Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Erlangen: Ingenieurleistungen der Planung von Verkehrsanlagen nach Teil 3, Abschnitt 4 HOAI 2013 für die Vorplanungsphase der Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach

Tag der Veröffentlichung 30.09.2017
Amtsblattnummer 188/2017 385168-2017
Termin 27.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

30/09/2017    S188    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Erlangen: Planungsleistungen im Bauwesen 2017/S 188-385168
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Ingenieurleistungen der Planung von Verkehrsanlagen nach Teil 3, Abschnitt 4 HOAI 2013 für die Vorplanungsphase der Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71320000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach beabsichtigt die Errichtung einer Stadt-Umland-Bahn von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach. Sie ist eine technisch kompatible Erweiterung des bestehenden Nürnberger Straßenbahnnetzes und hat derzeit in der konkret zu planenden Baustufe eine Streckenlänge von ca. 25 km. Im Jahr 2018 ist die Einleitung eines Raumordnungsverfahrens vorgesehen. Als Grundlage hierfür sollen die Ingenieurleistungen zur Planung der Verkehrsanlagen nach Teil 3, Abschnitt 4 HOAI der Leistungsphasen 1 und 2 an ein qualifiziertes Büro vergeben werden. Der Abruf weiterer Leistungsphasen soll stufenweise bzw. optional vereinbart werden. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71322000 71322500 71324000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE254 NUTS-Code: DE252 NUTS-Code: DE257 Hauptort der Ausführung: Nürnberg, Erlangen, Herzogenaurach. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Ingenieurleistungen der Planung von Verkehrsanlagen nach Teil 3, Abschnitt 4 HOAI 2013 für die Stadt-Umland-Bahn Nürnberg-Erlangen-Herzogenaurach. Gegenstand der Vergabe sind Planungsleistungen: — Im Leistungsbild Verkehrsanlagen; — Leistungsphasen 1-2 (Vorplanung); — Optional Leistungsphasen 3-4 (Entwurf, Genehmigungsplanung); — Für die Streckenabschnitte der Stadtgebiete Erlangen und Herzogenaurach (mit Einbindung der separat erstellten Planungsergebnisse für das Stadtgebiet Nürnberg). II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/04/2018 Ende: 31/12/2022 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Aus haushaltsrechtlichen Gründen werden die Projektstufen einzeln abgerufen. Insofern werden vorerst nur die Leistungsphasen 1-2 beauftragt. Die Leistungsphasen 3-4 werden optional beauftragt. Bei der Beauftragung der optionalen Leistungsphasen 3-4 sieht der Auslober eine Aufteilung der Gesamtstrecke in 4 Lose vor und behält sich vor, nur einzelne dieser Lose optional zu beauftragen. Aus der stufenweisen Beauftragung kann der Auftragnehmer keine Erhöhung des Honorars geltend machen. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben