Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Saarbrücken: Fachingenieurleistungen HLS zum Umbau und Sanierung des Stadions Ludwigspark in Saarbrücken.

Tag der Veröffentlichung 27.09.2017
Amtsblattnummer 185/2017 379085-2017
Termin 24.10.2017
Verfahren Verfahren zur Vorinformation oder regelmäßigen Bekanntmachung
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

27/09/2017    S185    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Saarbrücken: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 185-379085
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Fachingenieurleistungen HLS zum Umbau und Sanierung des Stadions Ludwigspark in Saarbrücken. Referenznummer der Bekanntmachung: 2103/2017 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Für die Fortführung der Planungsleistungen nach HOAI 2013 für „Umbau und Sanierung des Stadion Ludwigspark“ sollen folgende Honorarleistungen beauftragt werden: Grund, Teil- und besondere Leistungen nach Teil 4 Fachplanung, Abschnitt2 HOAI 2013 (Technische Ausrüstung) Leistungsphasen 7-9 für die anlagengruppen 1-3, 7 und 8. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEC01 Hauptort der Ausführung: 66113 Saarbrücken. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Grund, Teil- und besondere Leistungen nach Teil 4 Fachplanung, Abschnitt2 HOAI 2013 (Technische Ausrüstung) für die Anlagengruppen 1-3, 7 und 8 a) Alle Grundleistungen der Leistungsphasen: 7-9 gemäß Anlage 15 HOAI; b) Folgende Grundleistung aus der LPH 5, Anlage 15 HOAI: 01. Prüfen und Anerkennen der Montage- und Werkstattpläne der ausführenden Unternehmen auf Übereinstimmung mit der Ausführungsplanung (f). c) Besondere Leistungen nach Anlage 15 HOAI 2013: 01. Prüfen und Werten von Nebenangeboten (Der Bauherr beabsichtigt keine Nebenangebote zuzulassen); 02. Mitwirken bei der Prüfung von bauwirtschaftlich begründeten Angeboten; 03. Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Qualität des Bewerbers und Qualifikation und Erfahrung des betrauten Personals / Gewichtung: 30 % Qualitätskriterium - Name: Organisation / Gewichtung: 30 % Qualitätskriterium - Name: Ausführungsfristen / Gewichtung: 10 % Preis - Gewichtung: 30 % II.2.6) Geschätzter Wert Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 02/01/2018 Ende: 30/09/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Befähigung zur Berufsausübung: Nachweis zur Befähigung der Übernahme von Fachbauleitungstätigkeiten nach §56 Landesbauordnung Saarland und wer auf Grund des Gesetz zum Schutze der Berufsbezeichnung Ingenieur/Ingenieurin (Ingenieurgesetz- IngG) vom Vom 17. Dezember 2009 zuletzt geändert durch das Gesetz vom 30. November 2016 die Berufsbezeichnung „Ingenieurin“ oder „Ingenieur“ führen darf. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Angaben über die Gesamtumsätze des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren (EUR netto). Mindestjahresumsatz 110 000,00EUR in den ausgeschriebenen Leistungsphasen Angaben zur Berufshaftpflicht: Werden die gemäß Vergabebekanntmachung geforderten Deckungssummen in Höhe von mind. 3 Mio. EUR für Personenschäden, mind. 1,5 Mio. EUR für sonstige Schäden und die geforderte zweifache Maximierung nicht erreicht, so ist eine Erklärung des Versicherers beizufügen (nicht älter als 6 Monate), dass — die Deckungssummen/die Maximierung im Auftragsfall angepasst werden oder — im Auftragsfall eine objektbezogene Versicherung abgeschlossen wird. Bei Bewerbergemeinschaften ist der Nachweis von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft zu erbringen. Für geplante Nachunternehmer muss keine Versicherungsbestätigung vorliegen. Die Bestätigung eines Versicherungsmaklers reicht nicht aus. Bewertung vergleichbarer Referenzobjekte: Nachweis der Erfahrung im Bereich der Vergabe und Bauüberwachung des Bewerbers oder Bewerbergemeinschaft. Zum Auftragsgegenstand vergleichbare Referenzen von in den letzten 3 Jahren fertiggestellter oder weitestgehend fertiggestellter Baumaßnahmen, aus nachfolgenden Bereich: — Gemäß Objektliste Technische Ausrüstung min. Honorarzone 2 der Anlagengruppen 1,2und 7; — min. Honorarzone 3 der Anlagengruppen 3 und 8 Um einen ausreichenden Wettbewerb sicher zu stellen, lässt der Auftraggeber vergleichbare Referenzen auch innerhalb der letzten 10 Jahre zu. Bewertung der Referenzobjekte – die nachfolgend aufgeführten Kriterein sind keine Mindestanforderungen – Die aufgeführten Kriterien werden mit 1-2 oder 0 Punkten bewertet: öffentlicher Auftraggeber Baukosten (EUR netto) * ≥ 2,0 Mio EUR Baukosten (EUR netto) * ≥ 1,5 Mio EUR Baukosten (EUR netto) * ≥ 1,0 Mio EUR Leistungbild nach Auftragsbeschreibung erbracht Honorarzone 3 bei Anlagengruppe 3 Honorarzone 3 bei Anlagengruppe 8 Sport- oder Spielstätte ≥ 5000 Zuschauer vergleichbare Steuerungstechnik Nachweis der Erfahrung im Bereich der Objektüberwachung nach §55 HOAI, LPH 8 und den besonderen Leistungen gemäß Anlage 2 (Auftragsgegenstand) Zum Auftragsgegenstand vergleichbare Referenzen von in den letzten 3 Jahren fertiggestellter oder weitestgehend fertiggestellter Baumaßnahmen, aus nachfolgenden Bereich: — Gemäß Objektliste Technische Ausrüstung min. Honorarzone 2 der Anlagengruppen 1,2 und 7; — min. Honorarzone 3 der Anlagengruppen 3 und 8 Bewertung der Referenzobjekte – die nachfolgend aufgeführten Kriterein sind keine Mindestanforderungen – Die aufgeführten Kriterien werden mit 1-2 oder 0 Punkten bewertet: Berufspraxis ≥ 8 Jahre, Berufspraxis Stellvertreter ≥ 5 Jahre, Baukosten (EUR netto) * ≥ 2 000 000 EUR, Baukosten (EUR netto) * ≥ 1 500 000 EUR, Baukosten (EUR netto) * ≥ 1 000 000 EUR, Leistungbild nach Auftragsbeschreibung erbracht, Honorarzone 3 bei Anlagengruppe 3, Honorarzone 3 bei Anlagengruppe 8, Sport- oder Spielstätte ≥ 5000 Zuschauer, Vergleichbare Steuerungstechnik. * Gewertet werden die im Auftragsgegenstand benannten Kostengruppen; Technische Anlagen in Außenanlagen die der Ver- und Entsorgung dienen und vom Teilnehmer bearbeit wurden, können mitgerechnet werden; die Kosten der bearbeiteten unterschiedl. Anlagengruppen werden addiert. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben