Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Günzburg: Generalsanierung der Christoph-von-Schmid Realschule in Thannhausen, Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung – Heizung/Lüftung/Sanitär, Leistungsphasen 1 bis 9 gem. § 55 Abs. 1 HOAI.

Tag der Veröffentlichung 27.09.2017
Amtsblattnummer 185/2017 379162-2017
Termin 23.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

27/09/2017    S185    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Günzburg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 185-379162
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Generalsanierung der Christoph-von-Schmid Realschule in Thannhausen, Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung – Heizung/Lüftung/Sanitär, Leistungsphasen 1 bis 9 gem. § 55 Abs. 1 HOAI. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Der Auftraggeber ist Schulträger der Christoph-von-Schmid Realschule, Röschstraße 12, 86470 Thannhausen. Die Schule wurde in mehreren Bauabschnitten errichtet. Sie ist die größte Landkreisrealschule mit derzeit ca. 650 Schülern. Das Gebäude kann in zwei wesentliche Bauteile gegliedert werden. Der erste Bauabschnitt umfasst das Bauteil, welches von 1963-1966 als Massivbau (Mauerwerk) errichtet wurde. Der zweite Bauabschnitt ist ein Stahlbetonskelettanbau, der von 1975-1978 errichtet wurde. Beide Gebäudeteile sind sanierungsbedürftig, wobei für den jüngeren Gebäudeteil noch zu ermitteln ist, ob ein Teilabriss oder eine Grundsanierung wirtschaftlicher ist. Eine erste Kostenschätzung geht von Sanierungskosten in Höhe von insgesamt ca. 15 000 000 EUR ohne Auslagerungskosten aus. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE278 Hauptort der Ausführung: 86470 Thannhausen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Ziel der Generalsanierung ist insbesondere die energetische Sanierung des älteren Gebäudeteils, insbe-sondere Dach, Wänden und Fenstern, ebenso eine Ertüchtigung von Haustechnik und Brandschutz. Für den jüngeren Gebäudeteil ist zu ermitteln, ob ebene diese Maßnahmen oder ein Teilabriss und Neubau wirtschaftlicher sind. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 15/02/2018 Ende: 31/12/2024 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 6 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die entsprechende Anzahl an Bewerbern, die zur Angebotsabgabe und zur Teilnahme an Verhandlungsgesprächen aufgefordert wird, wird in Rangfolge absteigend ausgehend von der insgesamt höchsten Punktzahl ermittelt. Dabei ergibt sich die Gewichtung aus den Verfahrensbedingungen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Es ist folgende stufenweise Beauftragung vorgesehen: 1. Stufe: Grundlagenermittlung und Vorplanung (Leistungsphasen 1 und 2 gem. § 55 Abs. 1 HO-AI). 2. Stufe: Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Verga-be und Mitwirkung bei der Vergabe (Leistungsphasen 3 bis einschl. 7 gem. § 55 Abs. 1 HOAI). 3. Stufe: Objektüberwachung und Objektbetreuung (Leistungsphasen 8 und 9 gem. § 55 Abs. 1 HOAI). Der Auftraggeber beauftragt zunächst nur die Leistungen der ersten Stufe. Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Der Auftraggeber führt das Vergabeverfahren als mehrstufiges Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb (§§ 74, 17 VgV) durch. S. a. VI.3).