Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Berlin: EHB Technische Ausrüstung „Energetischen Sanierung von Öffentlichen Denkmalobjekten“ §53 HOAI Fachplanung TA Anlagengruppe 1-8 ohne Anl. gr. 6

Tag der Veröffentlichung 23.09.2017
Amtsblattnummer 183/2017 375195-2017
Termin 20.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

23/09/2017    S183    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 183-375195
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: EHB Technische Ausrüstung „Energetischen Sanierung von Öffentlichen Denkmalobjekten“ §53 HOAI Fachplanung TA Anlagengruppe 1-8 ohne Anl. gr. 6. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Die Evangelische Hochschule Berlin / EHB beabsichtigt die Vergabe für die Fachplanung für die nachhaltige energetische, bauliche und landschaftsplanerische Sanierung der denkmalgeschützten Bausubstanz für die Gebäude A-F der Evangelische Hochschule Berlin / EHB die; hier: Beauftragung von Fachplanungsleistungen in Gebäude und Anlagen sowie Freianlagen gem. §§ 53 und 55 HOAI entsprechend den Leistungsbildern der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) vorerst für die LP 3 – Entwurfsplanung, mit der Option der stufenweisen Beauftragung für die LP 4 – Genehmigungsplanung, LP 5 – Ausführungsplanung, LP 6 – Vorbereitung der Vergabe, LP 7 – Mitwirkung bei der Vergabe, LP 8 – Objektüberwachung, LP 9 – Objektbetreuung und Dokumentation. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71300000 71314100 71315000 71320000 71321000 71321200 71321400 71356000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE300 Hauptort der Ausführung: Teltower Damm 118-122, 14167 Berlin, Deutschland. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Gem. den Förderrichtlinien des Landes Berlin (siehe ABau) und dem Programm BENE – Klima: Förderung von Projekten im Bereich „Energetischen Sanierung von Öffentlichen Denkmalobjekten“ Förderschwerpunkt: 2. Energieeffizienz/Erneuerbare Energien/öffentliche Infrastrukturen ist die nachhaltige energetische Sanierung der auf dem ensemblegeschützten Campus der EHB befindlichen Gebäude in mehreren Bauabschnitten verteilt auf mehrere Jahresscheiben geplant. Die mangelnde Wärmedämmung der Gebäude der EHB und die veralteten Technischen Anlagen aus den 60-70er Jahren entsprechen nicht den jahreszeitlich variierenden Anforderungen an den Lehrbetrieb. Z.Zt. liegt der Primärenergiebedarf des Bestandes bei etwa 1,31 MWh pro Jahr, nach der Sanierung soll eine Reduzierung auf max. 0,56 MWh pro Jahr erreicht werden. Hierzu sind sowohl bauliche als auch anlagentechnische Ertüchtigungen hinsichtlich der zu erreichenden Einsparungen beim Endenergiebedarf von min. 63 % zu erreichen. Diese Maßnahmen müssen im Einklang mit dem bestehenden Ensembleschutz auf dem Hochschulcampus und des Denkmalschutzes für das Bibliotheksgebäude erreicht werden. Grundlage für diese Zielstellung ist ein Energiegutachten von 2011, in dem aufgezeigt wird, dass mit den empfohlenen Maßnahmen eine Verringerung der Energiekosten und Verbesserung der Arbeitsbedingungen möglich wird. Die im Rahmen der Vorplanungsphase (LP 2 HOAI inkl. Aufstellung des Förderantrags) aufgestellte Projektskizze dient der gem. Antragsverfahren notwendigen Präzisierung zur Beschreibung der Energetischen Baumaßnahmen hinsichtlich der Qualifizierung und Darstellung der Wirtschaftlichkeit, sowie der Bestätigung der auf Förderungsmöglichkeit. Die Förder- bzw. Finanzierungsanträge wurden bereits eingereicht. Nach der Finanzierungszusage ist die Fortführung der weiteren Planungsphasen auf der Grundlage der ausschreibungsgegenständlichen Fach- und Objektplanungsleistungen fort zu führen. Die energetischen Baumaßnahmen an den drei Gebäudeteilen (Hauptgebäude F, Seminargebäude Haus A – D, und Bibliotheksgebäude) müssen bei Aufrechterhaltung des Studienbetriebes in Jahresscheiben abschnittsweise realisiert werden. Der Kostenrahmen beträgt 8 703 000 EUR (brutto), inkl. Unvorhergesehenes, für die KGr. 200 – 700 gemäß DIN 276 für die Energetischen Maßnahmen und wird als Baukostenobergrenze festgeschrieben. Eine entsprechende Vereinbarung gem. ABau hier: Formular IV 406 F (Vereinbarung einer Baukostenobergrenze als Beschaffenheit) wird als Anlage zu Vertrag Vertragsbestandteil. Eine zentrale Zielstellung bei der Projektumsetzung ist die Erreichung des CO2-Einsparungsziels gem. Projektskizze – siehe dort Pkt 2(CO2-Einsparung: gesamt CO2-Einsparung der Baumaßnahme: 707,8 Tonnen/Jahr (je Haus: Haus A-D =224,6 t/a; Haus E =194,2 t/a; Haus F =289 t/a – d.h. Endenergieeinsparung für: Haus A-D =69 %; Haus E =59 % Haus F =74 %). Daher werden diese CO2-Einsparungs-Vorgaben als Beschaffenheitsvereinbarung vertraglich festgeschrieben. Im Rahmen der Planung der technischen Anlage im Innern der Gebäude und Anlagen sowie in den Außenanlagen (KG 400 und 540 gem. DIN 276) erfolgt die Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen an einen Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft. Vertragspartner ist im Auftragsfall der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft, eine Koordinierung der Leistungen obliegt dem Vertragspartner ohne gesonderte Vergütung, soweit hierzu nicht Vereinbarungen im Rahmen der Auftragsvergabe getroffen wurden. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 30 Kostenkriterium - Name: Vorgehenskonzept / Gewichtung: 30 Kostenkriterium - Name: Organisationskonzept / Gewichtung: 30 Kostenkriterium - Name: Angebotspräsentation / Gewichtung: 10 II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/01/2018 Ende: 31/12/2020 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Für den Fall, dass mehr als fünf geeignete Bewerber zur Verfügung stehen wird eine Auswahl anhand objektiver Kriterien getroffen. Die Kriterien sowie die Punkteverteilung anhand dieser Kriterien können Sie unter folgendem Link abrufen: http://cloud.projektr2.de/index.php/s/7P2DfkdIilXUqYN Ergeben sich auf Basis der Punkteverteilung keine 5 Bewerber, die mehr Punkte haben als andere Bewerber – gleicher Punktwert nach Auswertung – erfolgt die Auswahl der Bewerber aus dieser mit gleicher Punktzahl bepunkteten Gruppe durch Losentscheid (gem. § 75 Abs. 6 VgV, d. h. die Teilnehmer die bezogen auf den Wertungsplatz die gleiche Punktzahl erlangen, werden bis zur Erlangung von max. 5 Teilnehmern durch Losentscheid ermittelt). Liegen weniger als 3 geeignete Bewerber vor, behält sich der Auftraggeber vor, das Verhandlungsverfahren mit den geeigneten Teilnehmern durchzuführen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Stufenweise Beauftragung ab der LP 4– Genehmigungsplanung, LP 5 – Ausführungsplanung, LP 6 – Vorbereitung der Vergabe, LP 7 – Mitwirkung bei der Vergabe, LP 8 – Objektüberwachung und LP 9 – Objektbetreuung und Dokumentation gem. HOAI. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung der Gesamtleistung besteht nicht. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja Projektnummer oder -referenz: BENE 1032-B2-G EFRE. II.2.14) Zusätzliche Angaben Bitte registrieren Sie sich formlos unter post@projektr2.de zur Sicherstellung der Teilnahme am relevanten Schriftverkehr bei Ergänzungen.