Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Bitburg: Umbau eines vorhandenen Gebäudes in eine Kindertagesstätte einschließlich Außenanlagen sowie Umbau der restlichen Flächen des Gebäudes.

Tag der Veröffentlichung 27.09.2017
Amtsblattnummer 185/2017 379077-2017
Termin 23.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

27/09/2017    S185    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Bitburg: Planungsleistungen im Bauwesen 2017/S 185-379077
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Umbau eines vorhandenen Gebäudes in eine Kindertagesstätte einschließlich Außenanlagen sowie Umbau der restlichen Flächen des Gebäudes. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71320000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Vergabestelle beabsichtigt die Architektenleistungen der Leistungsbilder für Gebäude und Innenräume (§ 34 HOAI i. V. m. Anlage 10) sowie Freianlagen (§ 39 HOAI i. V. m. Anlage 11) für das Bauvorhaben „Umbau eines noch abschließend zu bestimmenden Teils des vorhandenen Gebäudes in eine Kindertagesstätte einschließlich Außenanlagen (1. Bauabschnitt) sowie Umbau der restlichen Flächen des Gebäudes zu einem Zweck der im Rahmen der Planungsleistungen noch bestimmt wird (2. Bauabschnitt) in der Maria-Kundenreich-Straße 2 in Bitburg“ stufenweise zu beauftragen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEB23 Hauptort der Ausführung: Bitburg. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: 1. Bauabschnitt: Das umzubauende Gebäude wurde im Jahr 1937 errichtet und im Jahr 1998 generalsaniert. Das Gebäude ist dreigeschossig. Die Grundfläche je Geschoss beträgt rund 1 510 m2. Das Gebäude wurde massiv und mit Walmdach mit Einzelgauben (Schiefer) errichtet. Die Fassade besteht aus Kalksandstein. Im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss des Hauses „Maria-Kundenreich-Straße 2“ soll die Einrichtung einer mindestens 9-gruppigen Kita mit den erforderlichen Gruppen- und Nebenräumen, sowie den dazugehörigen Ruheräumen, Sanitärbereichen und ggfs. Wickel- und Pflegeräumen für Kleinkinder vorgesehen werden. Wenn möglich sollten Erweiterungsflächen für zusätzliche Gruppen auf diesen Ebenen vorgesehen werden. Neben den reinen Gruppenräumen sollen u. a. Mehrzweckräume mit Geräteraum, Personalraum und Büroleitung, Abstellräume für die Gruppen, Elternbereiche, Garderoben, Personaltoiletten für Damen und Herren sowie Behinderten-WC, Teeküchen, Wirtschafts- und Putzraum, Müllraum im Kellergeschoss und Abstellräume für Kinderwagen (sowohl eigene als auch Elternkinderwagen) geplant werden. Zusätzlich erforderlich ist eine Industriekochküche mit Vorrats- und Lagerräumen. Das vorhandene Außengelände ist als Kinderspielplatz zu überplanen und mit den entsprechenden Spielgeräten für Kinder im Alter unter 3 Jahren und von 3 bis 6 Jahren auszustatten. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wird die 9-gruppige Kita für insgesamt ca. 130 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren vorgesehen. Die Gruppen müssen so hergestellt und eingerichtet werden, dass bei einer Umstrukturierung der Gruppen auch eine größere Anzahl von Kindern in den Gruppen untergebracht werden können. 2. Bauabschnitt: Der Umbau der restlichen Flächen des Gebäudes und der entsprechende Zweck wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 24 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Anzahl der Bewerber: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1. Jahresnettoumsatzerlöse im Durchschnitt der Jahre 2014 bis 2016: — Über 1 000 000 EUR – Punktzahl 10; — Über 700 000 EUR bis einschließlich 1 000 000 EUR – Punktzahl 8; — Über 500 000 EUR bis einschließlich 700 000 EUR – Punktzahl 6; — Von 300 000 EUR bis einschließlich 500 000 EUR – Punktzahl 2; — Unter 300 000 EUR. 2. Referenzprojekt 1: 2.1. Art des Gebäudebaus: — Umbau im Bestand oder Erweiterungsbau mit Umbau im Bestand – Punktzahl 10; — Neubau – Punktzahl 6; — Reiner Erweiterungsbau ohne Umbau im Bestand – Punktzahl 2. 2.2. Brutto-Grundfläche (BGF): Die BGF ist gemäß Richtlinie zur Ermittlung des Sachwerts (Sachwertrichtlinie-SW-RL) vom 5. September 2012 die Summe der bezogen auf die jeweilige Gebäudeart marktüblich nutzbaren Grundflächen aller Grundrissebenen eines Bauwerks. Die Höhe der Bruttogrundfläche wird wie folgt in Punkte umgerechnet: Wenn die Bruttogrundfläche des vorgelegten Referenzprojektes 2 500 m2 erreicht, erhält der Bewerber 10 Punkte. Sollte diese Bruttogrundfläche weniger als 1 000 m2 betragen, bekommt der Bewerber 0 Punkte. Die dazwischen liegenden Werte werden nach der nachstehenden Rechenformel interpoliert: Formel: y = 10 – (10 / (x3 – x1)) * (x2-x1) x1 = 2 500 m2 x2 = angegebene Bruttogrundfläche x3 =