswertung der in den Vergabeunterlagen angegeben Zuschlagskriterien mehr als ein Teillos erhalten würde, wird ihm das bestmögliche Los zugeteilt.
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: SiGeKo-Leistungen Freileitungen / Kabelanlagen Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71321100 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE60 NUTS-Code: DED NUTS-Code: DE80 NUTS-Code: DEE0 NUTS-Code: DEF0 NUTS-Code: DE4 NUTS-Code: DE300 NUTS-Code: DEG Hauptort der Ausführung: Versorgungsgebiet der 50Hertz Transmission GmbH (Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg) und das Bundesland Schleswig-Holstein. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Leistungen zur Sicherheits- und Gesundheitskoordination gemäß BaustellV mit dem vollständigen Leistungsbild nach RAB 30 für die Planungs- und Ausführungsphase (Überwachung der Arbeiten der ausführenden Firmen, vor allem im Bau (Hoch- und Tiefbau, Stahlbau und Elektromontagen) für Kabelanlagen und Höchstspannungs-Freileitungen. Grundlage sind die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB30-33 in der aktuellen Fassung). Los 2 wird in drei Teillose unterteilt: Teillos 1: 40 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 780 Begehungen), Teillos 2: 35 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 680 Begehungen), Teillos 3: 25 % des erwarteten Gesamtauftragswertes (ca. 490 Begehungen). Der Auftraggeber ist nicht zum Abruf verpflichtet. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 60 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Zweimaliges Optionsrecht des Auftraggebers zur Verlängerung der Rahmenvereinbarung um 12 Monate. Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf die Ausübung der Verlängerungsoptionen durch den Auftraggeber. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Referenzen: Die Referenzangaben eines Bewerbers werden in einer Gesamtschau gewürdigt und mit Punkten bewertet. Es werden maximal 100 Punkte je Bewerber für die Referenzen „SiGeKo-Leistungen Kabelanlagen“ vergeben. Bewertet wird das aus den Referenzangaben erkennbare Erfahrungsspektrum, welches mit der nachgefragten Leistung vergleichbar sein muss. 100 Punkte zeigen ein herausragendes Erfahrungsspektrum, 90 Punkte ein sehr gutes, 80 Punkte ein gutes, 70 Punkte ein befriedigendes und 60 Punkte und weniger ein nicht ausreichendes Erfahrungsspektrum. Deshalb gilt eine Mindestpunktzahl von jeweils 70 Punkten, um zur Angebotsabgabe aufgefordert werden zu können). Der Auftraggeber behält sich vor, nur die besten 3 bis 8 Bewerber einer zu erstellenden Rangliste zur Angebotsabgabe aufzufordern. Ebenso behält er sich vor, die Anzahl der zur Angebotsabgabe aufzufordernden Bewerber bis zur Höchstzahl von 10 zu erweitern, wenn es sachgerechte Gründe gibt und jedenfalls die Mindestpunktzahl erreicht wurde. Die angegebene Mindest- bzw. Höchstzahl an Bewerbern ist die Gesamtanzahl für alle Teillose von Los 2. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Bitte geben Sie im Anschreiben an, für welches Los / für welche Lose und für welche Teillose Sie sich bewerben. Die Bewerbung auf alle Teillose ist möglich, es wird aber höchstens 1 Teillos an einen Bieter vergeben. Wenn ein Bieter nach Auswertung der in den Vergabeunterlagen angegeben Zuschlagskriterien mehr als ein Teillos erhalten würde, wird ihm das bestmögliche Los zugeteilt.