Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Markt Bechhofen an der Heide: Fachplanung zur Umsetzung eines Breitbandausbauprojektes

Tag der Veröffentlichung 22.09.2017
Amtsblattnummer 182/2017 372921-2017
Termin 18.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

22/09/2017    S182    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation)  Deutschland-Markt Bechhofen an der Heide: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 182-372921
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Fachplanung zur Umsetzung eines Breitbandausbauprojektes. II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: Fachplanungsleistungen zur Umsetzung eines Breitbandausbauprojektes im Betreibermodell mit Planung, technischer Begleitung der weiteren Vergabeverfahren, besonderen Leistungen zur Dokumentation im Sinne des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau sowie mit Bauüberwachungsleistungen. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71311300 71316000 71330000 71248000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE256 Hauptort der Ausführung: Markt Bechhofen an der Heide und Ortsteile der Stadt Ornbau. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Gegenstand des Vergabeverfahrens sind sämtliche Leistungen der Fachplanung in den Leistungsbildern Ingenieurbauwerke und Technische Ausrüstung nach HOAI zur Umsetzung des Breitbandausbauprojekts als Betreibermodell. Der Auftragnehmer soll ein passives Leerrohr- und Glasfasernetz planen und die Ausführung der Bauleistungen im Auftrag des KMB überwachen. Hierfür sollen die Entwurfsplanung, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung, die Vorbereitung und die technische Begleitung/Ausgestaltung der Vergabe der Bauleistungen (sowie der Betreiberleistungen) sowie die Bauüberwachung und die Objektbetreuung entsprechend den Leistungsphasen 3 bis 9 des § 43 HOAI 2013 für Tiefbauleistungen und des § 55 HOAI 2013 für technische Anlagen erbracht werden. Bei den Tiefbau- und Betreiberleistungen wird es zwei Gebietslose geben, einmal ein Projektgebiet, das mit Fördermitteln des Bundes und des Freistaats gefördert wird (Gebietslos 1), einmal ein Gebiet, das vollständig mit Eigenmitteln finanziert wird (Gebietslos 2). Da die Planungsleistungen aber ein einheitliches Gesamtbild ergeben müssen, sind die Planungsleistungen nicht in Gebietslose geteilt. Nur für das Gebietslos 2 wird auch eine Vorplanung gemäß Leistungsphase 2 für die verschiedenen Leistungsbilder beauftragt werden; für Gebietslos 1 ist diese Leistung bereits im Rahmen der Beantragung der Fördermittel erbracht worden. Daneben sind zu erbringen weitere Besondere Leistungen zur Dokumentation im Sinne des Bundesförderprogramms für den Breitbandausbau. Dazu gehört auch die Begleitung bei der Beantragung des endgültigen Zuwendungsbescheides sowie bei den Fördermittelanforderungen und der Verwendungsnachweisführung. Darüber hinaus ist die Ergänzung des Fördermittelantrags im Hinblick auf die Erweiterung der Fördermöglichkeiten für die Anbindung von Schulen für die vom Projektgebiet (Gebietslos 1) erfasste Schule zu prüfen und ggf. in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber sowie den Fördermittelgebern bis zur Erteilung des endgültigen Zuwendungsbescheides umzusetzen. Für die zu erbringenden Leistungen ist einerseits auf den bisherigen Planungsleistungen, die im Rahmen der Antragstellung zur Gewährung der Fördermittel des Bundes erbracht wurden, aufzusetzen (betrifft nur das Gebietslos 1 der Erschließungsmaßnahmen). Andererseits sind ebenso die Planungsleistungen ebenso wie die teilweise bereits ausgeführten Verlegeleistungen der jetzigen Planung für die Eigenausbaugebiete zugrunde zu legen (Gebietslos 2 der Erschließungsmaßnahmen, einschließlich Prüfung und Planung der weiteren Anbindung der im Gebietslos 2 befindlichen Schule). Hierbei sind im Sinne des einheitlichen Aufbaus der Netzinfrastruktur des KMB auch im Rahmen des eigenwirtschaftlichen Ausbaus die technischen Vorgaben der Förderrichtlinie des Bundes zu berücksichtigen, um einen einheitlichen Netzstandard und Kompatibilität zwischen den Netzabschnitten zu erreichen. Daher muss teilweise auch eine Modifizierung der bestehenden Planungs- und Verlegeleistungen erfolgen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Qualitätskriterium - Name: Konzept für die Leistungserbringung / Gewichtung: 35 % Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise und Instrumente zur Kostenoptimierung und -sicherung / Gewichtung: 20 % Qualitätskriterium - Name: Reaktionszeiten/Sicherstellung der örtlichen Präsenz / Gewichtung: 20 % Preis - Gewichtung: Angebotspreis 25 % II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 01/02/2018 Ende: 31/12/2019 Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Beschreibung der Verlängerungen: Der Auftrag kann durch stufenweisen Abruf späterer Leistungsphasen für Gebietslos 2 der Erschließungsmaßnahmen verlängert werden. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen. II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: 1. Gesamtlage des Bewerbers (50 %), davon Referenzen (30 %), Geschäftstätigkeit, wirtschaftliche Entwicklung (20 %) 2. Leistungsfähigkeit des Bewerbers (50 %), davon Personal- und Teamstruktur für die Durchführung des Auftrags, Projektleiter (25 %), Technische Ausstattung (15 %), Sicherstellung von Qualität und Termintreue (10 %) Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Beauftragung der späteren Leistungsstufen im Gebietslos 1 der Erschließungsmaßnahmen hängt auch von der Genehmigung der Fördermittelgeber ab. Im Gebietslos 2 der Erschließungsmaßnahmen erfolgt die Beauftragung der späteren Leistungsstufen in Abhängigkeit vom nachgewiesenen Bedarf. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen. II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben