Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-München: Objektplanung Gebäude LPH 6-9 HOAI § 34 und Objektplanung Freianlagen LPH 6-9 HOAI § 39 für den Neubau des Bildungszentrums der Innung für Elektro- und Informationstechnik in München

Tag der Veröffentlichung 26.09.2017
Amtsblattnummer 184/2017 377266-2017
Termin 23.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

26/09/2017    S184    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-München: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen 2017/S 184-377266
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Objektplanung Gebäude LPH 6-9 HOAI § 34 und Objektplanung Freianlagen LPH 6-9 HOAI § 39 für den Neubau des Bildungszentrums der Innung für Elektro- und Informationstechnik in München. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71000000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München vergibt die Leistungen Objektplanung Gebäude LPH 6-9 HOAI § 34 und Objektplanung Freianlagen LPH 6-9 HOAI § 39 für den Neubau des BIldungszentrums in München-Riem. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71200000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE212 Hauptort der Ausführung: München-Riem. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München plant den Neubau des Bildungszentrums in München-Riem. Das Bauvorhaben wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (45 %) und dem Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (30 %) gefördert. Für die Maßnahme sollen die Leistungen Objektplanung Gebäude LPH 6-9 HOAI § 34 und Objektplanung Freianlagen LPH 6-9 HOAI § 39 beauftragt werden. Die Ausstattungsplanung ist nicht Gegenstand des Auftrages, diese wird separat an ein Fachbüro vergeben. Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München vertritt die Elektrohandwerke Elektrotechnik, Informationstechnik, Elektromaschinenbau und ist Träger einer umfassenden Berufsbildungsstätte, in der überwiegend überbetriebliche Berufsausbildung (ÜBA) an Personen in betrieblichen Ausbildungsverhältnissen nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung vermittelt werden. Über die künftigen Bedarfe und Auslastungen liegt ein Gutachten vor. Ein von dem Zuwendungsgeber bereits genehmigtes Raum- und Funktionsprogramm liegt dem Auftraggeber vor. Das Baugrundstück befindet sich im Geltungsbereich eines rechtsgültigen Bebauungsplanes und hat eine Fläche von 3 780 m2. In der Leistung sind Punkte des ökologischen Kriterienkataloges der LH München zu beachten. Die Gebäude sollen in einem Bauabschnitt errichtet werden. Der Großteil der Baustelleneinrichtung kann auf dem Baugrundstück untergebracht werden. Für schadensempfindliche Bauteile (Feuchteschutz, Dachabdichtung) wird eine Gewährleistung über 10 Jahre angestrebt. Für das genehmigte Raumprogramm ist eine Bruttogrundfläche von ca. 7 700 m2 geplant. Das hierzu erarbeitete und auf die Erfordernisse zugeschnittene Nutzungskonzept baut auf einer Gliederung der Werkstätten und Unterrichtsräume nach folgenden Funktionsbereichen auf: — Empfang, Kursreferat, Verwaltung, Cateringversorgung, — Werkstätten, praktischer Unterricht — fachtheoretischer Unterricht, — Tiefgarage. Für das Baugrundstück ist eine Versorgung mit Fernwärme vorgesehen. Ziel ist es, im Juli 2020 das Gebäude zu beziehen. Zudem ist die Einhaltung einer Kostenobergrenze Projektziel. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 21/12/2017 Ende: 31/07/2025 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Keine Veränderung der Leistung, Projektdauer abhängig vom Bauablauf. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Auswahlkriterien samt Gewichtung sind im Teilnahmeantrag veröffentlicht. Die Auswahlkriterien werden im Bewerbungsbogen weiter erläutert und differenziert. Die genaue Bewertung, die Anzahl der Referenzprojekte sowie die Unterkriterien, die gewertet werden, werden detailliert im Teilnahmeantrag bekanntgegeben. Referenzprojekte dürfen zum Beleg mehrerer Kriterien d/ bis e/ herangezogen werden. Die Nachforderung folgender Unterlagen wird vorbehalten: Bescheinigung öffentlicher Auftraggeber über die Ausführung der angegebenen Referenzprojekte. Die Nachforderung ist für jene Bewerber vorgesehen, die im Verfahren zur weiteren Teilnahme eingeladen werden. Die Angaben und Erklärungen aus den Ziff. III.1.1) bis III.1.3), zusammengefasst im Teilnahmeantrag dienen zur Auswahl der Teilnehmer für die Auftragsverhandlungen. Sofern mehrere Bewerber die gleiche Punktzahl erhalten, behält sich der Auftraggeber vor, ein Losverfahren durchzuführen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Stufenweise Beauftragung. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Siehe Vergabeunterlagen.