Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Berlin: Rahmenvertrag Bauunterhaltungsarbeiten, General-Steinhoff-Kaserne und Blücher-Kaserne in Berlin, Technische Ausrüstung gem. § 53 ff HOAI, Anlagengruppen 4 und 5, Lph 2-9 sowie besondere Leistungen

Tag der Veröffentlichung 23.09.2017
Amtsblattnummer 183/2017 375188-2017
Termin 20.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

23/09/2017    S183    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Berlin: Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik 2017/S 183-375188
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Rahmenvertrag Bauunterhaltungsarbeiten, General-Steinhoff-Kaserne und Blücher-Kaserne in Berlin, Technische Ausrüstung gem. § 53 ff HOAI, Anlagengruppen 4 und 5, Lph 2-9 sowie besondere Leistungen. Referenznummer der Bekanntmachung: VgV 21-7372/17 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71334000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Siehe II.2.4 – Beschreibung der Beschaffung. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71321000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE300 Hauptort der Ausführung: General-Steinhoff-Kaserne Berlin, Kladower Damm 182-222, 14089 Berlin, Blücher-Kaserne Berlin, Sakrower Landstraße 100, 14089 Berlin. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Angaben zur Baumaßnahme — Allgemeine Beschreibung: Die General-Steinhoff-Kaserne in Berlin-Gatow wurde im Jahr 1935 errichtet und steht unter Ensembleschutz. Die GSK umfasst eine Fläche von ca. 48 ha mit 70 Gebäuden unterschiedlicher Nutzung. Die angrenzende Blücher-Kaserne wurde ebenfalls im Jahr 1935 errichtet. Die BLK umfasst eine Fläche von ca. 35 ha mit 42 Gebäuden unterschiedlicher Nutzung. — Auftraggeber/Nutzer: Bundesministerium für Verteidigung, vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, — Gebäudenutzung: Die Gebäude der GSK werden als Verwaltungs-, Schulungs-, Versorgungs- und Unterkunftsgebäude genutzt. Die Gebäude der BLK werden als Verwaltungs-, Schulungs-, Versorgungs- und Unterkunftsgebäude genutzt, — Art der Baumaßnahme: Bei der Art der Baumaßnahme handelt es sich um Bauunterhaltungsmaßnahmen. Für die durchzuführenden Einzelbaumaßnahmen (Instandsetzungen, Renovierungen, Reparaturen, kleinere Umbaumaßnahmen) erfolgt vor Leistungserbringung durch den AN, eine Zuordnung innerhalb des Leistungsbildes durch den AG, — BGF/BRI: Die BGF aller Gebäude der GSK beziffert sich mit ca. 145 000 m2. Die BGF aller Gebäude der BLK beziffert sich mit ca. 100 000 m2, — Projektkosten (netto) für KG 200-600 gem. DIN 276: Die voraussichtlichen anrechenbaren Gesamtkosten (KG 400-500) für die GSK betragen 1 270 000 EUR und für die BLK 670 000 EUR netto. Zur Ausführung kommen Einzelmaßnahmen von 150 EUR bis 300 000 EUR, — Projektdauer: 48 Monate. Gegenstand des Auftrages — Leistungsbereich: Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung gem. § 53ff HOAI, Anlagengruppen 4 und 5, — Leistungsbild: LPH 2 bis 9 sowie besondere Leistungen, — Beginn/Ende der Leistungserbringung: Voraussichtlicher Leistungsbeginn: 3.2018 Voraussichtliches Leistungsende: 2.2022 Aus haushalttechnischen Gründen sind 2 Verträge (ein Vertrag je Liegenschaft) abzuschließen. Im Falle einer Beauftragung ist zu beachten, dass Personen, die einem Staat der beiliegenden Staatenliste angehören, keinen Zutritt auf die Liegenschaft haben. Es ist eine stufenweise Vergabe der Leistungen vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungen besteht jedoch nicht. II.2.5) Zuschlagskriterien Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 48 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Auswahl erfolgt nach den Angaben zur Bewertung wie im Bewerbungsbogen beschrieben. Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend (§ 51 VgV). Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend den zu Grunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, kann die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen werden (§ 75 Abs. 6 VgV). II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben Der Vertrag ist erst in der 2. Stufe des Verfahrens einzureichen. Hierzu erhalten die für das Verhandlungsverfahren ausgewählten Teilnehmer gemäß § 17 Abs. 4 VgV eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes mit allen erforderlichen Unterlagen für die Angebotserstellung.