Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-München: Architektenleistung Kirschenstraße 5-7

Tag der Veröffentlichung 30.09.2017
Amtsblattnummer 188/2017 385095-2017
Termin 27.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

30/09/2017    S188    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros 2017/S 188-385095
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Architektenleistung Kirschenstraße 5-7. Referenznummer der Bekanntmachung: 959/2017 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71200000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Kirschenstr. 5-7 in Taufkirchen Architektenleistungen -Leistungen bei Gebäuden (Sanierung / Instandsetzung). II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 Hauptort der Ausführung: Kirschenstraße 5 – 7; München. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Instandsetzungsmaßnahmen von zwei voll bewohnten Bestandsgebäuden mit ca. 88 Wohneinheiten und ca. 23 274 m2, in 82024 Taufkirchen. Die instandzusetzenden Gebäuden stammen aus dem Jahr 1972. Die Wohnanlage weist vor allem bei der Fassade und den Balkonen (Kragarme, Trennwände, Pflanztröge etc.) sowie bei der Dacheindeckung erhebliche Mängel auf. Außerdem wurden Brandschutzmängel in den Gemeinschaftsflächen (Flure, Treppenhäuser) festgestellt, die im Zuge der Maßnahme beseitigt werden müssen. Die Art und der Umfang der erforderlichen baulichen Maßnahmen ist bauseitig vorgegeben. Dafür wurde bereits eine Voruntersuchung durchgeführt. Der Aspekt der Wirtschaftlichkeit steht dabei im Vordergrund. Folgende Arbeiten sind im Rahmen der Sanierungsmaßnahme durchzuführen (die Aufzählung ist nicht abschließend): Fenster / Fassade: Fensteraustausch inkl. Entsorgung der Verkleidung / Dämmung an den Stirnseiten, Absturzsicherung neu, Gerüst Fassade, Treppenturm incl. Lastenaufzug Dach: Abbruch der extensive Dachbegrünung, Dachabdichtung, und Randverblechungen. Die instand zusetzen der Wandanschlüsse und Dachgullis. Das Einblasen von Wärmedämmung und wieder herstellen der Dachfläche. Sekuranten aufstellen und Montage von Gefälledämmung an den obersten Balkondecken. Brandschutz: Schließen von Öffnungen (F90 Ausbetonieren). Trockenbau: instandsetzen/erneuern der Innendämmung, Abbruch Wandverkleidungen in den Fluren und Schottung der WE-Trennwände und der Geschoßdecken und einer feuerhemmenden Verkleidung. Ertüchtigung der T30 Türen und der abgehängten in Decken in F30 und T30 RS Elementen. Ergänzung der Wohnungseingangstüren mit Obentürschließern. Erneuerung der Briefkastenanlage und des Hauseingangselements. Betoninstandsetzung: Abbrucharbeiten (inkl. Entsorgung der Bepflanzung) Wasserspeier, Taubenvergrämung, Blechabdeckungen, Absturzsicherungen. Hochdruckreinigen, Betonsanierung, Anstriche und absperren der Rückläufigkeit an den Kragarmen. Bodenbeläge: Abbruch Bodenbeläge Linoleum / PVC, Neuverlegung Bodenbeläge, Sockelleisten. Außenanlagen: wieder herrichten des Umfeldes, Ersatzpflanzungen, Technische Anlagen außen (HLS, ELT) Betreuung + Koordinierung der TGA Gewerke bzw. Planer in den Gesamtablauf HLS: Heizungsarbeiten (senkrechte Rohrleitungen und Kellerverteilung); Sanitärarbeiten (senkrechte Rohrleitungen und Kellerverteilung bei Wasserleitungen sowie Ab- und Regenwasserleitungen), Einbau einer Enthärtungsanlage; Abluft innenliegende Bäder/Küchen; Außenkanal Regen- und Schmutzwasser). II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Organisationskonzept / Gewichtung: 50 Preis - Gewichtung: 50 II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/12/2017 Ende: 30/07/2021 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Leistungsfähigkeit und Fachkunde auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen und ihrer Plausibilität. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Beauftragung erfolgt stufenweise: Stufe 1: Leistungsphasen 1 bis 5 Stufe 2: Leistungsphasen 6 und 7 Stufe 3: Leistungsphase 8 Stufe 4: Leistungsphase 9. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben