Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Hildburghausen: Umbau und Modernisierung Regelschule Eisfeld – Ingenieurleistungen nach § 53 Abs. 2 Nrn. 4 – 6 HAOI (ELT)

Tag der Veröffentlichung 30.09.2017
Amtsblattnummer 188/2017 385176-2017
Termin 30.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

30/09/2017    S188    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Hildburghausen: Dienstleistungen von Architekturbüros 2017/S 188-385176
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Umbau und Modernisierung Regelschule Eisfeld – Ingenieurleistungen nach § 53 Abs. 2 Nrn. 4 – 6 HAOI (ELT). II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71200000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Umbau und Modernisierung Regelschule Eisfeld – Ingenieurleistungen nach § 53 Abs. 2 Nrn. 4 – 6 HAOI (ELT). II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEG NUTS-Code: DEG0E Hauptort der Ausführung: Sitz des Auftragnehmers und Schulstandort Eisfeld. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Der Landkreis Hildburghausen beabsichtigt den Umbau und die Modernisierung der zweizügigen Regelschule Eisfeld. Ziel und Zweck der Maßnahme ist erstrangig die energetische Sanierung nach Maßgabe der Schulbauförderrichlinie 11/2015 (betrifft Gebäudehülle und Haustechnik) .Weitere Maßnahmen sind die Verbesserung und Umsetzung des bautechnischen und baulichen Brandschutzes und der barrierefreie Ausbau. Die Baukosten für den Umbau und die Modernisierung der Regelschule (Kostengruppe 300-400) sind auf insgesamt 3 570 000 EUR EUR (brutto) begrenzt. Bei "Umbau und Modernisierung der Regelschule Eisfeld" handelt es sich um ein Teilprojekt des Gesamtprojekts "Umbau und Modernisierung des Grund- und Regelschulstandorts Eisfeld". Das Gesamtprojekt umfasst die weiteren Teilprojekte "Umbau und Modernisierung der Grundschule Eisfeld" sowie "Neugestaltung der Freianlagen des Grund- und Regelschulstandorts Eisfeld". Ziel der Gesamtmaßnahme ist die Fortentwicklung zu einem campusartigen Schulstandort. Gegenstand des hier ausgeschriebenen Auftrags sind nur die Ingenieurleistungen nach § 53 Abs. 2 Nrn. 4 – 6 HAOI ab Leistungsphase 4 für das Teilprojekt "Umbau und Modernisierung der Regelschule Eisfeld. Die Leistungsphase 3 ist bereits erbracht. Die Objektplanung für die anderen Teilprojekte sind Gegenstand gesonderter Aufträge und Ausschreibungen. Es ist aber im Rahmen der Auftragsdurchführung im Sinne der Gesamtmaßnahme eine enge Abstimmung mit dem Auftraggeber und den Planern der anderen beiden Teilprojekte, die zeitlich parallel ausgeführt werden, erforderlich. Die Maßnahme wird staatlich gefördert. Die Förderbestimmungen sind zu beachten. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 24 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Nach Bedarf bis zur Vollendung der Leistungen; der Auftrag verlängert sich ferner bei Beauftragung der Leistungsphase 9 um die Dauer der Gewährleistungsfristen. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Anzahl der Bewerber: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1. Qualifikation der Fachkraft, die die Leistungsphasen 4-5 hauptverantwortlich ausführt (15 %). 2. Referenzen der Fachkraft, die die Leistungsphasen 4-5 hauptverantwortlich ausführt (20 %). 3. Qualifikation der Fachkraft, die die Leistungsphasen 6-7 hauptverantwortlich ausführt (10 %). 4. Referenzen der Fachkraft,die die Leistungsphasen 6-7 hauptverantwortlich ausführt (20 %). 5. Qualifikation der Fachkraft, die die Leistungsphase 8 hauptverantwortlich ausführt (15 %). 6. Referenzen der Fachkraft, die die Leistungsphase 8 hauptverantwortlich ausführt (20 %). II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung; mit Vertragsschluss werden die Leistungsphasen 4 und 5 beauftragt; es wird die Option vereinbart, weitere Leistungsphasen stufenweise zu beauftragen. Besondere Leistungen nach Bedarf. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben