Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Trier: Sanierung Maximilian-Kolbe-Schule Wiebelskirchen Leistungen Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1-6 und 8 entsprechend HOAI §§ 53 und 55

Tag der Veröffentlichung 26.09.2017
Amtsblattnummer 184/2017 377177-2017
Termin 23.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

26/09/2017    S184    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Trier: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 184-377177
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Sanierung Maximilian-Kolbe-Schule Wiebelskirchen Leistungen Technische Ausrüstung Anlagengruppen 1-6 und 8 entsprechend HOAI §§ 53 und 55. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Der Auftrag umfasst die Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppen 1-6 und 8 entsprechend §§ 53 und 55 HOAI für die Sanierung Maximilian-Kolbe-Schule Wiebelskirchen. Es ist eine abschnittsweise und stufenweise Beauftragung von Teilleistungen der LPH 2-9 (TGA) vorgesehen. Die Umsetzung der Maßnahmen in einem Zeitraum von insgesamt ca. 5 Jahren geplant. Die Ausführung soll geschossweise erfolgen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DEC03 Hauptort der Ausführung: Neunkirchen. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Das Hauptgebäude der Maximilian-Kolbe-Schule in Wiebelskirchen muss aufgrund gravierender Mängel, insbesondere in brandschutztechnischer Hinsicht und wegen Bauschäden am Flachdach, saniert werden. Hierzu sind umfangreiche Maßnahmen zur Sicherstellung des ersten und zweiten Rettungsweges im Gebäude erforderlich. U.a. müssen die Treppenräume umgebaut und Raumtrennwände ertüchtigt werden. Im Rahmen der Maßnahme sollen schadstoffhaltige Materialien (Trennwände, Rasterdecken und Estrich) entfernt werden. Fassade und Dachfläche sollen energetisch saniert werden. Fassade und Sonnenschutz werden erneuert. Die Maßnahmen an den Fassaden kommen – anhängig von der Bewilligung der Zuschussgeber – ggf. erst später zur Ausführung. Hinzu kommen notwendige Maßnahmen im Bereich der Flachdachabdichtung und Flachdachentwässerung einschließlich der Entwässerungskanäle. Die Sanitäranlagen sollen teilweise saniert werden. Die Lüftungstechnische Anlagen sollen dem neuen Konzept angepasst werden. Anrechenbare Kosten: KG 300: ca. 7 614 439,68 EUR (netto) KG 400: ca. 2 731 655,77 EUR (netto) davon entfallen auf KG 410: ca. 503 526,00 EUR (netto), KG 420: ca. 372 872,00 EUR (netto), KG 430: ca. ca. 551 738,00 EUR (netto), KG 440/450: ca. 813 166,57 EUR (netto), KG 460: ca. 48 500,00 EUR (netto). II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 60 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Laufzeit der Maßnahme ca. 5 Jahre, Realisierung in Teilabschnitten. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach formaler Prüfung der Vollständigkeit der vorzulegenden Nachweise auf der Grundlage einer einheitlichen Bewertungsmatrix: Maßgebende Kriterien und Wichtungen für die Wertung der Teilnahmeanträge: Technische Leistungsfähigkeit / Fachliche Eignung und Zuverlässigkeit 100,00 v. H. Angabe zu Unterkriterien Kriterium „Fachliche Eignung und Zuverlässigkeit“: Angaben zur Personalstruktur in den vergangenen 3 Jahren, festangestellte und mit vergleichbaren Leistungen betrauten Mitarbeiter Unterkriterium Personalstruktur Technische Ausrüstung 10,00 v. H. . Die Angaben zu den benannten Kriterien werden wie folgt bewertet: jährliches Mittel der festangestellten und mit vergleichbaren Leistungen betrauten festangestellten Mitarbeiter der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre . Unterkriterium Personalstruktur Technische Ausrüstung ≥ 4 Personen = 3 Punkte, ≥ 3 Personen = 2 Punkte, ≥ 2 Personen = 1 Punkt, < 2 Personen = 0 Punkt. Angaben zu den Referenzen in den vergangenen 10 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen Unterkriterien Angaben zu den Referenzen vergleichbarer Leistungen Unterkriterium Anzahl (Quantität) der Referenzen. Wichtung Anzahl (Quantität) der Referenzen Wertungskriterium Büro/Unternehmen 15 v. H., Wertungskriterium Projektleiter TGA (HLS) 10 v. H., Wertungskriterium Projektleiter TGA (Elektro) 10 v. H., Wertungskriterium Bauleiter TGA 10 v. H. Bewertung der Anzahl (Quantität) der eingereichten Referenzen, des Unternehmers/Bewerbers (Büro/Unternehmen), des Projektleiters und des verantwortlichen Bauleiters, welche die Mindestkriterien je Wertungskriterium erfüllen: ≥ 3 Referenzen je Wertungskriterium = 3 Punkte, = 2 Referenzen je Wertungskriterium = 2 Punkte, = 1 Referenz je Wertungskriterium = 1 Punkt, < 1 Referenz je Wertungskriterium = Ausschluss. Unterkriterium Qualität der Referenzen. Wichtung Qualität der Referenzen. Wertungskriterium Büro/Unternehmen 15 v. H., Wertungskriterium Projektleiter TGA (HLS) 10 v. H., Wertungskriterium Projektleiter TGA (Elektro) 10 v. H., Wertungskriterium Bauleiter TGA 10 v. H. Für das Büro/Unternehmen / für die Projektleiter HLS und Elektro / für den Bauleiter jeweils: Wertungskriterium: Planung und Realisierung (Büro/Unternehmen / Projektleiter HLS und Elektro) / Örtliche Bauleitung (Bauleiter) der Sanierung eines Gebäudes mit vergleichbaren Anforderungen an Komplexität, z.B. energetische und brandschutztechnische Sanierung einer Schule, mit mindestens 500 000 EUR Baukosten (KG 400 brutto). A. Gebäude für Schulen und Ausbildung = 3 Punkte, Gebäude für Kindertagesstätten, Betreuung = 2 Punkte, Gebäude mit anderen Nutzungen = 1 Punkt. B. Energetische und Brandschutztechnische Sanierung = 3 Punkte, Sanierung = 2 Punkte, Neubau = 1 Punkt. C. ≥ 1 000 000 EUR Baukosten = 3 Punkte, ≥ 750 000 EUR und < 1.000.000 Mio EUR Baukosten = 2 Punkte, ≥ 500 000 EUR und < 750 000 EUR Baukosten = 1 Punkt, < 500 000 EUR Baukosten = 0 Punkte, keine Wertung. Die Punktwerte zu A. und B. und C. werden je Referenz addiert und gemittelt Allgemein gilt für das Ergebnis der Überprüfung (Qualität): Das Gesamtergebnis der Überprüfung (Qualität) der Referenzen wird jeweils je Wertungskriterium arithmetisch aus den Einzelergebnissen gemittelt. Die maximal mögliche Gesamtpunktzahl beträgt 300 Punkte. Die Bewerber mit der höchsten Bewertung werden zur Verhandlung aufgefordert. Die von den Bewerbern eingereichten personenbezogenen Angaben werden im Rahmen des Vergabeverfahrens verarbeitet und gespeichert. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Stufenvergabe: TGA Stufe 1: LPH 2-4, Stufe 2: LPH 5-7, Stufe 3: LPH 8-9. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Zum Nachweis der Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen, kann auf der unter I.1) angegebenen Internetseite des Auftraggebers ein Bewerberbogen heruntergeladen werden. Die Unterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag abzugeben. Die angegebene Vertragslaufzeit unter II.3 beinhaltet nicht die Dauer für den Anspruch auf Mängelbeseitigung..