Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Augsburg: Objektplanung „Sanierung und Umnutzung Reinigergebäude“ Augsburg

Tag der Veröffentlichung 30.09.2017
Amtsblattnummer 188/2017 385061-2017
Termin 25.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

30/09/2017    S188    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Augsburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden 2017/S 188-385061
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Objektplanung „Sanierung und Umnutzung Reinigergebäude“ Augsburg. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71221000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Die KreativWerk GmbH & Co.KG plant die Umnutzung des alten Reinigergebäudes des Gaswerkes Augsburg in eine Kultur- und Musikstätte. Hierzu sind umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen notwendig. Für die Planung und Umsetzung dieser Maßnahmen werden Leistungen nach § 33 HOAI ausgeschrieben. Bauvorhaben „Sanierung und Umnutzung Reinigergebäude“ auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Augsburg-Oberhausen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE271 Hauptort der Ausführung: Augsburg. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Kurzbeschreibung Projekt: Bauvorhaben „Sanierung und Umnutzung Reinigergebäude“ auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Augsburg-Oberhausen. Ort und Baubeschreibung: Ort August-Wessels-Str. 30 in 86156 Augsburg. Allgemeines Das Gaswerksareal mit einer Größe von ca. 70 000 m2 liegt im Nordwesten vom Augsburger Stadtgebiet. Errichtet wurde es in den Jahren 1913-1915 und war bis zum Jahre 2001 in Betrieb. Das Gelände überstand den 2. Weltkrieg unbeschadet und steht heute unter Denkmalschutz. Es soll zu einem Quartier für den Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt werden. Ein Baustein davon ist die Sanierung und Umnutzung des Reinigergebäudes. Details zum Reinigergebäude (siehe Anlagen) Das Reinigergebäude diente zur Entschwefelung des auf dem Gelände produzierten Rohgases. Das rechteckige Gebäude ist in der Nord-Süd-Achse ausgerichtet, besitzt eine Grundfläche von ca. 1 150 m2 (L x B x H = ca. 40,3 x 29 x 20 m; umbauter Raum ca. 12 700 m3). Untergliedert ist es in ein großes Mittelschiff mit 2 kleineren Seitenschiffen. Höhenmäßig ist es durch drei Stb-Deckenplatten in vier Bereiche unterteilt: ein UG (- 1,11 m, Gelände +/- 0,00 m) über die gesamte Gebäudetiefe; ein EG (+2,48 m = Mittelschiff; in den 60er-Jahren neu eingezogen bzw. +3,20 m (Seiten- schiffe); ein OG (+10,29 m) sowie ein DG (ca. +17,80 m). Das Tragwerk besteht aus einer Stb-Rahmenkonstruktion, ausgefacht mit verputztem Mauerwerk. Die Belichtung und Belüftung erfolgt über großflächige Fensterzeilen auf den beiden Längsseiten. Die obersten Teile der Dachkonstruktion sind mit einer keramischen Biberschwanzdeckung belegt, vertikale Bereiche mit einer Blech-Stehfalzdeckung. Zielsetzung: Errichtung von Kulturflächen, d. h. Räume für nicht professionelle Musiker und bildende Künstler unter flächenmäßig optimierten, wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Insbesondere sind die Denkmalschutz-, Brandschutz- und Schallschutzbelange zu berücksichtigen. Geplant sind ca. 65 Räume mit einer Fläche von ca. 20 bis 40 m2, kleinere Kommunikationsflächen sowie Sanitär- und Technikbereiche in ausreichender Größe und Anzahl. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/01/2018 Ende: 29/02/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 6 II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben