Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

Deutschland-Frankfurt am Main: Elektrifizierung Nürnberg – Marktredwitz Planungsleistungen Los 1: VA/LST Los 2: IBW/OLA

Tag der Veröffentlichung 20.09.2017
Amtsblattnummer 180/2017 369531-2017
Termin 18.10.2017
Verfahren Verhandlungsverfahren
Zulassungsbereich EU / EWR
Sprache DE
Sie sehen die Kurzfassung des ausgewählten Ausschreibungstextes, bitte loggen Sie sich ein um den kompletten Ausschreibungstext sehen zu können. Als Abonnent können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen, falls Sie die Zugangsdaten nicht vorliegen haben, können Sie diese per E-Mail anfordern aboservice@wettbewerbe-aktuell.de

Hier können Sie Ihr Abonnement der Fachzeitschrift wettbewerbe aktuell bestellen und erhalten per E-Mail ihre Zugangsdaten.

Kurzbeschreibung

20/09/2017    S180    - - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Verhandlungsverfahren  Deutschland-Frankfurt am Main: Dienstleistungen von Ingenieurbüros 2017/S 180-369531
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags: Elektrifizierung Nürnberg – Marktredwitz Planungsleistungen Los 1: VA/LST Los 2: IBW/OLA. Referenznummer der Bekanntmachung: 17FEI27853 II.1.2) CPV-Code Hauptteil 71300000 II.1.3) Art des Auftrags Dienstleistungen II.1.4) Kurze Beschreibung: ABS Elektrifizierung Nürnberg-Marktredwitz, Strecke 5903, Planungsabschnitt 5 von km 104,2 bis km 123,4, LPH 1-2 Los 1: VA/LST Los 2: IBW/OLA. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: ABS Elektrifizierung Nürnberg – Marktredwitz; Planungsabschnitt 5 von Immenreuth bis Marktredwitz, Los 1: Oberbau/LST Los-Nr.: 1 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71300000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE24 Hauptort der Ausführung: Immenreuth – Marktredwitz. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Für das im Vorhaben ABS Elektrifizierung der Strecke Nürnberg – Marktredwitz soll im Rahmen einer Vorplanung (Lph 1 und 2) eine nach technischen und wirtschaftlichen Aspekten umsetzbare Objekt- und Fachplanung durchgeführt werden. Im Rahmen der Vorplanung sind neben den Grundleistungen auch Lösungsvarianten zur Leistungsbeschreibung auszuarbeiten und die Lösungsvorschläge in einer Gegenüberstellung sowohl technisch als auch wirtschaftlich zu bewerten. Die mit der Optimierung vorgelegten Ergebnisse sind zusammenzufassen sowie mit Kosten zu untersetzen, zu begründen und zur letztendlichen Entscheidung dem Besteller vorzulegen. Als Bestandteil des Bedarfsplanprojektes „ABS Nürnberg – Marktredwitz – Reichenbach / Grenze D/CZ (-Prag)“ und des TEN-Korridors „Rhein – Donau“ soll nach der Elektrifizierung des Streckenabschnitts Reichenbach – Hof – Marktredwitz auch der Abschnitt zwischen Nürnberg und Marktredwitz elektrifiziert werden. Hauptziel dieses Projekts ist die Elektrifizierung der VzG-Strecke 5903 im Abschnitt Nürnberg Hbf – Marktredwitz. Um auch elektrifizierten Güterverkehr auf diesem Streckenabschnitt zu ermöglichen, ist zusätzlich die Güterzugzubringerstrecke vom Nürnberger Rangierbahnhof (VzGStrecke 5922) von Nürnberg Ost nach Nürnberg-Dutzendteich zu elektrifizieren. Die 125 km lange Strecke 5903 Nürnberg – Kirchenlaibach – Marktredwitz ist eine zweigleisige nichtelektrifizierte Hauptbahn. Knotenpunkte sind die Bahnhöfe Nürnberg, Hersbruck, Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Marktredwitz. Die Strecke 5903 verläuft von Nürnberg Hbf durch das Pegnitztal über die Orte Lauf, Hersbruck und Neuhaus bis nach Pegnitz und von dort weiter über Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Neusorg bis nach Marktredwitz. Zusätzlich zu den Bahnhöfen in den Knotenpunkten befinden sich auf der Strecke mehrere Haltepunkte die ausschließlich durch den Nahverkehr bedient werden. Neben der Umsetzung der Elektrifizierung selbst ist die Streckenausrüstung gemäß Streckenstandard M 160 unter Beachtung der betrieblich-verkehrlichen Anforderungen mit ETCS Level 1 im Bereich der verbleibenden Relaisstellwerke sowie ETCS Level 2 im Bereich von Elektronischen Stellwerken zu dimensionieren und die Infrastruktur für Güterzüge mit 750 m Nutzlänge auszulegen. Der hier die Vergabe betreffende Planungsabschnitt 5 beginnt in Bahn-km 104,200 und liegt in Höhe des Einfahrvorsignals am Streckengleis Marktredwitz – Kirchenlaibach der Strecke 5903. Der Planungsabschnitt 5 endet in Bahn-km 123,400 in Höhe der Straßenüberführung Meußeldorfer Straße in Marktredwitz. Die Strecke 5903 im Planungsabschnitt 5 von Bahn-km 104,200 bis 123,400 verläuft durch die Gemeindegebiete von Immenreuth, Kulmain, Ebnath, Neusorg, Pullenreuth, Waldershof im Regierungsbezirk Oberpfalz. Weitere Inforamtionen zu den im Los 1 enthaltenen Gewerken VA/LST/ 50 Hz/ TK finden Sie in den Vergabeunterlagen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 25/01/2018 Ende: 27/11/2019 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: ABS Elektrifizierung Nürnberg – Marktredwitz; Planungsabschnitt 5 von Immenreuth bis Markt-redwitz, Los 2: KIB/OLA Los-Nr.: 2 II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 71300000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE24 Hauptort der Ausführung: Immenreuth – Marktredwitz. II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Für das im Vorhaben ABS Elektrifizierung der Strecke Nürnberg – Marktredwitz soll im Rahmen einer Vorplanung (Lph 1 und 2)eine nach technischen und wirtschaftlichen Aspekten umsetzbare Objekt- und Fachplanung durchgeführt werden. Im Rahmen der Vorplanung sind neben den Grundleistungen auch Lösungsvarianten zur Leistungsbeschreibung auszuarbeiten und die Lösungsvorschläge in einer Gegenüberstellung sowohl technisch als auch wirtschaftlich zu bewerten. Die mit der Optimierung vorgelegten Ergebnisse sind zusammenzufassen sowie mit Kosten zu untersetzen, zu begründen und zur letztendlichen Entscheidung dem Besteller vorzulegen. Als Bestandteil des Bedarfsplanprojektes „ABS Nürnberg – Marktredwitz – Reichenbach / Grenze D/CZ (-Prag)“ und des TEN-Korridors „Rhein – Donau“ soll nach der Elektrifizierung des Streckenabschnitts Reichenbach – Hof – Marktredwitz auch der Abschnitt zwischen Nürnberg und Marktredwitz elektrifiziert werden. Hauptziel dieses Projekts ist die Elektrifizierung der VzG-Strecke 5903 im Abschnitt Nürnberg Hbf – Marktredwitz. Um auch elektrifizierten Güterverkehr auf diesem Streckenabschnitt zu ermöglichen, ist zusätzlich die Güterzugzubringerstrecke vom Nürnberger Rangierbahnhof (VzGStrecke 5922) von Nürnberg Ost nach Nürnberg-Dutzendteich zu elektrifizieren. Die 125 km lange Strecke 5903 Nürnberg – Kirchenlaibach – Marktredwitz ist eine zweigleisige nichtelektrifizierte Hauptbahn. Knotenpunkte sind die Bahnhöfe Nürnberg, Hersbruck, Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Marktredwitz. Die Strecke 5903 verläuft von Nürnberg Hbf durch das Pegnitztal über die Orte Lauf, Hersbruck und Neuhaus bis nach Pegnitz und von dort weiter über Schnabelwaid, Kirchenlaibach und Neusorg bis nach Marktredwitz. Zusätzlich zu den Bahnhöfen in den Knotenpunkten befinden sich auf der Strecke mehrere Haltepunkte die ausschließlich durch den Nahverkehr bedient werden. Neben der Umsetzung der Elektrifizierung selbst ist die Streckenausrüstung gemäß Streckenstandard M 160 unter Beachtung der betrieblich-verkehrlichen Anforderungen mit ETCS Level 1 im Bereich der verbleibenden Relaisstellwerke sowie ETCS Level 2 im Bereich von Elektronischen Stellwerken zu dimensionieren und die Infrastruktur für Güterzüge mit 750 m Nutzlänge auszulegen. Der hier die Vergabe betreffende Planungsabschnitt 5 beginnt in Bahn-km 104,200 und liegt in Höhe des Einfahrvorsignals am Streckengleis Marktredwitz – Kirchenlaibach der Strecke 5903. Der Planungsabschnitt 5 endet in Bahn-km 123,400 in Höhe der Straßenüberführung Meußeldorfer Straße in Marktredwitz. Die Strecke 5903 im Planungsabschnitt 5 von Bahn-km 104,200 bis 123,400 verläuft durch die Gemeindegebiete von Immenreuth, Kulmain, Ebnath, Neusorg, Pullenreuth, Waldershof im Regierungsbezirk Oberpfalz. Auf dem Streckenabschnitt (PA 5) von Bahn-km 104,2 (Gemeinde Immenreuth) bis Bahn-km 123,4 (Stadt Marktredwitz) wird die zweigleisige Strecke mehrmals durch Straßen unterschiedlicher Widmung gekreuzt. Darüber hinaus bestehen Kreuzungen mit Fließgewässern bzw. natürlichen Gewässern in Form von Bächen. Die Gewässer werden ausschließlich mit Eisenbahnüberführungen gekreuzt. Die Kreuzungen mit den Straßenanlagen sind sowohl in Form von Eisenbahnüberführungen als auch Straßenüberführungen ausgebildet. Im Planungsabschnitt 5 sind im Bestand 14 Eisenbahnüberführungen und 8 Straßenüberführungen sowie zwei Tunnelobjekte vorhanden. Weitere Informationen zu den im Los 2 enthaltenen Gewerken KIB/OLA erhalten Sie in den Vergabeunterlagen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 23 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben